Fertigungsproblem beim blauen Rückcover vom Galaxy S3
Fertigungsproblem beim blauen Rückcover vom Galaxy S3 (Bild: Samsung)

Android-Smartphone Lieferprobleme bei Samsungs Galaxy S3

Samsung wird das Galaxy S3 in blauem Gehäuse nicht rechtzeitig auf den Markt bringen können. Aber auch das Android-Smartphone in weißem Gehäuse können viele Händler zum Marktstart nicht liefern.

Anzeige

Erst zum Marktstart des Galaxy S3 hat Samsung nun zugegeben, dass es Fertigungsprobleme mit der blauen Version des Android-Smartphones gibt. Das betreffende Modell hat die Farbe Pebble Blue und eine spezielle Beschichtung, mit der es Probleme gibt, so dass das blaue Modell erst mit einer Verzögerung von zwei bis drei Wochen auf den Markt kommen wird, zitieren übereinstimmend unter anderem Android Central, Sammobile und Slashgear aus einer Stellungnahme von Samsung.

Wenn das blaue Modell des Galaxy S3 in spätestens drei Wochen auf den Markt kommen wird, werde es allerdings zunächst nur geringe Stückzahlen geben. Es wird demnach also noch einige Wochen dauern, bis das blaue Galaxy S3 breit verfügbar ist. Samsung beteuert, dass der Hersteller hart daran arbeite, das Galaxy S3 in Blau möglichst bald an alle Kunden ausliefern zu können. Es ist unklar, weshalb Samsung erst unmittelbar zum Marktstart die Fertigungsprobleme eingesteht.

  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3
Samsung Galaxy S3

Ende vergangener Woche hatte die niederländische Webseite Tweakers.net bereits berichtet, dass Samsung 600.000 blaue Rückdeckel des Galaxy S3 wegen einer fehlerhaften Beschichtung vernichten musste.

Weißes Galaxys S3 nur schwer im Handel zu bekommen

Jenseits der Mobilfunknetzbetreiber ist das Galaxy S3 auch in der weißen Version derzeit nur schwer zu bekommen, obwohl es seit dem 29. Mai 2012 in Deutschland zu haben sein sollte. Viele Onlineshops können die vorbestellten Geräte wohl erst in der kommenden Woche ausliefern. Samsung scheint vor allem die Netzbetreiber bevorzugt mit dem Galaxy S3 beliefert zu haben. Käufer haben bei denen aber das Nachsehen, da das Galaxy S3 dort zumeist teurer ist als im regulären Handel.

Mitte Mai 2012 hatte Samsung verkündet, dass es bereits 9 Millionen Vorbestellungen für das Galaxy S3 gebe. Zum Vergleich: Vom Galaxy S2 wurden zum Marktstart nach 55 Tagen zwei Millionen Geräte verkauft. Vom iPhone 4S verkaufte Apple zum Marktstart am ersten Wochenende etwas mehr als vier Millionen.


sparvar 30. Mai 2012

darauf hatte mmn samsung reagiert und gemeint, dass keine anwälte entwickelt hätten

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Berater (m/w) - Netzwerke und Systeme / Cisco
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg
  2. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. IT-Produktmanager (m/w)
    Omikron Data Quality GmbH, Pforzheim
  4. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  2. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  3. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Medion

    Lollipop-Smartphone mit Glasrückseite für 250 Euro

  2. Betriebssysteme

    Linux 4.2 ist für AMDs Grafikkarten optimiert

  3. Breaking Bad in 4K

    Netflix-DRM offenbar gebrochen

  4. Smart Bike Computer

    Android Wear fürs Fahrrad

  5. Gremlins

    Aufklärungsdrohnen sollen im Flug eingesammelt werden

  6. Fixie

    Radfahrer irritiert autonomes Google-Auto

  7. Kaspersky Antivirus

    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

  8. Supernerds

    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

  9. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  10. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Lara Go im Test Tomb Raider auf Rätseltour
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  2. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  3. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

ESL One: Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
ESL One
Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
  1. Sport oder nicht? Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat
  2. E-Sport Mit Speicheltests gegen Doping
  3. The International Evil Geniuses gewinnt rund 6,6 Millionen US-Dollar

  1. Re: Die großen Fische sind Bekannte der Politiker

    plutoniumsulfat | 10:42

  2. Re: Schland hat den Trend verschlafen.

    Zzimtstern | 10:42

  3. Re: Für viele sind 17 GB

    Jolla | 10:42

  4. Re: Ich hab keine Ahnung von Ost-Computern aber...

    Oktavian | 10:41

  5. Einmal an der Ampel ruckeln bringt also zukünftig...

    JJBatz | 10:40


  1. 10:00

  2. 09:20

  3. 08:49

  4. 07:48

  5. 07:31

  6. 07:19

  7. 00:01

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel