Anzeige
Sim City Social
Sim City Social (Bild: Golem.de)

Angespielt: Sim City Social in der offenen Beta

Sim City Social
Sim City Social (Bild: Golem.de)

Straßen verlegen und Häuser bauen: Maxis hat seinen Städtebauklassiker als Sim City Social auf Facebook veröffentlicht - was unter anderem dafür sorgt, dass Echtweltfreunde als Sims in der Metropole auftauchen können.

Unter dem Titel Sim City Social bietet das Entwicklerstudio Maxis - eine Tochter von Electronic Arts - seinen Aufbauspielklassiker über Facebook an. Social läuft offiziell zwar noch in der offenen Betaphase, spürbare Einschränkungen oder sichtbare Fehler hat eine Probepartie allerdings noch nicht offenbart - auch das Mikropayment für den Free-to-Play-Titel ist bereits implementiert.

Anzeige

Social wirkt wie eine Mischung aus dem vereinfachten Spielprinzip aus älteren Sim City plus dem typischen Aufbau von Titeln wie Cityville. Der Spieler wählt in einem Baumenü aus, ob er beispielsweise eine Straße, ein Haus, einen Swimmingpool oder eine Fabrikanlage errichten will und platziert seine Auswahl dann auf der Karte, sofern er über ausreichend Ressourcen verfügt. Besonders wichtig sind Diamanten, die man zwar auch selbst verdient - aber wer seine Metropolen halbwegs fix aus dem Boden stampfen möchte, kommt um einen Kauf für echte Euro langfristig kaum herum. Das kleinste Paket kostet 4,05 Euro - dafür gibt es 35 der Edelsteine.

  • Sim City Social
  • Sim City Social
  • Sim City Social
  • Sim City Social
Sim City Social

Wichtig bei Social ist eine enge Verzahnung mit dem Freundeskreis. Das bedeutet, dass einige der in der Stadt wohnenden Sims den Namen von Facebook-Bekannten tragen. Die Kumpel können unter anderem aber auch beim Bau und Betrieb von Gebäuden helfen, worauf das Programm mit derzeit sehr penetranten Vorschlägen über Einladungen immer wieder aufmerksam macht. Wann die offene Beta beendet sein wird, hat Electronic Arts noch nicht gesagt - allerdings sollen alle Fortschritte, Erfolge und Guthaben bestehen bleiben.


eye home zur Startseite
Lemo 04. Jan 2013

Ach komm, geh woanders trollen bitte.

Charles Marlow 27. Jun 2012

http://www.youtube.com/watch?v=fzsLygVnREE&list=UULx053rWZxCiYWsBETgdKrQ Nettes Detail...

adba 27. Jun 2012

*nervig ;-)

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: CSL - Gamepad für Android + Windows PC + PS3 inkl. OTG-Adapter
    13,85€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Xbox One 1TB Tom Clancy‘s The Division Bundle USK 18
    239,00€ inkl. Versand
  3. Need for Speed - PlayStation 4
    25,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    RaZZE | 00:41

  2. Re: Wieso schaffen es andere?

    neocron | 00:35

  3. Re: Breaking News: GoG muss sich an die selben...

    Clown | 00:34

  4. Re: Warum...?

    Clown | 00:25

  5. Re: Endlich...

    Ach | 00:18


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel