Android 2.3.6 für das Galaxy Tab der ersten Generation wird verteilt.
Android 2.3.6 für das Galaxy Tab der ersten Generation wird verteilt. (Bild: Golem.de)

Android-Tablet Android 2.3.6 für Samsungs erstes Galaxy Tab ist da

Samsung hat für das Galaxy Tab der ersten Generation doch noch das mehrfach aufgeschobene Update auf Android 2.3.6 alias Gingerbread veröffentlicht. Zehn Monate mussten Besitzer des Android-Tablets auf das Update warten. Es wird wohl das letzte offizielle Update sein.

Anzeige

Samsung hat in den vergangenen Tagen das versprochene und mehrfach verschobene Update auf Gingerbread für das Galaxy Tab der ersten Generation veröffentlicht. Das haben uns Leser berichtet und wird auch in Einträgen im Androidpit-Forum bestätigt. Samsung selbst hat die Verfügbarkeit des Updates nirgends angekündigt.

Mindestens zehn Monate haben Besitzer des Galaxy Tab alias GT-P1000 nun auf das Update auf Gingerbread alias Android 2.3.x gewartet. Bisher lief Samsungs erstes Tablet noch mit Android 2.2 alias Froyo. Zunächst hatte Samsung das Update für Mai 2011 versprochen, das Erscheinen dann aber noch zweimal verschoben. Zuletzt sollte das Update Ende August 2011 erscheinen. Seitdem hat Samsung kein neues Veröffentlichungsdatum dafür genannt.

Galaxy Tab erhält Gingerbread nach 14 Monaten Wartezeit

Google hatte Android 2.3 alias Gingerbread im Dezember 2010 veröffentlicht. Samsung hat sich also 14 Monate Zeit damit gelassen, das Update für das Galaxy Tab fertigzustellen. Das nun für das Galaxy Tab angebotene Android 2.3.6 wurde von Google im September 2011 veröffentlicht.

Das Update auf Android 2.3.6 wird von Samsung nur über die Kies-Software angeboten, so dass ein Computer erforderlich ist, um es zu installieren. Mit dem Update sollte das gesamte System insgesamt schneller funktionieren und reagieren. Google hat entsprechende Optimierungen am Betriebssystem vorgenommen. Zudem wurde die Bedienung überarbeitet, mit der die Gerätesteuerung vereinfacht werden soll.

Mit Android 2.3 können Anwender mit passenden Werkzeugen prüfen, ob eine bestimmte Anwendung den Akku besonders stark beansprucht. Insgesamt gibt das System dem Nutzer mehr Informationen darüber, wie sich die einzelnen Systemkomponenten und Applikationen auf die Leistungsaufnahme auswirken. Es gibt nun auch einen zentralen Downloadmanager. Da von Samsung keine Angaben zu dem Update vorliegen, ist nicht bekannt, welche weiteren Änderungen das Update bringt.

Kein Android 4.0 von Samsung

Seit Anfang Januar 2012 steht eindeutig fest, dass Samsung für das Galaxy Tab der ersten Generation kein Update auf das aktuelle Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich anbieten wird. Allerdings laufen bereits die Arbeiten daran, angepasste Android-Firmwares auf Basis von Android 4.0 für das Galaxy Tab alias GT-P1000 zu entwickeln.


mgutt 09. Feb 2012

Dieses Update ist im Grunde ein schlechter Witz. Das Gingerbread-Update existiert bereits...

Tantalus 08. Feb 2012

Ein Artikel, der sich rein auf ein Fanblog bezieht, welches selbst wieder zurückrudert...

Obsidian 08. Feb 2012

Ja die Erfahrungen habe ich auch gemacht. Fazit: mein neues Telefon sollte dann direkt...

Kommentieren




Anzeige

  1. Ingenieur / Softwareentwickler (m/w)
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim (bei Ingolstadt)
  2. Softwareproduktmanager/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Systemadministrator (m/w)
    WEILER Werkzeugmaschinen GmbH, Emskirchen bei Erlangen / Nürnberg
  4. SAP Anwendungsberater Logistik (m/w)
    SWMH Service GmbH, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G
    369,90€ (günstigster Preis laut Preisvergleich)
  2. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ready Play 3.0

    Keine 4K-Filme ohne neues Hardware-DRM für Windows 10

  2. Konsolenhersteller

    Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen

  3. RTL Disney Fernsehen

    Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

  4. Steam

    Gabe Newell über kostenpflichtige Mods

  5. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress

  6. HTTPS

    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff

  7. Deep angespielt

    "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  8. Federation Against Copyright Theft

    Mit Videoüberwachung im Kinosaal gegen Release Groups

  9. Razer Blade 2015 im Test

    Das bisher beste Gaming-Ultrabook

  10. Biomimetik

    Miniroboter zieht Vielfaches seines Eigengewichts nach oben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Re: Bald keine neuen Blockbuster mehr zuhause...

    InsaneNerd | 19:03

  2. Re: und die leute wundern sich

    T2345 | 19:02

  3. Re: Das diabolische Microsoft mal wieder...

    InsaneNerd | 19:01

  4. Re: Sehe das Problem nicht

    dEEkAy | 19:00

  5. Dann eben Torrent

    InsaneNerd | 19:00


  1. 18:28

  2. 17:26

  3. 17:13

  4. 16:24

  5. 14:46

  6. 14:34

  7. 14:00

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel