Anzeige
Chameleon 2.0 ist fertig
Chameleon 2.0 ist fertig (Bild: Teknision)

Android-Launcher Chameleon 2.0 ist auch für Smartphones geeignet

Der zunächst nur für Android-Tablets konzipierte Launcher Chameleon steht nun in der Version 2.0 bereit. Mit der neuen Hauptversion kann Chameleon nun auch auf Android-Smartphones eingesetzt werden und es gibt einige grundlegende Veränderungen.

Anzeige

Teknision bietet Chameleon mit der Version 2.0 nun in zwei Ausführungen an. Die bisherige Tabletvariante kann auch auf Smartphones verwendet werden. Parallel dazu gibt es eine Ausführung, die nur auf Smartphones läuft. Mit der Version 2.0 soll der alternative Android-Launcher komfortabler zu bedienen sein. Zudem verspricht der Hersteller eine höhere Stabilität und eine beschleunige Reaktionszeit des Launchers.

Das Grundkonzept von Chameleon wurde beibehalten: Es bietet mehrere Startbildschirme, die abhängig von Tageszeit oder Aufenthaltsort andere Inhalte zeigen. So kann etwa morgens ein Startbildschirm mit Schlagzeilen und Tweets erscheinen, der über das aktuelle Tagesgeschehen informiert. Im Büro könnten dann die für die Arbeit relevanten Daten und Anwendungen erscheinen, damit der Anwender sie bequem im Zugriff hat. Wenn der Tabletnutzer abends zu Hause ist, könnten zur Zerstreuung passende Videostreamingplattformen oder Spiele auf dem Startbildschirm zu sehen sein. Damit soll die Nutzung des Android-Geräts vereinfacht werden.

Neues Konzept

Bisher stand pro Situation eine Startbildschirmseite zur Verfügung. Dieses Konzept wurde für Smartphones verändert, so dass mit der Version 2.0 drei Startbildschirmseiten je Situation bereitstehen. Das gilt sowohl für Smartphones als auch für Tablets, so dass Chameleon-Nutzer nun mehr Platz für ihre Informationen haben. Auf den einzelnen Seiten können wie bisher Apps und Widgets untergebracht werden.

  • Chameleon 2.0 für Tablets (Quelle: Teknision)
  • Chameleon 2.0 für Smartphones (Quelle: Teknision)
  • Chameleon 2.0 für Smartphones (Quelle: Teknision)
Chameleon 2.0 für Smartphones (Quelle: Teknision)

Für die neue Version wurden außerdem viele Chameleon-Widgets überarbeitet, damit diese auch auf Smartphones vernünftig arbeiten können. Als weitere Neuerung listet der Hersteller, dass Chameleon nun Verzeichnisse unterstützt. Dabei werden auch verknüpfte Verzeichnisse angeboten.

Die Tablet-Version von Chameleon 2.0 verlangt mindestens nach einem 7 Zoll großen Touchscreen. Die minimale Auflösung beträgt 1.024 x 600 Pixel. Eine höhere Auflösung müssen Smartphones bieten, wenn auf diesen Chameleon laufen soll. Dann muss das Smartphones-Display mindestens eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln haben.

Chameleon 2.0 gibt es in der Version für Tablets und Smartphones im Play Store zum Preis von 3,12 Euro. Die Nur-Smartphone-Ausführung kostet 2,25 Euro.

Chameleon erst im zweiten Anlauf verwirklicht

Teknision hatte für Chameleon über Kickstarter 66.805 US-Dollar in einer zweiten Spendensammelaktion gesammelt. Diese wurde erforderlich, weil die erste Sammelaktion eingestellt werden musste. Grund war, dass das Projekt einem Amazon-Payment-Konto zugewiesen war, das einem früheren Teknision-Mitarbeiter gehörte. Weil eine Umbuchung der Spendensumme nicht möglich war, musste die Geldsammlung erneut angestoßen werden.

Die ursprünglich gespendete Summe von mehr als 50.000 US-Dollar wurde allerdings nicht eingesammelt. Teknision hatte die Mindestspendensumme für die zweite Aktion von 50.000 US-Dollar auf 30.000 US-Dollar reduziert, weil das Unternehmen fürchtete, die erste Summe kein zweites Mal zusammenzubekommen. Wie die Spendensumme von 66.805 US-Dollar zeigt, waren diese Sorgen unbegründet. Die Mindestspendensumme ist erforderlich, um das Projekt zu verwirklichen.


Lu 24. Mär 2013

Da hast du recht. Das die Widgets nicht verlinkt sind ist absolut zu bemängeln. Das hat...

denta 21. Mär 2013

SPB Shell Regina 3D Next Launcher TFS Shell Es gibt so viele...

LibertaS 21. Mär 2013

Wenn er so schlecht funktioniert reicht da

Kommentieren



Anzeige

  1. ERP-Basis Administrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Entwicklungsingenieur/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Captain Phillips/Philadelphia - Best of Hollywood/2 Movie Collector's Pack 88 [Blu-ray]
    9,90€
  2. Sherlock - Staffel 2 [Blu-ray]
    14,97€
  3. Better Call Saul - Die komplette erste Season [Blu-ray]
    19,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  2. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  3. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  4. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  5. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  6. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  7. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  8. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  9. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  10. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: das offensichtliche fehlt: Lautstärke

    Zeroslammer | 00:28

  2. Re: Jetzt noch austauschbare Standardakkus

    IT-pr0fi | 00:26

  3. Re: das wird

    Eheran | 00:25

  4. Warum muss man sich erst nachdem bereits...

    Pjörn | 00:23

  5. Re: Wann gibt es endlich..

    max030 | 00:16


  1. 14:35

  2. 13:25

  3. 12:46

  4. 11:03

  5. 09:21

  6. 09:03

  7. 00:24

  8. 18:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel