Android-Smartphone: Samsung bringt robuste Version des Galaxy S4
Samsung will robuste Variante des Galaxy S4 in den kommenden Wochen vorstellen. (Bild: Lee Jae Won/Reuters)

Android-Smartphone Samsung bringt robuste Version des Galaxy S4

In den kommenden Wochen will Samsung eine robuste Ausführung des Galaxy S4 vorstellen. Das kommende Android-Smartphone soll dann vor Wasser und Dreck geschützt sein. Noch arbeitet Samsung daran.

Anzeige

Samsung hat anlässlich der Markteinführung des Galaxy S4 bekanntgegeben, dass auch eine robuste Ausführung davon angeboten werden soll, wie Techview.me berichtet. Demnach soll die spezielle Ausführung des Galaxy S4 in einem Gehäuse stecken, das das Innenleben vor Wasser und Dreck schützt. Noch ist nicht bekannt, welchen Schutzlevel das Smartphone dann haben wird. Nach Aussage von Samsung laufen die Arbeiten daran und in den kommenden Wochen soll es offiziell angekündigt werden.

Galaxy S4 soll Erfolg des Galaxy S3 übertreffen

Das Galaxy S4 ist das kommende Topmodell der Galaxy-Linie von Samsung und gilt als eines der wichtigsten Android-Smartphones in diesem Jahr. Das Galaxy S4 kommt Ende dieser Woche auf den Markt und es wird allgemein erwartet, dass es sich noch besser verkaufen wird als das Vorgängermodell, das Galaxy S3.

Das Galaxy S3 war für Samsung ein großer Erfolg, im dritten Quartal 2012 war es sogar das am besten verkaufte Smartphone - noch vor Apples iPhone. Samsung gibt an, dass die Vorbestellungen für das Galaxy S4 höher seien als die für das Galaxy S3, nennt aber bisher keine genauen Zahlen.

Bisher liegen noch keine weiteren Details zu der robusten Ausführung des Galaxy S4 vor. Es ist auch denkbar, dass sich Samsung die Popularität der Marke Galaxy S4 zunutze macht und ein robustes Smartphone mit anderen Spezifikationen und einer anderen Ausstattung plant, die nur aus Marketinggründen die Bezeichnung Galaxy S4 trägt. Denn vom Galaxy S3 hat es nie eine robuste Ausführung gegeben, daher wäre es ein neuer Schritt, eine robuste Variante des Topmodells anzubieten.

Galaxy S2 Plus war kein besseres Galaxy S2

Im Januar 2013 hatte Samsung ein neues Smartphone namens Galaxy S2 Plus vorgestellt. Der Produktname ließ vermuten, dass es sich um eine erweiterte Fassung des Galaxy S2 handelt. Zum Großteil ist es aber identisch mit dem Galaxy S2 mit zum Teil schlechterer Hardwareausstattung.

Auch das im Oktober 2012 vorgestellte Galaxy S3 Mini hatte mit dem Galaxy S3 nicht viel zu tun. Es handelte sich vielmehr um einen Nachfolger des Galaxy Ace 2 und passte nicht in die Produktlinie des Galaxy S3.

Bei der robusten Variante des Galaxy S4 könnte es sich also auch um ein Nachfolgemodell des Galaxy Xcover 2 handeln. Denn mit der Galaxy-Xcover-Linie bietet Samsung bereits seit längerem robuste Android-Smartphones an.


My2Cents 25. Apr 2013

Das Xcover2 gibt es aktuell für 240¤. Es fehlen: 1GB RAM, 4-12GB Flash, bissi besseres...

Levial 25. Apr 2013

Ich bin so Retro ich scheiße CO2 und vermehre mich durch Zellteilung

Endwickler 25. Apr 2013

Bisher steht nur fest, dass es fallen kann. :-)

Endwickler 25. Apr 2013

Also du willst dir nie ein Handy von Samsung kaufen und willst trotzdem eine Übersicht...

der kleine boss 24. Apr 2013

trägt den namen "S4" und ist halt IP-57, hardware wird wohl nicht gleich sein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Prozesse und Methoden Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  2. IT-Spezialist (m/w) Schwerpunkt Support
    medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh
  3. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin
  4. System Engineer - Cloud Computing (m/w) - Schwerpunkt LAMP-Stack
    Syzygy Deutschland GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel