Das neue LG G2 ist ab 600 Euro vorbestellbar.
Das neue LG G2 ist ab 600 Euro vorbestellbar. (Bild: LG)

Android-Smartphone: LG G2 ab 600 Euro vorbestellbar

LGs neues Topsmartphone G2 ist bereits bei einigen Onlinehändlern gelistet. Die 16-GByte-Version kann für 600 Euro vorbestellt werden. Eine Aussage der Telekom gibt zudem erste Hinweise auf ein mögliches Erscheinungsdatum.

Anzeige

Das neue Android-Smartphone G2 des südkoreanischen Herstellers LG kann bereits bei einigen Onlinehändlern in Deutschland vorbestellt werden. Dabei kostet die 16-GByte-Version im günstigsten Fall 600 Euro plus Versandkosten, für das 32-GByte-Modell werden mindestens 630 Euro plus Versandkosten fällig.

  • Das neue LG G2 (Bilder: LG)
  • LGs neues Android-Smartphone kann bereits bei Onlinehändlern vorbestellt werden.
  • Das G2 hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.980 x 1.020 Pixeln. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,26 GHz.
Das neue LG G2 (Bilder: LG)

Keiner der Onlinehändler nennt bisher ein Versanddatum für das Gerät. Die Internetseite Areamobile.de hat allerdings von der Telekom erfahren, dass der Netzbetreiber das G2 voraussichtlich ab Mitte Oktober 2013 in sein Angebot aufnehmen werde. In den Vorankündigungen auf der T-Mobile-Homepage ist das G2 noch nicht gelistet.

Auch bei den anderen Netzanbietern Vodafone, E-Plus und O2 ist das G2 noch nicht auf den Internetseiten zu sehen. Golem.de hat bei den Betreibern bezüglich der voraussichtlichen Verfügbarkeit und Preise des Smartphones nachgefragt. Vodafone kann noch nicht bestätigen, ob es das G2 in Deutschland listen wird. O2 und E-Plus haben noch keine Informationen zur Verfügbarkeit und einem Preis.

Großes Display und schneller Prozessor

LG hat das G2 am 7. August 2013 in New York der Öffentlichkeit präsentiert. Das Smartphone hat ein 5,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Mit einem Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor, der auf 2,26 GHz getaktet ist, dürfte das G2 zu einem der momentan leistungsstärksten Android-Smartphones gehören.

LG hat die Einschalttaste auf die Rückseite des G2 versetzt, da das laut Hersteller der Ergonomie der meisten Benutzer entspricht. Ebenfalls auf der Rückseite befinden sich die Lautstärketasten. Liegt das Smartphone auf der Rückseite, kann es auch durch zweimaliges Klopfen auf das Display aus dem Standby-Modus geweckt werden.

Weltweiter Marktstart in den kommenden Wochen

LG hat bei der Einführung des G2 mitgeteilt, dass der Marktstart zunächst in Südkorea erfolgen soll. Innerhalb von acht Wochen soll das Smartphone weltweit erhältlich sein.

Nachtrag vom 9. August 2013, 15:15 Uhr

Vodafone hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de geantwortet. Der Artikel wurde entsprechend ergänzt.

Nachtrag vom 12. August 2013, 14 Uhr

Auch E-Plus hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de geantwortet. Der Artikel wurde entsprechend ergänzt.


Moe479 11. Aug 2013

was ist daran 'Knubbelhubbelbubbe'? das es weniger 90° kanten hat? die schale damit...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Mitarbeiter Support (m/w) Operation Services
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Mobile Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  3. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  2. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  3. Far Cry 3 (100% uncut) Digital Deluxe Edition Download
    9,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel