Anzeige
Steve Wozniak im Februar 2014
Steve Wozniak im Februar 2014 (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Android-Smartphone von Apple: Steve Wozniak fühlt sich falsch zitiert

Apple-Gründer Steve Wozniak hat nach eigenen Angaben Apple nicht aufgefordert, ein Android-Smartphone zu machen. Er wirft The Wired vor, ihm die Worte in den Mund gelegt zu haben. Aus "könnte" habe das Magazin "sollte" gemacht.

Anzeige

Steve Wozniak sei der Ansicht, dass Apple ein Android-Smartphone herausbringen sollte, berichtete The Wired in der vergangenen Woche - doch Wozniak will das so nicht gesagt haben. Er habe nicht gefordert, dass Apple ein Android-Smartphone machen "sollte", sagte Wozniak Gina Smith von A New Domain, die vor einiger Zeit ein Interviewbuch mit Wozniak veröffentlicht hat, auf Anfrage.

Er habe vielmehr gesagt, dass Apple durchaus ein Android-Smartphone machen "könnte". Aus einer vagen Möglichkeit habe Wired eine Forderung gemacht. Wired hatte getitelt: "Steve Wozniak: Apple Should Make an Android Phone", ihn im Text aber wie folgt zitiert: "There's nothing that would keep Apple out of the Android market as a secondary phone market". Weiter sagte Wozniak laut Wired: "Wir könnten sehr gut konkurrieren."

Wozniak gründete Apple 1976 zusammen mit Steve Jobs und Ronald Wayne. Er ist schon lange nicht mehr in das Apple-Tagesgeschäft eingebunden, ist aber weiterhin fester Mitarbeiter von Apple. Er habe in dem Interview auch betont, dass er keinen Einfluss auf solche Entscheidungen habe.

Wozniak: Blackberry hätte auf Android setzen sollen

Im Gespräch mit The Wired ging es laut Wozniak auch um Blackberry, allerdings findet sich davon keine Passage im veröffentlichten Artikel. Auf generelle Fragen zu Blackberry antwortete er, dass es nach seinem Gefühl das Beste für Blackberry gewesen wäre, wenn es vor zwei Jahren ein Android-Smartphone auf den Markt gebracht hätte.

Blackberry setzt weiterhin auf sein eigenes Betriebssystem, aber besonders mit der neuen Betriebssystemversion Blackberry 10 wurden zuletzt nur wenige Kunden gewonnen. Während im zurückliegenden vierten Quartal 2013 noch 3,2 Millionen Smartphones mit dem alten Blackberry-Betriebssystem verkauft wurden, interessierten sich 1,1 Millionen Kunden für Geräte mit Blackberrry 10.


eye home zur Startseite
mikilauder 12. Feb 2014

wird doch eh immer und überall was dazu gedichtet!!

Anonymer Nutzer 12. Feb 2014

Es gehört eine enorme Portion Inkompetenz dazu von jemandem zu verlangen einen Beweis...

Garius 12. Feb 2014

So unterschiedlich hören die sich auch in englisch nicht an. Jedenfalls ähnlich genug...

DY 11. Feb 2014

BB hätte schon ganz früh per Marketingresearch herausfinden lassen können welche Apps...

Baron Münchhausen. 10. Feb 2014

Genial, wie ein Statement darüber, dass jemand falsch zitiert wurde falsch zitiert wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BKK·VBU, Berlin
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München; Basel, Zürich (Schweiz)
  3. GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,00€ inkl. Versand
  2. mit Geforce GTX 1070 und i5-6500 für 1.229 €
  3. (u. a. Ice Age 1-4 Blu-ray je 6,90€, Rio 2 Blu-ray 6,90€, Playstation VR 399€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Faster Googles Seekabel ist fertig
  3. Onlinehandel Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    DetlevCM | 00:15

  2. Re: Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    Netspy | 00:14

  3. Re: Mal ein paar Infos von einem FBA Verkäufer.

    mino | 00:11

  4. Re: Geht immer noch nicht (überall)

    Sath | 00:07

  5. Re: Steuervermeidung

    x2k | 01.07. 23:58


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel