Google sagt Android-Termin in New York City wegen Hurrikan Sandy ab.
Google sagt Android-Termin in New York City wegen Hurrikan Sandy ab. (Bild: Nasa)

Android Google verschiebt Vorstellung neuer Nexus-Geräte

Wegen des Hurrikans Sandy hat Google eine für Montag geplante Pressekonferenz abgesagt. Eigentlich wollte das Unternehmen Android 4.2, das Android-Smartphone Nexus 4, das Android-Tablet Nexus 10 sowie zwei neue Ausführungen des Nexus 7 vorstellen. Das Nexus 7 wird mit 32 GByte 249 Euro kosten.

Anzeige

Googles Android-Pressekonferenz sollte im Hafen von New York City am 29. Oktober 2012 stattfinden, der jedoch wegen des Hurrikans Sandy zur Evakuierungszone erklärt wurde. Für die Region wurde der Notstand ausgerufen. Google hat die Pressekonferenz abgesagt, wie Golem.de mitgeteilt wurde.

Google hat bisher keine Alternativplanung genannt. Es ist also nicht bekannt, wann Android 4.2 und die neuen Nexus-Geräte nun vorgestellt werden. Bereits vor einem Jahr hatte Google einen Android-Termin verschoben: Am 11. Oktober 2011 war die Vorstellung von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich und des Galaxy Nexus geplant gewesen. Google hatte den Pressetermin aus Respekt vor dem Ableben von Steve Jobs am 6. Oktober 2011 abgesagt. Es sei "nicht der richtige Zeitpunkt" gewesen, "ein neues Produkt vorzustellen", hieß es damals von Samsung. Vor einem Jahr wurde der Termin dann acht Tage später nachgeholt.

Nexus 4 unterstützt induktive Ladetechnik

Seit Anfang der Woche ist bereits bekannt, was Google vorstellen will, nämlich Android 4.2, das Android-Smartphone Nexus 4 und das Android-Tablet Nexus 10. Ferner soll das Nexus 7 in einer Ausführung mit Mobilfunkmodem und einer Variante mit 32 GByte Flash-Speicher gezeigt werden.

Zum zusammen mit LG entwickelten Nexus 4 sind bereits alle technischen Daten durch einen Händler bekanntgeworden. Auf LGs Supportseite wurde kurzzeitig die Anleitung zum Nexus 4 veröffentlicht. Damit hat sich die Vermutung bestätigt, dass es das Nexus 4 wahlweise mit 8 und 16 GByte Flash-Speicher geben wird. Ein Steckplatz für Speicherkarten wird fehlen. Das Nexus 4 soll zudem induktive Ladetechnik beherrschen, um den Akku im Smartphone drahtlos aufladen zu können. Eine induktive Ladestation muss dann aber separat gekauft werden und wird nicht mitgeliefert.

Nexus 7 mit 32 GByte kommt für 249 Euro

Auch zum Android-Tablet Nexus 10 sind bereits alle relevanten technischen Daten durchgesickert. Das Tablet hat Google zusammen mit Samsung gebaut. Neue Informationen gibt es auch zu den neuen Versionen des Nexus 7. Es gilt bereits als sicher, dass es das 7-Zoll-Tablet bald mit 32 GByte Speicher gibt. Bisher war es nur mit 8 und 16 GByte zu bekommen. Dem Blog Mobiflip wurde ein abfotografiertes Prospekt von Media Markt zugespielt. Das Prospekt bewirbt das Nexus 7 mit 32 GByte Speicher, das zum gleichen Preis wie das 16-GByte-Modell angeboten wird, also für 249 Euro. Media Markt will das Nexus 7 mit 32 GByte ab dem 2. November 2012 anbieten. Ob dieser Termin noch stimmt, ist derzeit ungewiss.


Anonymer Nutzer 29. Okt 2012

Leider noch nicht zu kaufen :-(

katzenpisse 29. Okt 2012

Dass das dann auch auf LG zutrifft ist doch reine Spekulation.

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Teamleiter (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Senior Systemadministrator (m/w) (Microsoft/AD / VMware / Citrix)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  3. Java Engineer (m/w)
    zooplus AG, Munich
  4. Senior Betriebs-System Engineer (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Der Tatortreiniger 3 (Folge 10-13) [Blu-ray]
    9,97€
  2. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 300 Rise of an Empire, Heartbreak Ridge, Pearl Harbor, The Losers, Bodyguard, American...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. JAP-Netzwerk

    Anonymes Surfen für Geduldige

  2. Erneuerbare Energie

    Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen

  3. Bündelung

    Telekom-Hybrid-Router soll nächstes Jahr IP-TV unterstützen

  4. Android 5

    Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang

  5. Neue Grafikschnittstelle

    Aus Open-GL-Next wird Vulkan

  6. WLAN

    HP will Aruba Networks für 3 Milliarden US-Dollar kaufen

  7. Trine 3 The Artifacts of Power

    Das neue Trine wird dreidimensional

  8. Bombshell

    3D Realms möchte es krachen lassen

  9. Schweiz

    Apple registriert seine Marke für Autos

  10. Star Citizen

    Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Jolla Tablet im Hands on: Sailfish OS funktioniert auch auf dem Tablet
Jolla Tablet im Hands on
Sailfish OS funktioniert auch auf dem Tablet
  1. Sailfish-OS-Tablet Jolla geht in die nächste Runde

Gamedesign: Fiese Typen in Spielen
Gamedesign
Fiese Typen in Spielen
  1. Indiegames "Auf Steam gibt es ein fast schon irrwitziges Überangebot"
  2. Spieldesign Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen
  3. Games PS4 und Xbox One bei Spielentwicklern beliebter

  1. Re: Verklebte Akkus = geplante Obsoleszenz

    Trollversteher | 12:11

  2. Re: glMultiDrawArraysIndirect

    pythoneer | 12:10

  3. Re: "aufgrund zu hoher Reparaturkosten"

    plutoniumsulfat | 12:10

  4. Re: mit Voxel wäre sowas einfacher umzusetzen

    LH | 12:10

  5. Re: Nachteile der Funktion?

    elgooG | 12:10


  1. 12:02

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:48

  5. 11:17

  6. 09:39

  7. 09:18

  8. 09:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel