Android-Smartphone: LG G2 ab 600 Euro vorbestellbar
Das neue LG G2 ist ab 600 Euro vorbestellbar. (Bild: LG)

Android-Smartphone: LG G2 ab 600 Euro vorbestellbar

LGs neues Topsmartphone G2 ist bereits bei einigen Onlinehändlern gelistet. Die 16-GByte-Version kann für 600 Euro vorbestellt werden. Eine Aussage der Telekom gibt zudem erste Hinweise auf ein mögliches Erscheinungsdatum.

Anzeige

Das neue Android-Smartphone G2 des südkoreanischen Herstellers LG kann bereits bei einigen Onlinehändlern in Deutschland vorbestellt werden. Dabei kostet die 16-GByte-Version im günstigsten Fall 600 Euro plus Versandkosten, für das 32-GByte-Modell werden mindestens 630 Euro plus Versandkosten fällig.

  • Das neue LG G2 (Bilder: LG)
  • LGs neues Android-Smartphone kann bereits bei Onlinehändlern vorbestellt werden.
  • Das G2 hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.980 x 1.020 Pixeln. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,26 GHz.
Das neue LG G2 (Bilder: LG)

Keiner der Onlinehändler nennt bisher ein Versanddatum für das Gerät. Die Internetseite Areamobile.de hat allerdings von der Telekom erfahren, dass der Netzbetreiber das G2 voraussichtlich ab Mitte Oktober 2013 in sein Angebot aufnehmen werde. In den Vorankündigungen auf der T-Mobile-Homepage ist das G2 noch nicht gelistet.

Auch bei den anderen Netzanbietern Vodafone, E-Plus und O2 ist das G2 noch nicht auf den Internetseiten zu sehen. Golem.de hat bei den Betreibern bezüglich der voraussichtlichen Verfügbarkeit und Preise des Smartphones nachgefragt. Vodafone kann noch nicht bestätigen, ob es das G2 in Deutschland listen wird. O2 und E-Plus haben noch keine Informationen zur Verfügbarkeit und einem Preis.

Großes Display und schneller Prozessor

LG hat das G2 am 7. August 2013 in New York der Öffentlichkeit präsentiert. Das Smartphone hat ein 5,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Mit einem Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor, der auf 2,26 GHz getaktet ist, dürfte das G2 zu einem der momentan leistungsstärksten Android-Smartphones gehören.

LG hat die Einschalttaste auf die Rückseite des G2 versetzt, da das laut Hersteller der Ergonomie der meisten Benutzer entspricht. Ebenfalls auf der Rückseite befinden sich die Lautstärketasten. Liegt das Smartphone auf der Rückseite, kann es auch durch zweimaliges Klopfen auf das Display aus dem Standby-Modus geweckt werden.

Weltweiter Marktstart in den kommenden Wochen

LG hat bei der Einführung des G2 mitgeteilt, dass der Marktstart zunächst in Südkorea erfolgen soll. Innerhalb von acht Wochen soll das Smartphone weltweit erhältlich sein.

Nachtrag vom 9. August 2013, 15:15 Uhr

Vodafone hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de geantwortet. Der Artikel wurde entsprechend ergänzt.

Nachtrag vom 12. August 2013, 14 Uhr

Auch E-Plus hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de geantwortet. Der Artikel wurde entsprechend ergänzt.


Moe479 11. Aug 2013

was ist daran 'Knubbelhubbelbubbe'? das es weniger 90° kanten hat? die schale damit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  2. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  3. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel