Das neue D-Pad des Ouya-Controllers
Das neue D-Pad des Ouya-Controllers (Bild: Ouya)

Android-Konsole Ouya-Entwickler überarbeiten Controller

Die Entwicklung der endgültigen Version von Ouya macht Fortschritte: Die Macher hinter dem Projekt haben jetzt auf Feedback von Spieleentwicklern und Kunden reagiert und den Controller der Android-Konsole überarbeitet.

Anzeige

Die Macher von Ouya haben eine ganze Reihe von Details am Controller der Konsole überarbeitet. So verfügt das D-Pad laut einem Blog-Eintrag nun über ein eindeutig ertastbares Kreuz, was das Risiko von Fehleingaben reduzieren soll. Die Analogsticks verfügen über eine weniger rutschige Oberfläche und auch die Schultertasten und das Touchpad sind gegenüber früheren Versionen geändert worden. Das Batteriefach verfügt nun über einen festeren Verschluss. Derzeit arbeiten die Entwickler außerdem daran, die Latenzen beim Übertragen der Signale vom Controller zur Konsole zu minimieren.

Die Macher von Ouya haben bislang einige Hundert Entwickler mit Dev-Versionen von Ouya beliefert, auch ein Software Development Kit (SDK) ist fertig und steht als Download zur Verfügung. Im März 2013 sollen Endkunden ihre Konsole erhalten.


D00kie 30. Jan 2013

Hat eigentlich schon jemand mal über eine tablet konsole nachgedacht also son eine art...

Muxxon 27. Jan 2013

Puh, ein Glück hat da jemand noch nicht schon irgendwie sowas erfunden. Na, wie hieß das...

Muxxon 27. Jan 2013

Weil ein guter Teil der Backer ahnungslose "Gegen-das-System!!11"-Hipster sind, die...

Muxxon 27. Jan 2013

Du meinst, wie sie zum Beispiel damals die Umfrage "Welche Spiele wollt ihr auf der Ouya...

Flyns 27. Jan 2013

Das Gefühl hab ich nämlich manchmal auch. ;-) Android ist das neue Apple :P

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareingenieur (m/w) Software- und Systemlösungen für die Technik
    GADV Gesellschaft für Automatisierung mit Datenverarbeitungsanlagen mbH, Böblingen (südlich von Stuttgart)
  2. SAP Consultant Internal Logistics (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Mitarbeiter Third-Level-Support & Software Development (m/w)
    epay, Martinsried bei München
  4. Mitarbeiter (m/w) IT Service Desk
    Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  2. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

  3. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  4. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs

  5. Banana Pi Router

    Ein erster Eindruck vom Bastelrouter

  6. Raumfahrt

    ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

  7. Studium

    Mehr Erstsemester beim Informatikstudium

  8. Staatstrojaner

    Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst

  9. Assassin's Creed Unity

    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

  10. Phased Array

    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

    •  / 
    Zum Artikel