Abo
  • Services:
Anzeige
Server des PHP-Teams erfolgreich angegriffen
Server des PHP-Teams erfolgreich angegriffen (Bild: PHP.net)

Angriff PHP.net als Malware-Schleuder missbraucht

Angreifer haben Webinhalte der offiziellen PHP-Website Php.net modifiziert und darüber Malware an Nutzer verteilt. Wie der Einbruch in die Server gelang, konnte noch nicht geklärt werden.

Anzeige

Php.net, die offizielle Website des PHP-Projekts, ist als Malware-Schleuder missbraucht worden. Die Seite zählt laut Alexa zu den 250 am häufigsten aufgerufenen Websites weltweit.

Aufgefallen ist der Einbruch durch Googles Safe-Browsing-Technik, die Php.net als malwareverseucht eingestuft hat, so dass unter anderem Googles Browser Chrome vor dem Besuch der Seite warnte. PHP-Erfinder Rasmus Lerdorf hielt die Warnung zunächst für einen Fehler aufseiten von Google, da das zu beobachtende Verhalten - minimierter und verschleierter Code, der dynamisch in die Datei userprefs.js eingefügt wird - beabsichtigt war. Das PHP-Team musste aber in der Nacht feststellen, dass es sich nicht um einen Fehler von Google, sondern um einen erfolgreichen Angriff auf Php.net handelt.

Bei der Analyse der Logfiles von static.php.net fiel auf, dass die Datei userprefs.js ab und an mit der falschen Größe ausgeliefert wird, nach einigen Minuten aber wieder korrekt aussah. Das liegt an einem Cronjob, der Dateien per rsync abgleicht. Googles Crawler hat die Seite aber in einem Moment erfasst, als eine veränderte Datei ausgeliefert wurde. Ein glücklicher Zufall, denn andernfalls wäre der Einbruch wohl erst später bemerkt worden.

Im Rahmen der weiteren Analyse wurden alle Server überprüft: Neben static.php.net, auf dem auch die Domain git.php.net gehostet wird, war demnach auch der für bugs.php.net betroffen.

Vom 22. bis zum 24. Oktober Malware ausgeliefert

Nach aktuellem Stand wurde zwischen dem 22. und dem 24. Oktober 2013 über eine Javascript-Datei Malware ausgeliefert. Laut Barracuda Networks handelte es sich dabei um SWF-Dateien, so dass offenbar Sicherheitslücken in Adobe Flash ausgenutzt wurden.

Bleibt die Frage, wie es den Angreifern gelungen ist, die Datei immer wieder zu modifizieren. Eine Antwort darauf hat das PHP-Team noch nicht. Nach einer Überprüfung des Code-Repositorys, das zudem bei Github gespiegelt ist, gehen die PHP-Entwickler aber davon aus, dass der Code von PHP selbst nicht verändert wurde. Vorerst aber wurde Git-Repository in einen Read-Only-Modus versetzt.

Zudem wurden alle betroffenen Server auf neuen Maschinen neu aufgesetzt.

Möglicherweise Zugriff auf privaten SSL-Schlüssel

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Angreifer auch Zugriff auf den privaten SSL-Schlüssel für Php.net erlangen konnten, hat das PHP-Team alle seine SSL-Zertifikate zurückgezogen (revoked) und begonnen, neue Zertifikate aufzusetzen. Der Zugriff auf die Teile von Php.net, die SSL voraussetzen, soll in Kürze vollständig wiederhergestellt sein.


eye home zur Startseite
GodsBoss 26. Okt 2013

Meiner Erfahrung nach reicht es auf den meisten Seiten, ein oder zwei Domains für die...

Endwickler 25. Okt 2013

Vielleicht enthält das hier etwas von dem, was du wissen willst: http://www.google.com...

dopamin85 25. Okt 2013

Ok hab was überlesen *sorry

belugs 25. Okt 2013

Hi, falls Du flash hast - ja! Also es ist möglich! Aber es kann ja auch sein, dass Du es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Bodenseeregion
  2. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  3. COMPO Expert GmbH, Münster
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-25%) 29,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation

  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

  1. ISO 26262

    PiranhA | 20:32

  2. Re: Dem Inginöör ist nichts zu schwöör!

    George99 | 20:29

  3. Re: TÜV sollte erst mal üben

    nicoledos | 20:21

  4. Re: Meistwerk?

    blubberer | 20:19

  5. Re: Da Youtube mind. die andere Hälfte bekommt.

    George99 | 20:19


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel