Abo
  • Services:
Anzeige
Android Wear
Android Wear (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Android Wear: Probleme mit Bezahl-Apps

Aktuell können Bezahl-Apps auf Smartwatches mit Android Wear nur über Umwege installiert werden. In einem zukünftigen API-Update soll der Fehler behoben werden.

Anzeige

Wie Android Police berichtet, können Smartwatches mit Android Wear nur über Umwege mit Bezahl-Apps auf dem Android-Smartphone zusammenarbeiten. Beim Installieren von kostenlosen Apps tritt das Problem nicht auf.

Für das neue Google Betriebssystem kompatible Apps bestehen nämlich aus zwei Teilen, dem Hauptprogramm und einer Mini-Anwendung, die auf der Smartwatch installiert wird. Beide Teile befinden sich in einem Programmpaket, welches bei Bezahl-Apps verschlüsselt ist. Der Android-Installer erkennt die Android-Wear-Anwendung im verschlüsselten Paket aber nicht.

Google bietet Entwicklern nun im Developerblog eine Zwischenlösung an: Die APK-Datei der Android-Wear-App soll im Verzeichnis res/raw abgelegt werden. Wie genau das gemacht wird, erklärt Google in einem Blog-Eintrag. Mit einem zukünftigen Update des Android-SDK soll das Problem behoben werden.

Android Wear machte im Test von Golem.de einen guten Eindruck. Durch die enge Verknüpfung mit dem Smartphone sind Android-Wear-Smartwatches im Alltag praktischer als bisherige Modelle.


eye home zur Startseite
Ellkah 09. Jul 2014

Threema ist ja kostenpflichtig, funktioniert aber ohne Probleme mit der Gear Live...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. gkv informatik, Wuppertal
  2. K+S, Kassel
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  4. Porsche AG, Zuffenhausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. 349.99$/316,98€
  3. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Schöner Zug, aber...

    Moe479 | 04:53

  2. Re: heh?

    Moe479 | 04:41

  3. Re: Bringt mich auf eine Idee

    mdxdave | 04:36

  4. Re: Auskühlen ist keine gute Idee. Cloud...

    Vögelchen | 04:32

  5. Re: Darf man eigentlich urheberrechliches...

    mdxdave | 04:30


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel