Googles Richtlinien dienen der Weiterentwicklung spezieller Tablet-Apps.
Googles Richtlinien dienen der Weiterentwicklung spezieller Tablet-Apps. (Bild: Google)

Android Google veröffentlicht Richtlinien für Tablet-Apps

Mit der Veröffentlichung eines Leitfadens für App-Programmierer im Tabletbereich zeigt Google, wie die optische und haptische Qualität von Android-Apps für Tablets verbessert werden kann. Darin werden gezielt Hinweise für die Lösung bekannter Probleme gegeben.

Anzeige

Google hat auf seinem Android Developers Blog eine umfangreiche Dokumentation von Maßnahmen zur Qualitätssteigerung bei Tablet-Apps veröffentlicht. Die beschriebenen Richtlinien betreffen die Optik, die Benutzerfreundlichkeit sowie den allgemeinen Aufbau von speziell für Tablets programmierten Apps.

Mit der steigenden Anzahl an Android-Tablets, darunter natürlich auch die eigene Nexus-7-Serie, sieht Google offensichtlich die Notwendigkeit, eine eigene Dokumentation von Qualitätskriterien für die Programmierung von Tablet-Apps zu etablieren. Die veröffentlichten Richtlinien befassen sich mit der Programmierung speziell für Android-Tablets optimierter Apps, nicht aber mit der Skalierung von ursprünglich für Smartphones konzipierten Programmen.

  • Eine lediglich auf den größeren Tablet-Bildschirm skalierte App (Bild: Ken Magic/Screenshot: Golem.de)
  • Die nicht für einen großen Bildschirm ausgelegte TV-Spielfilm-App...
  • ...und ihre speziell für das Tablet programmierte Variante, beide auf einem Tablet (Bild: TV Spielfilm/Screenshot: Golem.de)
  • Die Tagesschau-App wird lediglich in einer Variante angeboten,...
  • ...die sich allerdings an das jeweilige Endgerät anpasst - hier auf einem Smartphone, im vorigen Bild auf einem Tablet. (Bild: Tagesschau/Screenshot: Golem.de)
Die nicht für einen großen Bildschirm ausgelegte TV-Spielfilm-App...

Häufige Probleme solcher nicht an Tablets angepasster Apps sind eine schlechte Bildschirmaufteilung, zu kleine Schriftgrößen und die falsche Skalierung von Bildelementen wie Icons und Buttons. Google macht auf diese Probleme aufmerksam und präsentiert Lösungen in Form von detaillierten Hinweisen, weitergehenden Informationen und Programmierungsvorschlägen. Der Umfang und die Tiefe der in der Datenbank beschriebenen Hilfestellungen ist beachtlich.

Für den Anwender kann Googles Vorstoß zu einer spürbaren Verbesserung der Qualität führen. Der Anteil an spezifisch für Tablets geschriebenen Apps beziehungsweise optimierten Tabletversionen bereits etablierter Smartphone-Apps ist noch relativ gering. Diese könnten jedoch angesichts der Vielzahl neuer Tablets sowohl für Nutzer als auch für Unternehmen deutlich interessanter werden. Reto Meier, als Android Developer Relations Tech Lead verantwortlich für den Blogbeitrag, der die neuen Richtlinien ankündigte, verwies auf den Erfolg von Mint.com, Tiny Co und Instapaper.

Die Qualitätsrichtlinien für Tablet-Apps ergänzen die bisherigen allgemeinen Leitfäden zur Pflege der App-Qualität.


war10ck 10. Okt 2012

http://www.androidauthority.com/nexus-7-enable-full-tablet-ui-100888/

ChMu 10. Okt 2012

Wozu? Es sind kaum Android Tablets in Umlauf gewesen und die welche auf einige...

fratze123 10. Okt 2012

Ich finde den Blog-Eintrag von Reto Meier sehr verwirrend. Allerdings sind das auch...

4x 09. Okt 2012

Danke für den Artikel. Auch wenn diese Richtlinien schon länger im Netz stehen kann es...

Kommentieren


Tablet Test, Vergleich und News - Tabletlounge.de / 09. Okt 2012

Google veröffentlicht Qualitätsrichtlinien für Tablet Apps



Anzeige

  1. Specialist (m/w) Incident Management
    Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  2. Teamleiter/-in ITK-Technik
    Jens Verlaat Services GmbH, Henstedt-Ulzburg
  3. Anwendungsentwickler (m/w)
    Surecomp DOS GmbH, Hamburg
  4. Junior Android Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm

Detailsuche


Top-Angebote
  1. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070: Die Tiefsee Add-on [PC Download]
    8,50€
  2. NUR BIS DIENSTAG: Fire HD 7 Tablet 40 EUR günstiger
    79,00€ statt 119,00€
  3. NEU: Blu-rays je 7,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Dallas Buyers Club, Mud - Kein Ausweg, The Body, Die Höhle, Sylvester Stallone vs. Dolph...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Satellit

    Neuer 4K-Demokanal bei SES Astra

  2. Test Lost Horizon 2

    Agenten, Artefakte - und technische Probleme

  3. Arena.net

    Guild Wars 2 ist jetzt fast kostenlos

  4. Digiskopie ausprobiert

    Ich schau dir in die Augen, Wildes!

  5. Epix

    Netflix beendet wichtigen Filmrechtevertrag

  6. Boeing

    Mit der Laserkanone gegen Drohnen

  7. Bioware

    Erweiterung Trespasser schließt Dragon Age Inquistion ab

  8. Security

    Standardpasswörter bei Heimroutern entdeckt

  9. Medion

    Lollipop-Smartphone mit Glasrückseite für 250 Euro

  10. Betriebssysteme

    Linux 4.2 ist für AMDs Grafikkarten optimiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Cheating im E-Sport: Digitales Doping
Cheating im E-Sport
Digitales Doping
  1. E-Sports "Eine Woche Pause kann die ganze Form zunichtemachen"
  2. E-Sport Doping-Tests bei ESL-Turnieren
  3. Counter-Strike E-Sportler berichtet über Doping mit Psychopharmaka

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Privatsphäre: Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause
Privatsphäre
Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause
  1. Neue Nutzungsbedingungen Microsoft darf unautorisierte Hardware blockieren
  2. Windows 10 Spiele-Streaming von der Xbox One in sehr hoher Auflösung
  3. Windows 10 Kommunikation mit Microsoft lässt sich nicht ganz abschalten

  1. Re: Na da bin ich ja mal gespannt...

    Clarissa1986 | 15:17

  2. Re: Digiskopie + Quadrocopter = Spionage-Anfängerset

    nightfire2xs | 15:17

  3. Re: Das am Bild ist ein Lexus...

    SirFartALot | 15:16

  4. Re: 4k und der Speicherplatz

    most | 15:15

  5. Re: Immer "fetter" werdene Antivirussoft.

    sebastian4699 | 15:15


  1. 15:14

  2. 14:00

  3. 12:32

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:49

  7. 11:39

  8. 10:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel