Toshibas 7,7-Zoll-Tablet kommt im September 2012 auf den Markt.
Toshibas 7,7-Zoll-Tablet kommt im September 2012 auf den Markt. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android-Tablet AT270 Toshiba bringt 7,7-Zoll-Amoled-Tablet

Das AT270 soll mit Android 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich bald auf den Markt kommen. Während einer Ifa-Vorveranstaltung zeigte Toshiba das fertige Gerät und nannte auch schon einen Preis des Tegra-basierten Android-Tablets.

Anzeige

Toshibas AT270 ist ein kleines Tablet mit Android 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich. Das Tablet bietet ein Amoled-Display mit einer Diagonalen von 7,7 Zoll und mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Der Einblickwinkel soll 176 Grad betragen und das Panel ist durch Gorilla-Glas geschützt. Als Hauptprozessor arbeitet in dem Tablet Nvidias Quad-Core-SoC Tegra 3, der auf 1 GByte RAM zugreifen kann.

  • Toshiba AT270 (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Toshiba AT270
  • Toshiba AT270
  • Toshiba AT270
  • Toshiba AT270
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba AT270 (Bilder: Toshiba)
Toshiba AT270 (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der interne Speicher im eMMC-Format bietet 32 GByte Kapazität. Speicherkarten können in einen Micro-SD-Schacht eingesteckt werden. Außerdem gibt es einen Micro-USB-Anschluss, um das Tablet beispielsweise mit Computern zu verbinden, und einen Dockanschluss, über den mittels Zubehör HDMI ausgegeben werden kann.

Als drahtlose Schnittstellen bietet Toshiba Bluetooth 3.0, aber nur Single-Band-WLAN (802.11b/g/n). Zur weiteren Ausstattung gehören zwei Kameras. Die Kamera über dem Display bietet 2 Megapixel. Die Rückseitenkamera für Fotos hat 5 Megapixel und einen LED-Blitz zur Unterstützung.

Das AT270 ist 7,84 mm dünn und wiegt laut Toshiba 332 Gramm. Der 15-Wattstunden-Akku soll genug Kapazität für 11 Stunden Betrieb bieten.

Ob es ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean geben wird, konnte Toshiba auf Nachfrage noch nicht sagen. Auf der Ifa-Vorveranstaltung hat Toshiba das Tablet mit Android 4.0.3 gezeigt.

Toshibas AT270 soll spätestens im September 2012 auf den Markt kommen und wird rund 550 Euro kosten.


elknipso 13. Jul 2012

Das Ding wird noch mehr wie ein absoluter Ladenhüter wenn es auch nur annährend für 550...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    Idiada Fahrzeugtechnik GmbH, Ingolstadt
  2. Software Entwickler (m/w) für Web-Applikationen Industrie 4.0
    Continental AG, Ingolstadt
  3. Software-Ingenieure (m/w) Junior / Senior
    Pichler Engineering GmbH, München oder Linz (Österreich)
  4. Linux Junior Systemadministrator (m/w) OEDIV KG
    OEDIV KG, Bielefeld

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  2. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  3. NEU: PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BSI-Sicherheitsbericht

    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

  2. Innenminister de Maizière

    Jeder kleine Webshop muss sicher sein

  3. Smartwatch

    Pebble unterstützt Android Wear

  4. Sony-Leaks

    MPAA lobbyiert weiter für DNS-Sperren

  5. South Park S18

    Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik

  6. Wiredtiger

    MongoDB übernimmt schnellen, skalierbaren Datenspeicher

  7. Trinity Desktop R14

    KDE3-Fork integriert neue Software

  8. Automatische Filterfunktion

    Facebook macht dunkle Selfies hell

  9. IT-Sicherheitsgesetz

    Kabinett beschließt Meldepflicht für Cyberangriffe

  10. Jahresrückblick

    Was 2014 bei Golem.de los war



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  2. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden
  3. Streckenerkennung Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel