Abo
  • Services:
Anzeige
HTC baut das nächste Nexus-Tablet.
HTC baut das nächste Nexus-Tablet. (Bild: Mandy Cheng/AFP/Getty Images)

Android-Tablet: Das nächste Nexus-Tablet kommt von HTC

Zum kommenden Nexus-Tablet sind erste Details bekanntgeworden. Das Nexus 9 alias HTC Volantis hat einen 8,9 Zoll großen Touchscreen mit hoher Auflösung und einen 64-Bit-Prozessor.

Anzeige

Nach langer Zeit könnte es bald wieder ein Nexus-Gerät von HTC geben, wie Android Police berichtet und zuverlässige Quellen als Beleg nennt. Das Nexus 9 hat derzeit den Codenamen Volantis und ist ein Tablet mit einem 8,9 Zoll großen hochauflösenden Display, einem 64-Bit-Prozessor und einer Kamera mit optischem Bildstabilisator. Das sind Ausstattungsdetails, die für ein aktuelles Tablet unüblich sind.

Das Volantis könnte als Nexus 9 auf den Markt kommen, aber die Bezeichnung steht noch nicht abschließend fest. Mit einer Bilddiagonalen von 8,9 Zoll hat das Volantis eine vergleichsweise ungewöhnliche Größe und ist damit nicht viel kleiner als ein herkömmliches 10-Zoll-Modell. Für den mobilen Einsatz haben sich bislang Geräte mit 7 oder 8 Zoll großen Touchscreens bewährt.

Das HTC-Tablet soll eine vergleichsweise hohe Auflösung von 2.048 x 1.440 Pixeln haben. Das entspricht einer Pixeldichte von 281 ppi, so dass Informationen entsprechend scharf und klar dargestellt werden sollten. Als Prozessor wird Nvidias 64-Bit-Prozessor Tegra K1 verwendet. Zur Taktrate gibt es keine Informationen - generell kann der Dual-Core-Prozessor mit bis zu 2,5 GHz laufen.

Kamera mit optischem Bildstabilisator

Das Tablet hat 2 GByte Arbeitsspeicher und wird wahlweise mit 16 oder 32 GByte Flash-Speicher angeboten. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten wird es wohl nicht geben. Auf der Rückseite hat das Tablet eine 8-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator, eine Technik, die nur selten in Tablets verwendet wird. Auf der Displayseite steht für Videotelefonate eine 3-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Das HTC-Tablet soll in einem nahtlosen Aluminiumgehäuse stecken, das dann 226,3 x 151,9 x 7,9 mm misst. Es wiegt in der Basisausführung 418 Gramm, während das LTE-Modell 427 Gramm wiegt. Damit sollte es noch gut in einer Hand zu halten sein, ohne dass es als zu schwer empfunden wird.

Viele technische Daten sind noch nicht bekannt. So liegen keine Informationen zur WLAN-, Bluetooth- oder NFC-Unterstützung vor. Es ist auch noch nicht bekannt, welche Frequenzen das im Tablet enthaltene Mobilfunkmodem abdeckt. Derzeit wird nicht erwartet, dass das Tablet in dieser Woche auf der Google I/O vorgestellt wird. Die Google-Veranstaltung wird sich wohl stärker auf Smartwatches konzentrieren. Mit einer Markteinführung des Volantis-Tablets wird irgendwann im vierten Quartal 2014 gerechnet.

Grobe Preisgestaltung steht bereits

Das Volantis-Tablet in der 16-GByte-Version soll ohne LTE-Modem rund 400 US-Dollar kosten. Eine Verdoppelung des Speichers auf 32 GByte würde den Preis um 100 US-Dollar erhöhen. Das Modell mit LTE-Modem wird mindestens 600 US-Dollar kosten. Es wäre durchaus denkbar, dass sich die Preise bis zur Markteinführung noch verändern.

Von HTC stammte das erste Nexus-Smartphone, und auch das erste Android-Smartphone überhaupt wurde von HTC zusammen mit Google entwickelt. Seitdem gab es lange Zeit keine solche Zusammenarbeit zwischen HTC und Google. HTC selbst hat derzeit kein Android-Tablet im Sortiment. Die letzten beiden kompakten Nexus-Tablets hat Google zusammen mit Asus entwickelt.


eye home zur Startseite
the_spacewürm 23. Jun 2014

Ich dachte um Nexus und Android allgemein. Kann aber natürlich auch sein, dass es...

fesfrank 23. Jun 2014

die antwort findet man in kitkat .... speicheroptimierung

ChMu 23. Jun 2014

Bloedsinn, wir haben haufenweise Android Zeug in Gebrauch. Und Fakten hat er keine...

Tamashii 23. Jun 2014

Willkommen in der Welt von Apple - kommen Sie und essen Sie so viel Sie wollen ;-) Leider...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  3. Formel D GmbH, Leipzig
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 22,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blincam

    Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

  2. Case Remote Air

    WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt

  3. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  4. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  5. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  6. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  7. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  8. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  9. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  10. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

  1. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    menno | 07:55

  2. Re: Und schon ist alles weg...

    neocron | 07:45

  3. Re: Frauen können eben alles

    chefin | 07:42

  4. Re: Kritik verstehe ich nicht

    TTX | 07:42

  5. Mit GPS wäre es noch besser...

    Flyns | 07:35


  1. 07:42

  2. 07:25

  3. 15:30

  4. 14:13

  5. 12:52

  6. 15:17

  7. 14:19

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel