Android-Tablet: Googles 7-Zoll-Tablet läuft mit Chrome-Browser
Google plant Nexus-Tablet. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Android-Tablet Googles 7-Zoll-Tablet läuft mit Chrome-Browser

Auf dem Nexus-Tablet von Google und Asus wird der Chrome-Browser für Android vorinstalliert sein. Außerdem sind weitere Ausstattungsdetails zu dem 200-US-Dollar-Tablet bekanntgeworden, das voraussichtlich kommende Woche vorgestellt wird.

Anzeige

Das Nexus-Tablet von Google und Asus wird gleich vorinstalliert mit dem Chrome-Browser ausgeliefert, berichtet Digitimes. Damit sollen Kompatibilitätsprobleme ausgeräumt werden, so lässt sich gezielt die reguläre statt einer mobilen Webseite laden. Noch befindet sich Chrome für Android im Betastadium und ist generell nur für Android 4 alias Ice Cream Sandwich verfügbar. Langfristig will Google den Android-Browser durch Chrome ersetzen.

Ob Google diesen Schritt bereits auf der IO-Konferenz in der kommenden Woche geht, ist noch nicht bekannt. Denkbar wäre auch, dass Chrome zusätzlich zum Android-Browser auf dem Nexus-Tablet installiert wird. Auf jeden Fall wäre das Nexus-Tablet eines der ersten Android-Geräte mit vorinstalliertem Chrome-Browser.

Nexus-Tablet soll für 200 US-Dollar kommen

Der aktuelle Digitimes-Bericht bestätigt die bisherigen Gerüchte zum Nexus-Tablet, wonach es auf Googles IO-Konferenz in der nächsten Woche vorgestellt wird. Es wird wohl als Nur-WLAN-Version im Juli 2012 für 200 US-Dollar auf den Markt kommen. Das Tablet hat einen 7-Zoll-Touchscreen und könnte damit vor allem in Konkurrenz zu Amazons Kindle Fire treten. Derzeit kostet das Kindle Fire in den USA ebenfalls 200 US-Dollar, aber es wird damit gerechnet, dass der Preis demnächst auf 150 US-Dollar verringert wird.

Das Nexus-Tablet soll keine Hauptkamera auf der Gehäuserückseite haben, sondern nur eine Kamera auf der Displayseite für Videokonferenzen. Im Juli 2012 soll das Nexus-Tablet auf den Markt kommen. Möglicherweise erscheint das Nexus-Tablet gleich mit voreingestellten Magazinabos. Seit Ende Mai 2012 bietet Google im Play Store zahlungspflichtige Abos an.

Bringt Asus eigenes 7-Zoll-Tablet für 160 bis 180 US-Dollar?

Bereits im August 2012 wolle Asus ein eigenes 7-Zoll-Tablet auf den Markt bringen, heißt es in dem Bericht weiter. Das Asus-Tablet soll dann zwischen 160 und 180 US-Dollar kosten.

Googles Nexus-Linie sind spezielle Android-Geräte, auf denen Googles Mobilbetriebssystem in der Basisversion läuft. Es gibt also nicht die sonst bei den Hardwareherstellern üblichen Anpassungen an der Bedienung und der Oberfläche von Android. Google hat immer einen Hardwarepartner ausgewählt, mit dem das Nexus-Gerät entworfen wurde. Der Vertrieb der Nexus-Modelle hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. An die Stelle des Direktvertriebs durch Google ist eine Vermarktung wie bei anderen Android-Geräten getreten. Erst seit Ende April 2012 verkauft Google das mit Samsung entwickelte Galaxy Nexus auch wieder über das Internet.

Bislang gibt es weder von Asus noch von Google eine offizielle Ankündigung zum Nexus Tablet. Möglicherweise kommt das Google-Tablet auch unter einer anderen Bezeichnung auf den Markt.


delaytime0 20. Jun 2012

Ja: für mich ist der Fettfinger auf einem Display eher als störend empfunden... Und somit...

chriz.koch 19. Jun 2012

steht nicht das Gerücht, dass ChromeOS und Android zusammengeführt werden soll, etwa mit...

kendon 19. Jun 2012

den satz verstehe ich auch nicht, auch der android browser bietet diese option...

endmaster 19. Jun 2012

Nach meinem Wissensstand ist der Chromebrowser auf Android normaler Weise nicht direkt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Oracle
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  2. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  3. Softwareentwickler Host (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven
  4. Senior-PHP-Entwickler (m/w) Web-Development
    Planet Sports GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ultra High Definition: Scharf allein ist nicht genug
Ultra High Definition
Scharf allein ist nicht genug
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K 27-Zoll-Monitor mit 5.120 x 2.880 Pixeln

Neues Moto X im Hands On: Motorolas echtes Topsmartphone
Neues Moto X im Hands On
Motorolas echtes Topsmartphone
  1. Neues Moto G im Hands On Mach's noch einmal, Motorola
  2. Skip 2 Motorolas Schlüsselanhänger für Vergessliche entfleucht
  3. Android Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel