Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich legt zu, Gingerbread verliert leicht
Ice Cream Sandwich auf knapp 11 Prozent der Geräte. (Bild: Google)

Android-Verbreitung Ice Cream Sandwich legt zu, Gingerbread verliert leicht

Kurz vor der Veröffentlichung von Android 4.1 alias Jelly Bean läuft Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich gerade mal auf knapp 11 Prozent der Geräte. Die Dominanz von Android 2.3.x alias Gingerbread ist trotz eines leichten Rückgangs ungebrochen.

Anzeige

Obwohl auf mehr Smartphones und Tablets Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich läuft, bleibt die Verbreitung vergleichsweise gering. Fast 90 Prozent der am Markt befindlichen Android-Geräte läuft noch mit einer älteren Android-Version. Fast neun Monate nach der Veröffentlichung von Ice Cream Sandwich laufen 10,9 Prozent der Smartphones und Tablets mit der noch aktuellen Android-Version, gab Google bekannt. Noch vor einem Monat lag der Anteil von Ice-Cream-Sandwich-Geräten bei lediglich 7,1 Prozent.

  • Chart zur Android-Verbreitung Ende Juni 2012
  • Chart zur zeitlichen Verbreitung der Android-Versionen
Chart zur zeitlichen Verbreitung der Android-Versionen

Mitte Juli 2012 erscheint bereits der Nachfolger Android 4.1 alias Jelly Bean. Damit will Google erreichen, dass Updates künftig schneller als bisher auf die Geräte der Kunden kommen. Dafür haben einige Hardwarehersteller bereits seit einigen Monaten ein Platform Development Kit (PDK) auf Basis von Android 4.1 erhalten, um ihre Geräte an die kommende Android-Version anzupassen.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 1.5 Cupcake30,2 %
Android 1.6 Donut40,5 %
Android 2.1 Eclair74,7 %
Android 2.2 Froyo817,3 %
Android 2.3-0 - 2.3.2 Gingerbread90,4 %
Android 2.3.3 - 2.3.7 Gingerbread1063,6 %
Android 3.1 Honeycomb120,5 %
Android 3.2 Honeycomb131,9 %
Android 4.0.0 - 4.0.2 Ice Cream Sandwich140,2 %
Android 4.0.3 - 4.0.4 Ice Cream Sandwich1510,7 %
Android-Verbreitung - Ende Juni 2012

So gesehen lautet das Ziel von Google, dass bis Frühjahr 2013 deutlich mehr als 11 Prozent der Geräte mit Android 4.1.x laufen werden. Derzeit gibt es allerdings keine Anzeichen dafür, dass dieses Ziel erreicht wird. Trotz der besseren Unterstützung für die Gerätehersteller hat bisher kein Smartphone- oder Tablethersteller verkündet, welche Geräte wann ein Update erhalten werden. Einzige Ausnahme sind die Nexus-Modelle und das US-Modell des Xoom, die das Update direkt von Google erhalten.

Gingerbread-Anteil geht leicht zurück

Durch die Zunahme von Android 4.0.x ist erstmals der Anteil von Android 2.3 alias Gingerbread leicht gesunken. Vor einem Monat lag der Gingerbread-Anteil bei 65 Prozent, nun sind es 64 Prozent. Damit ist die Gingerbread-Verbreitung niedriger als im Mai 2012, aber weiterhin höher als im April 2012.

Der Anteil an Tablets mit Android 3.x alias Honeycomb hat sich ebenfalls verringert, allerdings hält dieser Trend bei Honeycomb schon länger an. Nun läuft Android 3.x nur noch auf 2,4 Prozent der Tablets.

Smartphones und Tablets mit Android 2.2 alias Froyo kommen noch auf 17,3 Prozent und sind damit erneut weniger geworden. Vor einem Monat kam Froyo noch auf 19,1 Prozent. Sinkende Anteile gibt es zudem für Android 2.1 alias Eclair, das noch auf 4,7 Prozent kommt. Der Anteil von Android 1.6 alias Donut geht ebenfalls leicht auf 0,5 Prozent zurück und Android 1.5 alias Cupcake verringert sich auf 0,2 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt nur die Geräte, mit denen der Play Store zwischen dem 18. Juni 2012 und dem 2. Juli 2012 verwendet wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist - mit künftigen Geräten soll sie es hingegen sein.


Somebody 05. Jul 2012

Was hat die "übliche Vertragslaufzeit" damit zu tun? Wenn ich mich in meinem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Support Specialist (m/w)
    Scheidt & Bachmann Service GmbH, Mönchengladbach
  2. Leiter Business Solutions (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. Controller/-in Business Solutions / Treasury Prozesse / Treasury Front & Middle Office
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  2. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  3. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  4. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  5. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an

  6. Prepaid

    Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

  7. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  8. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  9. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  10. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel