Abo
  • Services:
Anzeige
Screenshot der gehackten Seite der LA-Times
Screenshot der gehackten Seite der LA-Times (Bild: Morgan Little)

Angebliche Anonymous-Verbindung: Matthew Keys in den USA verurteilt

Screenshot der gehackten Seite der LA-Times
Screenshot der gehackten Seite der LA-Times (Bild: Morgan Little)

Eine Jury in Sacramento hat den US-Journalisten Matthew Keys des Hackings für schuldig befunden. Er soll Mitgliedern des Anonymous-Kollektivs Zugangsdaten für die Webseite der Los Angeles Times gegeben haben, damit diese dort Schaden anrichten. Sein Anwalt will gegen das Urteil in Berufung gehen.

Anzeige

Der Journalist Matthew Keys ist von einem US-Gericht in Sacramento des Hackings für schuldig befunden worden. Der ehemalige Mitarbeiter von Reuters soll Hackern des Anonymous-Kollektivs geholfen haben, die Webseite der Los Angeles Times zu defacen.

Keys wurde in allen drei Anklagepunkten verurteilt: Verschwörung, um Schaden an einem geschützten Computersystem zu verursachen, Übertragung bösartigen Codes und versuchte Übertragung bösartigen Codes. Das Strafmaß soll am 20. Januar festgelegt werden und könnte bis zu 25 Jahre Haft betragen. Beobachter rechnen mit etwa 5 Jahren. Außerdem könnte das Gericht eine Geldstrafe von bis zu 250.000 US-Dollar verhängen.

Anklage basiert auf Aussage des FBI-Informanten Sabu

Die Anschuldigungen gegen Keys basieren auf Aussagen von Hector Sabu Monsgeur, der im Lulzsec/Antisec/Anonymous-Umfeld aktiv war und als FBI-Informant bekanntwurde. Er beschuldigt Keys, in einem IRC-Chat unter den Nicknamen "AESCracked" Passwörter für die Webseite der Los Angeles Times herausgegeben zu haben. Damit soll er die Aufforderung verbunden haben, dort möglichst großen Schaden anzurichten.

Tatsächlich wurde die Webseite der Los Angeles Times kurzzeitig defaced. Bei einem Artikel wurden Überschrift, der Teaser und der Autor ausgetauscht. Innerhalb von 40 Minuten gelang es den Betreibern der Webseite, den Schaden wieder zu beheben.

Keys bestreitet die Vorwürfe heute. Zwischenzeitlich hatte er diese in der Vernehmung durch die Polizei zugegeben. Keys' Anwalt Leiderman hat über Twitter bereits angekündigt, gegen das Urteil in Berufung gehen zu wollen.


eye home zur Startseite
gaym0r 09. Okt 2015

Danke für deinen aufschlussreichen Beitrag!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  2. Digital Performance GmbH, Berlin
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. Imago Design GmbH, Gilching


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 202,86€ mit Coupon: LKFPAD10
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  3. 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Warum sollten Nutzer nicht Verantwortung...

    whitbread | 06:52

  2. Re: Warum entschädigen?

    whitbread | 06:44

  3. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    whitbread | 06:34

  4. Re: "noch" nicht optimiert

    Lalande | 06:31

  5. Re: Tada!

    whitbread | 06:13


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel