Android-Smartphone: Nexus 4 ist bei Media Markt teurer als bei Google
Nexus 4 mit 16 GByte kostet bei Media Markt 395 Euro. (Bild: Media Markt)

Android-Smartphone Nexus 4 ist bei Media Markt teurer als bei Google

Das Elektronikkaufhaus Media Markt wird das Android-Smartphone Nexus 4 zu einem höheren Preis als Google auf den Markt bringen. Außerdem wird es bei Media Markt erst einen Monat später zu haben sein.

Anzeige

Auf der Webseite des Elektronikkaufhauses Media Markt kann das Android-Smartphone Nexus 4 vorbestellt werden. Media Markt gibt an, das Nexus 4 erst Mitte Dezember 2012 auszuliefern. Wer das Nexus 4 in Googles Play Store bestellt, erhält es bereits einen Monat früher. Außerdem kostet das Nexus 4 bei Media Markt mehr als wenn das Smartphone bei Google gekauft wird.

Google will das Nexus 4 in Deutschland Mitte November 2012 ausliefern. Mit 8 GByte Flash-Speicher kostet das Smartphone 299 Euro, mit 16 GByte sind es 349 Euro. Dazu kommen noch Versandkosten. Die Höhe der Versandkosten ist noch nicht bekannt. Beim Nexus 7 lagen die Versandkosten bei 10 Euro.

Nexus 4 bei Media Markt erst Mitte Dezember

Media Markt wird das Nexus 4 mit 16 GByte für 395 Euro verkaufen. Noch ist unklar, ob das auch der Preis ist, den Media Markt in den Filialen verlangt. Laut Webseite handelt es sich dabei um den Onlinepreis. Falls die Media-Markt-Filialen bei dem Preis bleiben, ergibt sich eine Preisdifferenz von rund 45 Euro.

Das deutet darauf hin, dass das Nexus 4 allgemein jenseits von Googles Play Store teurer angeboten wird. Eine solche Preisdifferenz gab es etwa bei den ersten Versionen des Nexus 7 nicht, das etwa Media Markt zum identischen Preis wie Google angeboten hatte. Golem.de hatte bereits am 5. November 2012 bei LG angefragt, welchen Listenpreis LG für das Nexus 4 angibt, bisher aber keine Antwort erhalten.

Anlass dafür war, dass der spanische Ableger des Mobiltelefonhändlers The Phone House bekanntgegeben hat, das Nexus 4 in Spanien nicht anbieten zu wollen. Als Grund wurde genannt, dass LG einen zu hohen Listenpreis für das Nexus 4 festgesetzt habe. Demnach würde das Nexus 4 bei The Phone House 600 Euro kosten - in welcher Speicherausstattung, ist nicht bekannt. Auch im spanischen Play Store bietet Google das Android-Smartphone online mit 8 GByte für 300 Euro und mit 16 GByte für 350 Euro an.

Google hat das Nexus 4 zusammen mit LG entwickelt und es vor einer Woche offiziell vorgestellt. In den Preisangaben von Google gibt es keinen Hinweis darauf, dass das Nexus 4 im Play Store zu einem niedrigeren Preis als im regulären Handel angeboten wird.


Dantereus 09. Nov 2012

Bin sehr gespannt, ob es eine "Enttäushcung" wird wie in vielen testberichten wie bisher...

Chevarez 07. Nov 2012

Das braucht kein Mensch. Da gebe ich dir absolut Recht. Man sollte sich allerdings auch...

Itchy 07. Nov 2012

Mittlerweile sind es keine E, sondern F-Serien (F-30 = aktuelle 3er Limousine). Das sind...

Anonymer Nutzer 07. Nov 2012

Gut gebrüllt, Löwe. Dann mal raus damit, nicht nur provozieren sondern auch Punkten. Es...

Phreeze 07. Nov 2012

Verrückte da draussen, willkommen beim Preis ? oder so :D Die Werbung ist geil ^^

Kommentieren


dkworld.de / 07. Nov 2012

Das Nexus 4 und die Preise



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    teliko GmbH, Limburg
  2. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen
  3. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  4. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel