Abo
  • Services:
Anzeige
Xperia Tablet Z
Xperia Tablet Z (Bild: Sony)

Android-Tablet: Leichtes und dünnes Xperia Tablet Z für 450 Euro zu haben

Xperia Tablet Z
Xperia Tablet Z (Bild: Sony)

Sony hat das Xperia Tablet Z auf den Markt gebracht, das ein besonders dünnes Gehäuse hat und vergleichsweise wenig wiegt. Die 16-GByte-Ausführung ist bereits verfügbar, die 32-GByte-Variante kommt erst später.

Sonys Xperia Tablet Z ist bereits in der Basisversion mit 16 GByte verfügbar. Der Listenpreis liegt bei 500 Euro, im Onlinehandel ist es aber bereits zu Preisen zwischen 450 und 500 Euro zu bekommen. Auch das Xperia Tablet Z mit 16 GByte und LTE-Unterstützung ist bereits lieferbar und wird zum Listenpreis von 640 Euro verkauft. Das Modell mit 32 GByte ist noch nicht im Onlinehandel verfügbar und soll dann später zum Preis von 550 Euro angeboten werden. Wer jetzt bestellt, bekommt es zu Preisen zwischen 500 und 550 Euro.

Anzeige

Das Xperia Tablet Z ist besonders dünn und leicht und hat ein 10,1 Zoll großes Display. Das Gehäuse misst 266 x 172 x 6,9 mm und wiegt 495 Gramm. Apples aktuelles iPad mit UMTS-Modem 662 ist knapp 170 Gramm schwerer und 2,5 mm dicker.

Das 10,1 Zoll große Reality-Display des Tablets hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 224 ppi. Apples großes iPad kommt auf eine Pixeldichte von 264 ppi. Im Tablet befindet sich Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon S4 Pro mit einer Taktrate von 1,5 GHz, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Das Tablet hat zudem einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

  • Xperia Tablet Z (Bild: Sony)
  • Xperia Tablet Z (Bild: Sony)
Xperia Tablet Z (Bild: Sony)

Für Foto-und Videoaufnahmen ist eine 8,1-Megapixel-Kamera vorhanden, die einen Exmor-R-Sensor verwendet. Aufnahmen in dunkler Umgebung sollen damit gut gelingen. Auch die 2,2-Megapixel-Kamera auf der Displayseite ist mit einem Exmor-R-Sensor ausgestattet. Das Tablet unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie NFC und hat einen GPS-Empfänger sowie einen IR-Sender zur Steuerung von Unterhaltungselektronik.

Sony liefert das Xperia Tablet Z noch mit Android 4.1.3 alias Jelly Bean aus. Ein Update auf Android 4.2 will Sony später anbieten, hat dafür aber keinen Termin genannt.

Das Xperia Tablet Z erfüllt sowohl die Schutzklasse IP55 als auch IP57 und ist damit vor Schmutz und Spritzwasser geschützt, aber nicht wasserdicht. Als Besonderheit unterscheidet der Touchscreen begrenzt zwischen Wasser und Fingern, so dass das Tablet auch mit nassen Fingern bedient werden kann.

Der eingebaute Lithium-Polymer-Akku liefert eine Laufzeit von knapp 10 Stunden bei der Videowiedergabe. Ob dabei WLAN aktiviert ist, ist nicht bekannt. Auch die eingestellte Displayhelligkeit ist nicht bekannt. Bei der Bereitschaftszeit verspricht Sony einen Wert von 37 Tagen, also etwas mehr als einem Monat.


eye home zur Startseite
Dantereus 19. Jun 2013

ich bin sehr auf die erste Handhabung gespannt und erhoffe mir von haptischen...

im-Kern-gehts-um 03. Jun 2013

und 300¤ ipad mini ist inzwischen erfolgreicher als ipad



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Verschränkung von Polizei und Geheimdienst...

    Rulf | 05:18

  2. Re: "... viele Millionen Unfälle jährlich...

    Prinzeumel | 05:15

  3. Re: Memristor fehlt noch

    Ach | 04:40

  4. Re: Noch umständlicherer Kopierschutz

    regiedie1. | 04:20

  5. Re: Wurde hier eigentlich schon darüber...

    MSW112 | 03:31


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel