Android-Konsole: Red-Orchestra-Macher entwickeln für Ouya
Die Android-Konsole Ouya wird ab Ende März ausgeliefert. (Bild: Ouya)

Android-Konsole Red-Orchestra-Macher entwickeln für Ouya

Voraussichtlich Anfang April können Spieler ihre Ouya in den Händen halten. Der Versand beginnt am 28. März 2013. Der Konsolenhersteller hat auch neue Spiele angekündigt.

Anzeige

Am 28. März 2013 beginnt der Versand der Ouya an Spieler, die die Android-Konsole mit Vorbestellungen auf Kickstarter unterstützt haben. Das teilt der Hersteller in einem Blogbeitrag mit. Ab Juni 2013 soll das Gerät dann im Handel erhältlich sein, auch in Deutschland. Unter anderem bei Amazon.de ist es bereits im Angebot aufgeführt, Vorbestellungen sind allerdings noch nicht möglich.

Die Firma Ouya hat außerdem angekündigt, dass Tripwire Interactive - das Team hinter dem Hardcore-Shooter Red Orchestra - das First-Person-Knobelspiel The Ball für Ouya umsetzt; es soll ab März 2013 verfügbar sein. Außerdem arbeitet das Studio an einem weiteren Titel, über den noch keine Informationen vorliegen.

Ein neues Spiel entsteht auch bei Airtight Games, einem kleinen Studio, an dem unter anderem der Ex-Xbox-Manager Ed Fries beteiligt ist und das in der Szene vor allem für Quantum Conundrum bekannt ist. Details liegen ebenfalls noch nicht vor. Laut Firma Ouya erscheinen außerdem Papo & Yo von Minority Media und Chronoblade von Nway für die Konsole Ouya.


mambokurt 04. Mär 2013

Jein, Wine kommt einfach nicht schnell genug hinterher mit den Änderungen. Wenn das...

fratze123 04. Mär 2013

Seit wann ist Kickstarter eine Verkaufsplattform? Du bekommst nur eine unverbindliche...

derKlaus 02. Mär 2013

Oder es ist ein Platzhalter. Bei Kickstarter waren die Contoller für etwa 30 USD zu haben.

The_Ultimative_... 01. Mär 2013

XBMC wird extra für die Ouya optimiert :) Also denke ich wird es da keine Probleme geben

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT - Senior Service Manager (m/w) Shared Retail Service / Compositing Engine
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Softwareentwickler/-in
    NOWEDA, Essen
  4. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel