Anzeige
Kangerator aktualisiert die installierte AOKP-Version.
Kangerator aktualisiert die installierte AOKP-Version. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Android-ROM: AOKP erhält automatische Updates

Kangerator aktualisiert die installierte AOKP-Version.
Kangerator aktualisiert die installierte AOKP-Version. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Das modifizierte Android-Betriebssystem AOKP (Android Open Kang Project) bietet seinen Nutzern ab sofort automatische Updates an. Damit zieht das Projekt mit den Programmierern von Cyanogenmod gleich, die Umsetzung ist allerdings anders gelöst.

Die Nutzer des alternativen Android-Betriebssystems AOKP (Android Open Kang Project) können ab sofort mit der App Kangerator ihr Gerät aktualisieren. Das Programm sucht eine neue Version und lädt diese herunter - so muss der Nutzer nicht mehr im Internet nach der aktuellen ROM suchen. Allerdings ist in der aktuellen Version der App noch eine manuelle Installation mit Hilfe eines Custom-Recovery-Systems notwendig.

Anzeige

Ein Recovery-System gehört zu jedem Android-Gerät. Es dient dazu, das Betriebssystem neu aufzuspielen, falls das Gerät aufgrund eines Softwarefehlers nicht mehr funktioniert. Um eine inoffizielle Android-ROM wie AOKP zu installieren, muss ein alternatives Recovery-Programm wie Clockworkmod Recovery aufgespielt werden.

  • In Cyanogenmod 10 ist die Update-Funktion mittlerweile in die Systemstruktur des Android-Gerätes eingebaut.
  • Die passenden Versionen werden angezeigt und können heruntergeladen und installiert werden.
  • Mit dem Kangerator kann die aktuelle AOKP-Version installiert werden. (AOKP/Screenshot: Golem.de)
  • Im Changelog können die Unterschiede zur Vorgängerversion eingesehen werden.
  • Die App sucht die für das Gerät passende Version.
In Cyanogenmod 10 ist die Update-Funktion mittlerweile in die Systemstruktur des Android-Gerätes eingebaut.

Auch das Cyanogenmod-Team um Chefentwickler Steve Kondik hat Ende September 2012 eine automatische Update-Funktion in die Nightly Builds der aktuellen Version Cyanogenmod 10 (CM10) eingebaut. Das alternative Betriebssystem kann mittlerweile direkt im Menü "Über das Telefon" auf den aktuellen Stand gebracht werden.

AOKP bietet die Möglichkeit der systeminternen Aktualisierung zwar nicht, die App Kangerator übernimmt jedoch fast die gleichen Aufgaben. Der Nutzer kann die Suchintervalle selbst bestimmen sowie eine Auflistung der neuen Funktionen anschauen. Kangerator bootet das Android-Gerät jedoch nach dem Herunterladen der Aktualisierungsdatei nicht selbstständig in den Custom-Recovery-Modus, der Nutzer muss die Datei selbst installieren.

Das AOKP-Projekt existiert seit November 2011 und stellt für momentan 24 Geräte alternative Android-Versionen zur Verfügung. Diese basieren auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich und Android 4.1 alias Jelly Bean. Im Unterschied zu den ROMs von Cyanogenmod erscheinen bei AOKP keine täglichen Nightly Builds.

Kangerator kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden. Die App ist werbefinanziert, die Einblendungen können allerdings gegen eine Spende abgeschaltet werden. Auf der Internetseite von AOKP kann überprüft werden, ob für das eigene Gerät eine AOKP-Version verfügbar ist.


eye home zur Startseite
TTX 17. Okt 2012

Das offizielle ist halt Englisch und somit unbrauchbar für den Alltag :), ich hab zwar so...

HerrMannelig 16. Okt 2012

noch zwei Bugs bei mir mit AOKP: Bluetooth hängt sich oft auf, lässt sich dann nicht...

Anonymer Nutzer 16. Okt 2012

Natürlich sind das nightlies. Wo soll denn etwas von Stable stehen? Bei ICS sprach man...

ibsi 16. Okt 2012

Wenn ich da richtig informiert bin, ist get.cm einfach nur eine andere domain, damit es...

Vradash 16. Okt 2012

Das ist an sich korrekt. Jedoch beinhaltet AOKP, genauso wie Cyanogenmod und unzählige...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w)
    Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. IT - (SAP) und Prozess-Experte für ein Konditions-Management der nächsten Generation (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Java EE-Entwickler (m/w)
    Topcart GmbH, Wiesbaden
  4. SAP-Anwendungsbetreuer (m/w)
    dental bauer GmbH & Co. KG, Tübingen bei Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. NEU: Angebote der Woche bei notebooksbilliger.de
  3. NUR BIS DONNERSTAG: Samsung Cashback auf TV-Neuheiten: Bis zu 80 EUR sparen

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefónica

    Nutzer im E-Plus-Netz surfen bald langsamer

  2. Download

    Netflix-Offline soll wohl noch dieses Jahr kommen

  3. Neue Windows Server

    Nano bedeutet viel mehr als einfach nur klein

  4. B150M Mortar Arctic

    MSI bringt weißes und günstiges Mainboard

  5. Homeland Security

    Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

  6. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission

  7. Freedom 251

    3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

  8. Mobiles Internet

    Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen

  9. Videostreaming

    Fire TV spielt Amazons Videos wieder mit Mehrkanalklang

  10. Markenrechte

    Comodo will keine Rechte an Let's Encrypt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: Bluetooth muss standard werden!

    Phreeze | 12:56

  2. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    DaObst | 12:56

  3. Re: Man muss schon die Namen der Eltern angeben

    AllAgainstAds | 12:56

  4. Re: Unter Preis verkaufen - in Europa legal?

    LennStar | 12:55

  5. Re: Das größte Problem ist,...

    AussieGrit | 12:55


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 12:05

  4. 12:02

  5. 11:36

  6. 11:27

  7. 11:21

  8. 10:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel