Abo
  • Services:
Anzeige
Die Macher von Swiftkey bieten die Tastatur-App jetzt kostenlos an.
Die Macher von Swiftkey bieten die Tastatur-App jetzt kostenlos an. (Bild: Swiftkey)

Android-Tastatur: Swiftkey ab sofort kostenlos

Die Wisch-Tastatur Swiftkey für Android kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden, gleichzeitig wurden zahlreiche Funktionen ergänzt. Wer in der Vergangenheit Geld für die App gezahlt hat, wird mit einem weiteren Gratisangebot entschädigt.

Anzeige

Die Swype-Alternative Swiftkey ist ab sofort kostenlos im Play Store erhältlich. Regulär hat die Tastatur-App bisher 4 Euro gekostet. Zusammen mit dem neuen Preismodell haben die Swiftkey-Macher die App um einige Funktionen erweitert.

So gibt es jetzt einen Swiftkey-Store, in dem Nutzer Addons wie etwa Designs für die Tastatur herunterladen können. Bisher wurden die Tastatur-Designs in Googles Play Store heruntergeladen. Die Designs sind einzeln oder in Paketen erhältlich und nur teilweise kostenlos. Die Pakete beinhalten entweder fünf oder zehn Designs und kosten entweder 2,70 Euro oder 4,50 Euro. Wer in der Vergangenheit für die App Geld bezahlt hat, soll jetzt ein Paket mit zehn Designs kostenlos erhalten.

Emojis mit automatischer Erkennung

Weitere Neuerungen betreffen die Eingabe: Bei der neuen Swiftkey-Version sind jetzt beispielsweise über 800 Emojis verfügbar. Für diese gibt es sogar eine Vorhersage - Swiftkey will damit erkennen, welcher Smiley aktuell passen würde. Dafür merkt sich die Tastatur, nach welchen Wörtern häufig bestimmte Emojis gesetzt werden und kann diese im Laufe der Zeit selbstständig einfügen. Neben Pfeiltasten oder einem Ziffernblock kann jetzt auch unabhängig vom Design der Tastatur im oberen Bereich eine Ziffernreihe angezeigt werden.

Auch die Wortvorhersage wurde verbessert. Nutzer, die mehr als eine Sprache verwenden, können jetzt bis zu drei Sprachen eingeben, ohne umzuschalten. Mit der neuen Version unterstützt Swiftkey 66 Sprachen. Wie bereits bei vorigen Versionen kann Swiftkey mit Konten sozialer Netzwerke und Google verbunden werden, um anhand der dort eingegebenen Texte des Nutzers dessen Sprachgewohnheiten zu erlernen.


eye home zur Startseite
Ben Stan 23. Jun 2014

http://www.kolobok.us/smiles/mini/biggrin_mini.gif Das hat mir den Tag versüßt...

ralf.wenzel 15. Jun 2014

Apple hat keine Swiftkey-ähnliche Tastatur vorgestellt.

violator 13. Jun 2014

Natürlich ist das weiterhin ne Vollversion, oder wurden dir auf einmal Funktionen...

violator 13. Jun 2014

Wieso? Hab nur gefragt ob du den Vorteil auch nutzt, dass es OS ist. Einfach darauf...

Himmerlarschund... 12. Jun 2014

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht mal, wie es einem NICHT egal sein kann, welche Farbe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  2. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Bilfinger GreyLogix GmbH, Flensburg
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1060)
  2. (nur noch bis 31.1. für 49€ statt 69€)
  3. 5,00€ inkl. Versand über Saturn

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. mann ...

    Moe479 | 01:21

  2. Re: Finanzielle Absicherung von Chelsea Manning?

    teenriot* | 01:20

  3. Re: Veerräter!

    Abseus | 01:14

  4. Re: Das macht der doch...

    torrbox | 01:12

  5. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    bjs | 01:06


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel