Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo wartet bei Smartwatches erstmal ab.
Lenovo wartet bei Smartwatches erstmal ab. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Android Wear 2.0: Lenovos lange Smartwatch-Pause

Lenovo wartet bei Smartwatches erstmal ab.
Lenovo wartet bei Smartwatches erstmal ab. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Vorerst wird es von Lenovo keine neue Smartwatch geben. Auch mit der Veröffentlichung von Android Wear 2.0 ändert sich daran nichts. Ganz aufgeben will Lenovo den Smartwatch-Markt allerdings nicht.

Zum Start von Android Wear 2.0 wird Lenovo keine neue Smartwatch auf den Markt bringen. Dies berichtet The Verge unter Berufung auf den zuständigen Lenovo-Manager. Lenovo sehe derzeit nicht "genügend Bewegung im Markt", um eine neue Smartwatch zu veröffentlichen.

Anzeige

Smartwatches sind für Lenovo nicht so wichtig

Mit der Übernahme von Motorola hat Lenovo die Moto 360 im Sortiment, die mit Android Wear läuft. Diese wird auch weiterhin angeboten. Smartwatches seien für Lenovo aber derzeit kein so wichtiges Thema, das es rechtfertigen würde, jedes Jahr ein neues Gerät zu veröffentlichen.

Bereits im September 2016 verkündete Lenovo, dass in diesem Jahr keine neue Moto-Smartwatch geplant sei. Die anvisierte Auszeit wird bei Lenovo wohl noch länger dauern. Der Hersteller geht davon aus, dass zukünftig alle Smartwatches mit Mobilfunktechnik versehen seien. Die Uhren wären nicht mehr zwingend auf ein Smartphone angewiesen.

Lenovo wartet auf bessere Technik

Das sei technisch zwar bereits machbar, aber die Produkte seien noch nicht bereit dafür, hieß es von Lenovo. Daher wartet der Hersteller, bis die betreffenden Komponenten leistungsfähiger sind. Lenovo geht davon aus, dass Smartwatches in der Zukunft einen Mehrwert für Kunden lieferten, der heute noch fehle. Demnach kann es also dauern, bis eine neue Lenovo-Smartwatch erscheint.

Auch Huawei und LG sind zurückhaltend, wenn es um Smartwatches geht. Beide Unternehmen haben dieses Jahr keine neuen Smartwatch-Modelle auf den Markt gebracht. Huawei will abwarten, bis Bauteile kleiner und Prozessoren leistungsfähiger sind, um kleinere Geräte bauen zu können.

Denn selbst aktuelle Smartwatches stecken in vergleichsweise klobigen Gehäusen, damit dort ein halbwegs ausreichend dimensionierter Akku Platz findet. Einer der Hauptkritikpunkte an modernen Smartwatches ist die kurze Akkulaufzeit von wenigen Tagen. Im Vergleich zu klassischen Armbanduhren ist es eine erhebliche Einschränkung, die Uhr so oft aufladen zu müssen.

Kunden interessieren sich kaum für Smartwatches

LG will zunächst beobachten, welche Funktionen und Eigenschaften Nutzer an Smartwatches schätzen, um besser auf Kundenbedürfnisse eingehen zu können. Welche Folgen das für eine künftige LG-Smartwatch haben würde, bleibt offen.

Google will Android Wear 2.0 Anfang nächsten Jahres auf den Markt bringen. Eigentlich war eine Veröffentlichung im Herbst 2016 geplant gewesen, aber dieses Vorhaben wurde aufgegeben. Die Verkaufszahlen im Smartwatch-Markt gingen in der Vergangenheit zurück, das Interesse der Kunden ist vergleichsweise gering.


eye home zur Startseite
Siliciumknight 02. Dez 2016

Ich bin von der Zen-/Huawei watch bei der Pebble Steel gelandet. Aus meiner Sicht ist...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über Hays AG, Hamburg
  3. CENIT AG, Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  2. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  3. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  2. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  3. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13

  4. Re: Dazu dann bitte noch

    Moe479 | 04:12

  5. Dünne Schicht auf einer normalen Brille...

    Vögelchen | 03:36


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel