Angriff auf Webseite: Sparkasse verteilte Schadsoftware
Die offizielle Webseite der Sparkasse wurde Ziel eines Angriffs. (Bild: Sparkasse/Screenshot: Golem.de)

Angriff auf Webseite Sparkasse verteilte Schadsoftware

Die Webseite sparkasse.de hat am Montag, dem 18. Februar 2013 über einige Stunden Schadsoftware verteilt. Viele Details nennt der Deutsche Sparkassen- und Giroverband jedoch nicht.

Anzeige

Kriminelle haben erfolgreich die Webseite des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) angegriffen. Es gelang ihnen am 18. Februar 2013 um 12:45 Uhr, auf der Webseite sparkasse.de Schadsoftware zu platzieren, die dann über vier Stunden bis 17:05 Uhr an Besucher der Webseite verteilt wurde. Laut der DSGV-Mitteilung konnte ein Angriff nur erfolgreich sein, wenn der Nutzer keinen aktuellen Virenscanner installiert hatte.

Sollte der Nutzer beispielsweise wegen einer veralteten Signatur betroffen sein, gibt es einfache Abhilfe. Der DSGV versichert, dass alle gängigen Virenscanner den Schädling erkennen und entfernen können. Leider versäumt es die Sparkasse, technische Details zu dem Angriff zu veröffentlichen. Damit ließe sich leichter beurteilen, ob die eigenen Schutzmaßnahmen ausreichen. So ist unklar, ob eine Sicherheitslücke ausgenutzt wurde und welche oder ob eventuell ein Social-Engineering-Angriff stattfand.

Die Betreiber der Webseite haben nach dem Entdecken des Angriffs ihre Webseite umgehend vom Netz genommen und erst nach einer Prüfung nach und nach wieder online gestellt. Zudem werden die Nutzer der Webseite direkt auf der Hauptseite über den Vorfall aufgeklärt. Außerdem versichert der DSGV, dass nur der Bereich für die Erstinformation betroffen gewesen sei. Wer etwa das Onlinebanking oder andere Webseiten, etwa lokaler Sparkassen, genutzt habe, sei keiner Gefahr ausgesetzt gewesen.


Sebi83 21. Feb 2013

Dann solltest du lieber mal schnell dein Netzwerk Kabel (WLAN nutzt du doch bestimmt...

TrololoPotato 21. Feb 2013

Ich habe mit derselben Konfiguration wie Plany auch Java deaktiviert, Flash - wie gesagt...

hei_zen 20. Feb 2013

ARTIKEL: Angriff auf Webseite: Sparkasse verteilte Schadsoftware

tingelchen 20. Feb 2013

Wenn Schadsoftware verbreitet wird und es sich nicht gerade um ein Java Programm handelt...

jg (Golem.de) 20. Feb 2013

Natürlich Februar, danke für den Hinweis!

Kommentieren



Anzeige

  1. Enterprise Architekt IT (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Prozesse und Methoden Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München
  4. Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w) im Bereich Zahlungsverkehr
    LogPay Financial Services GmbH, Eschborn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel