Android: Stabile Version von Cyanogenmod 10 veröffentlicht
Eine stabile Version von CM10 ist erschienen. (Bild: Cyanogenmod)

Android Stabile Version von Cyanogenmod 10 veröffentlicht

Nutzer der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod 10 (CM10) können jetzt für eine Vielzahl von Android-Geräten eine stabile Version installieren. Gleichzeitig scheint die Arbeit an einer auf Android 4.2 basierenden neuen Version zu beginnen.

Anzeige

Die Programmierer von Cyanogenmod haben eine erste stabile Version der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod 10 (CM10) veröffentlicht. Die neue Fassung ist schon für über 15 Android-Geräte verfügbar.

Die stabile Version löst die bislang nahezu täglich veröffentlichten Nightly Builds ab. Diese stellten die jeweils aktuelle Ausgabe von CM10 dar, waren jedoch teilweise experimentell und konnten Fehler enthalten.

Einfache Installation über eingebauten Update-Service

Für Nutzer, die dieses Risiko nicht eingehen wollten, stellte das Team rund um Chefprogrammierer Steve Kondik auch monatlich erscheinende Versionen zur Verfügung. Diese sogenannten M-Series waren nicht so aktuell wie die Nightly Builds, dafür aber stabiler.

Auf unser Testgerät, ein Samsung Galaxy S der ersten Generation, ließ sich das stabile CM10 über den eingebauten Update-Service problemlos installieren. Auf der Download-Seite von Cyanogenmod sind alle bisher veröffentlichten stabilen Versionen von CM10 aufgelistet.

Arbeit an neuer CM-Version beginnt

Das Cyanogenmod-Team hat zudem angekündigt, dass es mit der Veröffentlichung des Quelltextes von Android 4.2 mit dessen Einbindung in das Cyanogenmod-Projekt beginnen wird. Google hat den Sourcecode für die neue Android-Version bereits an das Android-Open-Source-Project (AOSP) gegeben. Die neue Cyanogenmod-Version wird die Versionsnummer 10.1 erhalten.

Man werde prüfen, welche Funktionen der neuen Android-Version in eine weitere Cyanogenmod-Distribution eingebunden werden, erklärt das Cyanogenmod-Team. Eventuell werden dann auch einige der bisherigen Funktionen von CM10 wegfallen, beispielsweise die CM-typischen Verbesserungen der Uhr. Festlegen wolle man sich allerdings noch nicht.

Das Cyanogenmod-ROM CM10 ist bereits die vierte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik und basiert auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7 und CM9, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread) und 4.0.x (Ice Cream Sandwich) nutzen.


faiv 18. Nov 2012

Ist es möglich, von der Nighly per eingebautem AutoUpdater von CM auf die Stable upzudaten?

Itchy 15. Nov 2012

Dasselbe musste ich auch machen... Eigentlich komisch, wenn man bedenkt, dass die...

gente 14. Nov 2012

Der Stylus wird eigentlich recht gut unterstützt. Gesten können selbst angepasst werden...

azeu 14. Nov 2012

Kein Android 4.2 für Motorola Xoom

Photonics 14. Nov 2012

CM10 läuft bei mir schon seit zwei Wochen stabil auf meinem Nexus 7. Das Update heute...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel