Anzeige
Die Macher von Swiftkey bieten die Tastatur-App jetzt kostenlos an.
Die Macher von Swiftkey bieten die Tastatur-App jetzt kostenlos an. (Bild: Swiftkey)

Android-Tastatur: Swiftkey ab sofort kostenlos

Die Wisch-Tastatur Swiftkey für Android kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden, gleichzeitig wurden zahlreiche Funktionen ergänzt. Wer in der Vergangenheit Geld für die App gezahlt hat, wird mit einem weiteren Gratisangebot entschädigt.

Anzeige

Die Swype-Alternative Swiftkey ist ab sofort kostenlos im Play Store erhältlich. Regulär hat die Tastatur-App bisher 4 Euro gekostet. Zusammen mit dem neuen Preismodell haben die Swiftkey-Macher die App um einige Funktionen erweitert.

So gibt es jetzt einen Swiftkey-Store, in dem Nutzer Addons wie etwa Designs für die Tastatur herunterladen können. Bisher wurden die Tastatur-Designs in Googles Play Store heruntergeladen. Die Designs sind einzeln oder in Paketen erhältlich und nur teilweise kostenlos. Die Pakete beinhalten entweder fünf oder zehn Designs und kosten entweder 2,70 Euro oder 4,50 Euro. Wer in der Vergangenheit für die App Geld bezahlt hat, soll jetzt ein Paket mit zehn Designs kostenlos erhalten.

Emojis mit automatischer Erkennung

Weitere Neuerungen betreffen die Eingabe: Bei der neuen Swiftkey-Version sind jetzt beispielsweise über 800 Emojis verfügbar. Für diese gibt es sogar eine Vorhersage - Swiftkey will damit erkennen, welcher Smiley aktuell passen würde. Dafür merkt sich die Tastatur, nach welchen Wörtern häufig bestimmte Emojis gesetzt werden und kann diese im Laufe der Zeit selbstständig einfügen. Neben Pfeiltasten oder einem Ziffernblock kann jetzt auch unabhängig vom Design der Tastatur im oberen Bereich eine Ziffernreihe angezeigt werden.

Auch die Wortvorhersage wurde verbessert. Nutzer, die mehr als eine Sprache verwenden, können jetzt bis zu drei Sprachen eingeben, ohne umzuschalten. Mit der neuen Version unterstützt Swiftkey 66 Sprachen. Wie bereits bei vorigen Versionen kann Swiftkey mit Konten sozialer Netzwerke und Google verbunden werden, um anhand der dort eingegebenen Texte des Nutzers dessen Sprachgewohnheiten zu erlernen.


eye home zur Startseite
Ben Stan 23. Jun 2014

http://www.kolobok.us/smiles/mini/biggrin_mini.gif Das hat mir den Tag versüßt...

ralf.wenzel 15. Jun 2014

Apple hat keine Swiftkey-ähnliche Tastatur vorgestellt.

violator 13. Jun 2014

Natürlich ist das weiterhin ne Vollversion, oder wurden dir auf einmal Funktionen...

violator 13. Jun 2014

Wieso? Hab nur gefragt ob du den Vorteil auch nutzt, dass es OS ist. Einfach darauf...

Himmerlarschund... 12. Jun 2014

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht mal, wie es einem NICHT egal sein kann, welche Farbe...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Projektmanager (m/w) Einführung und Optimierung ERP-System
    über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen
  4. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  2. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  3. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  4. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  5. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  6. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  7. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  8. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  9. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  10. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Eigenheim - einfach nicht die Tür aufmachen?

    Flyns | 10:00

  2. Re: Was habt ihr erwartet?

    Der Held vom... | 09:53

  3. Nur FreeTV?

    MeinSenf | 09:53

  4. Re: Dvb-c

    drvsouth | 09:52

  5. ?

    corcoran | 09:50


  1. 09:50

  2. 09:15

  3. 09:01

  4. 14:45

  5. 13:59

  6. 13:32

  7. 10:00

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel