Eine stabile Version von CM10 ist erschienen.
Eine stabile Version von CM10 ist erschienen. (Bild: Cyanogenmod)

Android Stabile Version von Cyanogenmod 10 veröffentlicht

Nutzer der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod 10 (CM10) können jetzt für eine Vielzahl von Android-Geräten eine stabile Version installieren. Gleichzeitig scheint die Arbeit an einer auf Android 4.2 basierenden neuen Version zu beginnen.

Anzeige

Die Programmierer von Cyanogenmod haben eine erste stabile Version der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod 10 (CM10) veröffentlicht. Die neue Fassung ist schon für über 15 Android-Geräte verfügbar.

Die stabile Version löst die bislang nahezu täglich veröffentlichten Nightly Builds ab. Diese stellten die jeweils aktuelle Ausgabe von CM10 dar, waren jedoch teilweise experimentell und konnten Fehler enthalten.

Einfache Installation über eingebauten Update-Service

Für Nutzer, die dieses Risiko nicht eingehen wollten, stellte das Team rund um Chefprogrammierer Steve Kondik auch monatlich erscheinende Versionen zur Verfügung. Diese sogenannten M-Series waren nicht so aktuell wie die Nightly Builds, dafür aber stabiler.

Auf unser Testgerät, ein Samsung Galaxy S der ersten Generation, ließ sich das stabile CM10 über den eingebauten Update-Service problemlos installieren. Auf der Download-Seite von Cyanogenmod sind alle bisher veröffentlichten stabilen Versionen von CM10 aufgelistet.

Arbeit an neuer CM-Version beginnt

Das Cyanogenmod-Team hat zudem angekündigt, dass es mit der Veröffentlichung des Quelltextes von Android 4.2 mit dessen Einbindung in das Cyanogenmod-Projekt beginnen wird. Google hat den Sourcecode für die neue Android-Version bereits an das Android-Open-Source-Project (AOSP) gegeben. Die neue Cyanogenmod-Version wird die Versionsnummer 10.1 erhalten.

Man werde prüfen, welche Funktionen der neuen Android-Version in eine weitere Cyanogenmod-Distribution eingebunden werden, erklärt das Cyanogenmod-Team. Eventuell werden dann auch einige der bisherigen Funktionen von CM10 wegfallen, beispielsweise die CM-typischen Verbesserungen der Uhr. Festlegen wolle man sich allerdings noch nicht.

Das Cyanogenmod-ROM CM10 ist bereits die vierte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik und basiert auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7 und CM9, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread) und 4.0.x (Ice Cream Sandwich) nutzen.


faiv 18. Nov 2012

Ist es möglich, von der Nighly per eingebautem AutoUpdater von CM auf die Stable upzudaten?

Itchy 15. Nov 2012

Dasselbe musste ich auch machen... Eigentlich komisch, wenn man bedenkt, dass die...

gente 14. Nov 2012

Der Stylus wird eigentlich recht gut unterstützt. Gesten können selbst angepasst werden...

azeu 14. Nov 2012

Kein Android 4.2 für Motorola Xoom

Photonics 14. Nov 2012

CM10 läuft bei mir schon seit zwei Wochen stabil auf meinem Nexus 7. Das Update heute...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    PES-Ingenieurgesellschaft mbH, Hösbach
  2. IT-Administrator/MS Dynamics NAV Systembetreuer (m/w)
    EMK Münzen & Edelmetalle, Erftstadt
  3. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Transcend SSD370S SSD 256GB (2,5", SATA III, MLC) Aluminium-Gehäuse silber
    84,90€
  2. NUR NOCH HEUTE: Xbox One + 2 Controller + Forza 5 D1 Edition + Project CARS
    399,00€
  3. NUR HEUTE: Transcend TS2TSJM100 externe Festplatte 2 TB (2,5", 5400rpm, 32MB) grau
    99,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  2. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  3. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  4. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  5. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  6. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  7. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  8. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  9. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  10. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Re: Recherchiert Golem vor der Veröffentlichung...

    Moe479 | 23:23

  2. Re: [ernst] Leider habt ihr alle keine Ahnung

    Benutzername123 | 23:19

  3. Re: Nach Multicore kommt Manycore

    Lala Satalin... | 23:03

  4. Re: wipe dalvic/cache/user data/factory reset

    nf1n1ty | 23:01

  5. Re: Die Serie findet generell zu wenig Beachtung...

    Freiheit | 22:37


  1. 17:47

  2. 13:40

  3. 12:15

  4. 11:28

  5. 11:11

  6. 10:25

  7. 21:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel