Anzeige
Smart Tab 7
Smart Tab 7 (Bild: Vodafone)

Android-Tablet Vodafone Smart Tab 7 kommt verspätet für 300 Euro

Vodafone hat mit dem Verkauf des Smart Tab 7 begonnen. Das Android-Tablet sollte ursprünglich Ende November 2011 auf den Markt kommen und ist nun für 300 Euro bei Vodafone zu haben.

Anzeige

Das Smart Tab 7 hatte Vodafone auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) Anfang September 2011 vorgestellt und wollte das 7-Zoll-Tablet eigentlich Ende November 2011 auf den Markt bringen. Dieser Zeitplan wurde ohne Angabe von Gründen nicht eingehalten, jetzt wurde das Tablet mit einer Verspätung von fast vier Monaten auf den Markt gebracht. Vodafone verlangt für das 7-Zoll-Tablet 300 Euro ohne Vertrag. Für ein kompaktes Tablet mit UMTS- und WLAN-Funktion ist das ein vergleichsweise günstiger Preis.

  • Vodafone Smart Tab 7
Vodafone Smart Tab 7

Vodafone selbst will nicht verraten, von welchem Hersteller das Smart Tab 7 kommt, aber es gilt als sicher, dass es vom chinesischen Hersteller ZTE stammt. Eigentlich will ZTE versuchen, stärker mit der eigenen Marke in Deutschland aktiv zu sein. Dennoch wird es von ZTE wohl noch einige Zeit lang Geräte auf dem deutschen Markt geben, die keinen Hinweis auf die ZTE-Herkunft geben.

Das Smart Tab 7 hat einen 7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und zeigt bis zu 16 Millionen Farben an. Auf der Rückseite gibt es eine 5-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen und auf der Vorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen.

Das Tablet kommt mit UMTS-Modem, das im HSDPA-Betrieb bis zu 14,4 MBit/s im Download erreicht. Außerdem wird Quad-Band-GSM, GPRS und EDGE unterstützt. Welche UMTS-Frequenzen das Tablet abdeckt, teilte Vodafone nicht mit. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth, zu dem keine Versionsangabe vorliegt.

Im Smart Tab 7 steckt ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Zudem hat das Tablet 1 GByte RAM-Speicher und 16 GByte internem Flash-Speicher, von dem 14 GByte für den Anwender zur Verfügung stehen. Der Steckplatz für Speicherkarten ist für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Das Tablet hat einen GPS-Empfänger und einen HDMI-Anschluss.

Tablet mit veralteter Android-Version

Obwohl das Smart Tab 7 fast vier Monate später als geplant auf den Markt kommt, läuft auf dem Tablet weiterhin nur das mittlerweile veraltete Android 3.2 alias Honeycomb. Ob das Tablet einmal ein Update auf das aktuelle Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich erhalten wird, ist nicht bekannt.

Das Smart Tab 7 misst 194 x 120 x 11,4 mm, wiegt 391 Gramm und ist damit rund 10 Gramm schwerer als Samsungs Galaxy Tab der ersten Generation. Mit einer Akkuladung soll das Tablet eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden erreichen.


eye home zur Startseite
FlyBy 21. Mär 2012

Knapp vorbei ... ist ein ZTE... die 10Zoll Version wäre für mich interessanter ... http...

Netspy 21. Mär 2012

Hmm, ich suche zum Testen einer Android-App momentan eigentlich ein günstiges aber...

mavi 21. Mär 2012

Ich habe nicht gesagt, dass das Tablet schlecht ist. Die 8 GB kann man ohne weiteres...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Münster, Bonn, München, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Rasterfahndung

    Moe479 | 02:07

  2. Apple Gutschein

    mrgenie | 01:38

  3. Re: Also sind alle in Gebieten die nicht ausbauen...

    bombinho | 01:35

  4. Re: Was ein Unsinn...

    Watson | 01:21

  5. Re: Ein weitreichendes Urteil möglicherweise.

    Mithrandir | 01:20


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel