Galaxy S3
Galaxy S3 (Bild: Samsung)

Android-Smartphone Samsungs Galaxy S3 bereits neun Millionen Mal vorbestellt

Neun Millionen Modelle vom Galaxy S3 hat Samsung nach eigenen Angaben bereits per Vorbestellung verkauft. Bei der Deutschen Telekom, bei Base und bei O2 kann das neue Android-Smartphone ebenso wie im Onlinehandel vorbestellt werden.

Anzeige

Bei drei der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber kann Samsungs Galaxy S3 bereits vorbestellt werden. Ende Mai 2012 soll mit der Auslieferung begonnen werden. Bei Vodafone ist über die Webseite noch keine Vorbestellung möglich, es gibt lediglich eine Möglichkeit, sich zum Marktstart informieren zu lassen.

Die E-Plus-Tochter Base bietet zwar keine Vorbestellung über die Base-Webseite, verweist aber auf die Möglichkeit der telefonischen Bestellung. Das Galaxy S3 kann zur monatlichen Miete von 26 Euro über eine Laufzeit von zwei Jahren erworben werden. Damit ergibt sich ein Gesamtpreis von 624 Euro.

  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
Samsung Galaxy S3

Etwas teurer ist das vergleichbare Bezahlmodell bei O2: Hier beträgt die monatliche Rate 25 Euro über eine Laufzeit von zwei Jahren, dazu kommt noch eine Einmalzahlung von 49 Euro. Das ergibt am Ende einen Kaufpreis von 649 Euro. Über die O2-Webseite ist derzeit aber nur die Vorbestellung mit einem Mobilfunktarif möglich. Sowohl O2 als auch Base versprechen eine Auslieferung am 30. Mai 2012.

Wie auch O2 erlaubt die Deutsche Telekom über die Webseite nur die Vorbestellung des Galaxy S3, wenn dabei ein Vertrag gebucht wird. Je nach Kosten des Tarifs liegen die Gerätepreise zwischen 1 Euro und 380 Euro. Wer das Galaxy S3 bei der Telekom kauft, erhält noch eine Micro-SD-Karte mit 16 GByte dazu. Der interne Speicher des Galaxy S3 ist 16 GByte groß. Die Telekom will Ende Mai 2012 ausliefern.

Galaxy S3 kostet im Onlinehandel ohne Vertrag knapp 600 Euro

Wer das Galaxy S3 nicht bei einem der drei Netzbetreiber kauft, zahlt derzeit im deutschen Onlinehandel knapp 600 Euro für das Android-Smartphone mit 16 GByte internem Speicher. Keiner der deutschen Netzbetreiber bietet derzeit das Galaxy S3 mit mehr als 16 GByte internem Speicher an. Das Modell mit 32 GByte kann derzeit für um die 700 Euro bestellt werden und die Variante mit 64 GByte kommt auf etwa 800 Euro. Wann diese beiden Ausführungen auf den Markt kommen werden, ist noch offen.

Nach Aussagen eines Samsung-Managers gibt es für das Galaxy S3 bereits neun Millionen Vorbestellungen. Zum Vergleich: Vom Galaxy S2 wurden zum Marktstart nach 55 Tagen zwei Millionen Geräte verkauft. Vom iPhone 4S verkaufte Apple zum Marktstart am ersten Wochenende etwas mehr als vier Millionen.

Nach einem ersten Test liefert das Galaxy S3 vergleichsweise lange Akkulaufzeiten


San_Tropez 21. Mai 2012

Ja das tun andere Geräte von vor 14 Monaten auch noch, nur sind die nur halb so teuer...

Neo16 21. Mai 2012

Hallo zusammen, also ich bin im Moment als Iphonebenutzer in dritter Generation (ab...

neocron 21. Mai 2012

nunja, fuer 600 euro wuerde ich auch wesentlich mehr erwarten als ein galaxy S3, aber...

HerrMannelig 20. Mai 2012

Telekom: http://www.t-mobile.de/telefonieren-und-surfen/0,21919,25250-_,00.html?WT.svl...

Kommentieren


Tippfehler und mehr... / 21. Mai 2012

Tippfehler in Meldung zum Samsung Galaxy S3?



Anzeige

  1. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  3. DSP Software Expert (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  4. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel