Nexus 4 mit 16 GByte kostet bei Media Markt 395 Euro.
Nexus 4 mit 16 GByte kostet bei Media Markt 395 Euro. (Bild: Media Markt)

Android-Smartphone Nexus 4 ist bei Media Markt teurer als bei Google

Das Elektronikkaufhaus Media Markt wird das Android-Smartphone Nexus 4 zu einem höheren Preis als Google auf den Markt bringen. Außerdem wird es bei Media Markt erst einen Monat später zu haben sein.

Anzeige

Auf der Webseite des Elektronikkaufhauses Media Markt kann das Android-Smartphone Nexus 4 vorbestellt werden. Media Markt gibt an, das Nexus 4 erst Mitte Dezember 2012 auszuliefern. Wer das Nexus 4 in Googles Play Store bestellt, erhält es bereits einen Monat früher. Außerdem kostet das Nexus 4 bei Media Markt mehr als wenn das Smartphone bei Google gekauft wird.

Google will das Nexus 4 in Deutschland Mitte November 2012 ausliefern. Mit 8 GByte Flash-Speicher kostet das Smartphone 299 Euro, mit 16 GByte sind es 349 Euro. Dazu kommen noch Versandkosten. Die Höhe der Versandkosten ist noch nicht bekannt. Beim Nexus 7 lagen die Versandkosten bei 10 Euro.

Nexus 4 bei Media Markt erst Mitte Dezember

Media Markt wird das Nexus 4 mit 16 GByte für 395 Euro verkaufen. Noch ist unklar, ob das auch der Preis ist, den Media Markt in den Filialen verlangt. Laut Webseite handelt es sich dabei um den Onlinepreis. Falls die Media-Markt-Filialen bei dem Preis bleiben, ergibt sich eine Preisdifferenz von rund 45 Euro.

Das deutet darauf hin, dass das Nexus 4 allgemein jenseits von Googles Play Store teurer angeboten wird. Eine solche Preisdifferenz gab es etwa bei den ersten Versionen des Nexus 7 nicht, das etwa Media Markt zum identischen Preis wie Google angeboten hatte. Golem.de hatte bereits am 5. November 2012 bei LG angefragt, welchen Listenpreis LG für das Nexus 4 angibt, bisher aber keine Antwort erhalten.

Anlass dafür war, dass der spanische Ableger des Mobiltelefonhändlers The Phone House bekanntgegeben hat, das Nexus 4 in Spanien nicht anbieten zu wollen. Als Grund wurde genannt, dass LG einen zu hohen Listenpreis für das Nexus 4 festgesetzt habe. Demnach würde das Nexus 4 bei The Phone House 600 Euro kosten - in welcher Speicherausstattung, ist nicht bekannt. Auch im spanischen Play Store bietet Google das Android-Smartphone online mit 8 GByte für 300 Euro und mit 16 GByte für 350 Euro an.

Google hat das Nexus 4 zusammen mit LG entwickelt und es vor einer Woche offiziell vorgestellt. In den Preisangaben von Google gibt es keinen Hinweis darauf, dass das Nexus 4 im Play Store zu einem niedrigeren Preis als im regulären Handel angeboten wird.


Dantereus 09. Nov 2012

Bin sehr gespannt, ob es eine "Enttäushcung" wird wie in vielen testberichten wie bisher...

Chevarez 07. Nov 2012

Das braucht kein Mensch. Da gebe ich dir absolut Recht. Man sollte sich allerdings auch...

Itchy 07. Nov 2012

Mittlerweile sind es keine E, sondern F-Serien (F-30 = aktuelle 3er Limousine). Das sind...

Anonymer Nutzer 07. Nov 2012

Gut gebrüllt, Löwe. Dann mal raus damit, nicht nur provozieren sondern auch Punkten. Es...

Phreeze 07. Nov 2012

Verrückte da draussen, willkommen beim Preis ? oder so :D Die Werbung ist geil ^^

Kommentieren


dkworld.de / 07. Nov 2012

Das Nexus 4 und die Preise



Anzeige

  1. Feature Owner Life Cycle Management (LCM) (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Senior Product Owner eCommerce (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  3. SAP - HR Key User (m/w)
    Porsche Holding Salzburg über NP Neumann & Partners, Salzburg (Österreich)
  4. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Das neue Roccat Kave XTD 5.1 Analog-Headset zum Angebotspreis
    99,99€
  2. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  2. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  3. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  4. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  5. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  6. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  7. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  8. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  9. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch

  10. Spielebranche

    Betrugsvorwürfe gegen Zynga



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: Nichts für Ungut, aber...

    plutoniumsulfat | 18:13

  2. Re: Wer kauft bitte schön ein 850 Euro Handy mit...

    joblo01 | 18:11

  3. Re: Galaxy S4 Active?

    plutoniumsulfat | 18:09

  4. Teure Smartphones sind...

    DTF | 18:06

  5. Re: Viel zu teuer

    azeu | 18:02


  1. 16:54

  2. 16:22

  3. 14:50

  4. 13:48

  5. 12:59

  6. 12:48

  7. 12:29

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel