Google Docs für Android
Google Docs für Android (Bild: Google)

Android Google Docs mit Gruppenarbeit im Smartphone

Android-Benutzer können bald mit Google Docs im Team an Dokumenten arbeiten, die in der Onlinetextbearbeitung und Tabellenkalkulation abgelegt sind. Bislang war das unter Android unmöglich.

Anzeige

Die neue Google-Docs-Version für Android-Anwender ermöglicht die Zusammenarbeit mehrerer Nutzer am gleichen Dokument. Diese Funktion war bislang Anwendern der Desktop-Browserversion vorbehalten.

Mit der neuen Android-Version von Google Docs ist die Echtzeitkommunikation und Bearbeitung von Dokumenten möglich, die innerhalb der Cloud-Anwendung gespeichert wurden. Unterschiedliche Farben und Symbole sollen helfen, zu sehen, welche Anwender gerade welchen Bereich bearbeiten.

Außerdem hat Google das Interface der Anwendung leicht überarbeitet. Eine Zoom-Geste fokussiert nun auf einzelne Absätze, was gerade bei kleinen Displays sehr hilfreich ist. Eine Dokumentenübersicht wird mit der umgekehrten Geste aktiviert.

Ebenfalls wichtig für die Benutzer ist die Rich-Text-Bearbeitung, die Google nun auch in der Android-Version freigeschaltet hat. Damit lassen sich Textteile fett, kursiv und in anderen Farben formatieren, um sie hervorzuheben.

Die Google-Docs-Version für Android ist ab sofort über den Android-Market verfügbar und kostenlos erhältlich.


blau34 26. Feb 2012

Naja Google Docs für Android eine Textverarbeitung zu nennen ist schon eine Frechheit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg
  2. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel