Abo
  • Services:
Anzeige
Apple Music für Android bietet den Nutzern jetzt an, Musik auf der Speicherkarte abzulegen.
Apple Music für Android bietet den Nutzern jetzt an, Musik auf der Speicherkarte abzulegen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Android-Version: Apple Music speichert jetzt auf der Micro-SD-Karte

Apple Music für Android bietet den Nutzern jetzt an, Musik auf der Speicherkarte abzulegen.
Apple Music für Android bietet den Nutzern jetzt an, Musik auf der Speicherkarte abzulegen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Dank eines Updates können Android-Nutzer von Apple Music künftig auch Musik für den Offline-Gebrauch auf einer Speicherkarte ablegen. Damit nutzt Apple mit seinem Streaming-Dienst auf Android-Geräten einen Vorteil, den iPhones nicht haben.

Die Android-App von Apples Musik-Streaming-Service Apple Music hat ein Update erhalten. Nutzer können jetzt Musik nicht nur offline im Flash-Speicher des Gerätes speichern, sondern auch auf einer Speicherkarte ablegen. Damit kann sich die Größe des verfügbaren Speichers bei Geräten mit Micro-SD-Kartensteckplatz deutlich erhöhen.

Anzeige

Auch Suche nach Komponisten ist jetzt möglich

Apple ermöglicht den Android-Nutzern von Apple Music damit eine Möglichkeit, die Besitzer eines iPhones selbst nicht haben. Hier ist der Speicherplatz aufgrund des mangelnden Speicherkartensteckplatzes begrenzt.

Zu den weiteren Verbesserungen der neuen Version von Apple Music gehört die Möglichkeit, Lieder nach Komponisten und Kompilationen zu suchen. Dies soll besonders bei klassischer Musik und Filmmusik helfen. Außerdem ist jetzt das komplette Programm von Beats 1 einsehbar, Apples Radiosender mit Moderatoren unter anderem aus London.

Apple Music für Android befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase und kann kostenlos heruntergeladen werden. Die ersten drei Monate lang kann der Service kostenlos ausprobiert werden, danach kostet das Streaming-Abo 10 Euro im Monat für eine Einzelmitgliedschaft. Verglichen mit Spotify bietet Apple Music in etwa den gleichen Umfang an verfügbaren Songs.


eye home zur Startseite
DY 05. Feb 2016

Eben, es geht nicht ums Können, sondern ums Wollen! Wieso soll sich Apple die hohen...

DY 05. Feb 2016

Doch, es wird nur noch darüber Geld verdient in Zukunft!

wafti 04. Feb 2016

Es wäre grandios wenn Apple nun noch über seinen Schatten springen und Chromecast Audio...

Shadewalkerz 04. Feb 2016

Apple gibt sich mit der Android-App wirklich Mühe. Sie nutzt ein natives Aussehen, ist in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. Bundesnachrichtendienst, Großraum Köln / Bonn
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg oder Hallstadt
  4. PLANET SPORTS GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. iCar

    Hardware-Experte Bob Mansfield soll Apples Auto bauen

  2. Here

    Apple soll "geheimes" Maps-Labor in Berlin betreiben

  3. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an

  4. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  5. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  6. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  7. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  8. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  9. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  10. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Manchmal frage ich mich...

    Kleba | 08:31

  2. Re: Ich arbeite beim Staat (Öffentlicher Dienst)

    _Freidenker_ | 08:30

  3. Re: 40000 als Einsteiger ist normal, sogar 45000...

    PiranhA | 08:30

  4. Die entscheidende Frage...

    are | 08:29

  5. Entgegen der meinung eines Mods

    Chronisch Unbegabt | 08:29


  1. 07:37

  2. 07:18

  3. 22:45

  4. 18:35

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 15:58

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel