Abo
  • Services:
Anzeige
Dell schließt Patentabkommen mit Microsoft.
Dell schließt Patentabkommen mit Microsoft. (Bild: George Frey/Reuters)

Android und Chrome OS: Microsoft und Dell schließen Patentabkommen

Microsoft und Dell haben ein Patentlizenzierungsabkommen geschlossen. Dieses sieht vor, dass Dell an Microsoft für Patente zahlt, die in Android- und Chrome-OS-Geräten verwendet werden. Umgekehrt zahlt Microsoft an Dell für Patente, die mit der Xbox genutzt werden.

Anzeige

Microsoft verdient bereits mit Patenten viel Geld. Offizielle Zahlen gibt es dazu zwar nicht, es kursiert jedoch die Vermutung, dass Microsoft mit jedem verkauften Android-Smartphone oder -Tablet bis zu 15 US-Dollar einnimmt. Es wird geschätzt, dass Microsofts Einnahmen durch Android-Geräte höher sind als durch Lizenzkosten für Windows Phone, also Microsofts Smartphone-Plattform. Der Grund dafür ist auch, dass deutlich mehr Android- als Windows-Phone-Geräte verkauft werden.

Das Patentlizenzierungsabkommen mit Dell dürfte Microsoft weitere Einnahmen aus den Patenten bescheren. Über die finanziellen Rahmenbedingungen des Abkommens liegen keine Angaben vor, beide Unternehmen haben Stillschweigen darüber vereinbart. Dell zahlt an Microsoft für Patente, die in Geräten verwendet werden, die mit Android oder Chrome OS laufen.

Dell bislang zurückhaltend bei Android

Dell hat derzeit nicht viele Geräte mit Android oder Chrome OS im Sortiment. Im Smartphone-Segment ist Dell seit Ende 2012 schon nicht mehr aktiv und auch bei Tablets hat sich Dell international voll auf die Windows-Plattform konzentriert. In den USA gibt es zwar Android-Tablets von Dell, nicht aber in Deutschland.

Das Patentabkommen könnte ein Indiz dafür sein, dass Dell hier aktiver werden will und Tablets mit Android auch jenseits der USA anbietet. Die Einführung eines Android-Smartphones erscheint hingegen eher unwahrscheinlich, weil es für Dell noch schwerer als vor 1,5 Jahren geworden ist, im Smartphone-Bereich nennenswert Marktanteile zu bekommen.

Xbox nutzt Dell-Patent

Das Patentabkommen sieht auch einen Geldfluss in die Gegenrichtung vor: So zahlt Microsoft für Dell-Patente, die in der Spielekonsole Xbox verwendet werden. Um welche Patente es sich dabei handelt und welche Summe Microsoft an Dell zahlt, ist nicht bekannt.

Dell ist ein langjähriger Partner von Microsoft. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit fast 30 Jahren zusammen. Mit dem Patentabkommen soll diese Zusammenarbeit weiter intensiviert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 452,83€ (keine Versand- und Zollkosten mit Priority Line)
  2. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  3. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Dritte bzw. dritte und vierte Kamera kaufen?

    DonDöner | 22:48

  2. Re: Emulationen sind immer gleichbedeutend wie...

    Kleine Schildkröte | 22:47

  3. Re: Was aufrüsten für WoW?

    vinylger | 22:46

  4. Re: Steuern

    sofries | 22:43

  5. Re: Stinkefinger an Intel

    JohnDoes | 22:41


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel