Abo
  • Services:
Anzeige
Anki Overdrive
Anki Overdrive (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mario Kart in der Slot-Car-Variante

Die Steuerung ist nicht schwer. Unser Auto fährt auf dem Kurs weitgehend selbstständig. In erster Linie sind wir damit beschäftigt, im richtigen Moment Gas zu geben oder zu verlangsamen, hin und wieder lenken wir nach links oder rechts, um in eine gute Schussposition zu gelangen - oder den Schüssen der Verfolger zu entkommen. Die Kurven nimmt das Auto ohne unsere Hilfe.

Das klingt simpel und wenig herausfordernd - das reine Fahren unterscheidet sich nicht wesentlich von klassischen Autorennbahnen. Doch gegen die KI ist schwer anzukommen. Obwohl wir nur gegen eine mittelstarke KI spielen, dauert es nur wenige Minuten, bis die beiden Autos der menschlichen Spieler wie von Geisterhand gleichzeitig von der Bahn katapultiert werden. Die KI hat als erste fünf Abschüsse erzielt.

Anzeige

Auto-Tuning wie bei Need for Speed

Trotz unserer Niederlage bekommt jeder menschliche Spieler einige Punkte im Spiel gutgeschrieben. Damit können wir nun einkaufen gehen und unser Auto aufleveln: Ein wenig mehr Motorleistung, und unser Auto fährt schneller, ein besserer Schild verträgt mehr Schüsse, oder wir kaufen eine neue Spezialfähigkeit.

Die Neuerwerbungen können direkt auf ein Fahrzeug übertragen und dort dauerhaft gespeichert werden. Wer fleißig trainiert und sein Fahrzeug hochrüstet, wird diesen Vorteil auch im Rennen mit anderen Besitzern von Overdrive-Sets ausspielen können. Interessanterweise gilt das auch für die KI: Ein Computerfahrer kann nur jene Fähigkeiten im Auto nutzen, die darin auch verbaut wurden. Ob menschlicher Fahrer oder KI, die Verbesserungen können nur dann voll benutzt werden, wenn das der Spielleiter zulässt. Anfänger mit neuen Autos sind altgedienten Profis also nicht auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Unsere misstrauische Frage, ob der Kauf von Fähigkeiten nicht auf Pay-to-Win hinauslaufen könne, verneinen die Macher. Die Verbesserungen könnten nur durchs Spielen erworben werden. In-App-Käufe von Fahrzeugverbesserungen sind derzeit nicht geplant.

 Anki Overdrive angespielt: Carrera-Bahn und Videospiel in einemHightech auf vier kleinen Rädern 

eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 17. Mär 2015

Ob "enttäuschend" oder nicht stand ja gar nicht zur Debatte. ;) Die Aussage war ja, dass...

krakos 16. Mär 2015

Amazon hat keine Carrerabahn für 20 ¤

neocron 16. Mär 2015

nein, eigentlich vergleichst du aepfel und birnen ... waehrend beim Fussball die Technik...

mryello 16. Mär 2015

Schrott - Carrera 1:24 - That's it... :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Gefällt mir

    Cohaagen | 03:08

  2. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50

  3. Re: Ping-Zeiten

    Smincke | 02:38

  4. Tja schweizer Qualität ist auch ein Mythos....

    bernstein | 02:21

  5. Re: Es wird immer was vergessen

    server07 | 02:04


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel