Abo
  • Services:
Anzeige
Auch Asus will beim Smartwatch-Geschäft mitmischen.
Auch Asus will beim Smartwatch-Geschäft mitmischen. (Bild: John Biehler/CC BY-SA 2.0)

Android Wear: Asus will Preiskampf bei Smartwatches starten

Asus wird ebenfalls eine Smartwatch mit Googles Android Wear auf den Markt bringen. Der taiwanische Hersteller will mit einem niedrigen Preis überzeugen.

Anzeige

AMOLED-Display, Android Wear und ein niedriger Preis - damit will Asus im Herbst punkten, wenn die Smartwatch des Herstellers auf den Markt kommt. Offiziell hat Asus schon zur Präsentation des Wearable-Betriebssystems von Google seine Smartwatch angekündigt, doch bislang waren weder Preis noch Ausstattung bekannt.

Die Website Techcrunch berichtet, dass Asus seine Uhr für 100 bis 150 US-Dollar auf den Markt bringen will, während LG und Samsung ihre Modelle bereits für 200 US-Dollar anbieten. Asus habe abwarten wollen, was die Konkurrenz bringe, heißt es.

Damit verpasste Asus zwar die große Bühne der Entwicklerkonferenz Google I/O, zu der LG, Samsung und Motorola ihre Modelle präsentierten, doch das Unternehmen konnte länger überlegen, über welche Funktionen die Uhr verfügen soll.

Für das Weihnachtsgeschäft dürfte eine Vorstellung im Herbst reichen. Noch ist unklar, ob sich Smartwatches überhaupt zu einem lukrativen Marktsegment entwickeln. Bislang fristen sie ein Nischendasein. Hauptproblem ist die geringe Akkulaufzeit, die den Träger zwingt, die Uhren nach wenigen Tagen wieder aufzuladen. Die ersten Android-Wear-Uhren sollen maximal 1,5 Tage durchhalten. Zudem sind viele letztlich nur ein Zweitdisplay fürs Smartphone.

In einer jüngst veröffentlichten Studie zeigt sich eine grundlegende Schwierigkeit für Wearables: Ein Drittel der Käufer nutzt sie demnach schon nach einem halben Jahr nicht mehr. Die Geräte schaffen es oft nicht, langfristig die Motivation hochzuhalten und Verhaltensänderungen zu unterstützen. Ob das bei Smartwatches auch der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.


eye home zur Startseite
expat 30. Jun 2014

Hast du die PDF gelesen? "Endeavour Partners research reveals that more than half...

User_x 29. Jun 2014

deswegen ja auch "not 4 me" ... ;) trage nicht mal schmuck oder normale uhr, weil das...

the_spacewürm 29. Jun 2014

Für NFC könnte man auch dies nutzen: http://nfcring.com/ Das klappt wenigstens immer, da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 13,90€
  3. 9,49€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    Cok3.Zer0 | 01:09

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    EatThis81 | 00:48

  3. Re: Schon wieder eine Sicherheitslücke bei Apple...

    Niaxa | 00:34

  4. Wurde hier eigentlich schon darüber berichtet, daß...

    6502 | 00:23

  5. Re: P2W

    mnementh | 00:22


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel