Anzeige
Release Candidate 2 von Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht
Release Candidate 2 von Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android-Distribution Release Candidate 2 von Cyanogenmod ist fertig

Von Cyanogenmod 10.1 haben die Macher der alternativen Android-Distribution einen zweiten Release Candidate veröffentlicht. Dieser ist nun für weitere Android-Geräte verfügbar, er basiert auf der aktuellen Android-Version 4.2.2 alias Jelly Bean.

Anzeige

Unter anderem für fünf weitere Android-Geräte ist der zweite Release Candidate von Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) als Download verfügbar. Die Sony-Smartphones Xperia T, V, Z und ZL sowie das Galaxy Tab 2 7.0 von Samsung waren bei der Unterstützung des ersten Release Candidates noch nicht dabei.

Den ersten Release Candidate von CM10.1 gab es bereits für die Samsung-Modelle Galaxy S, Galaxy Note und Galaxy Tab 2 10.1, das Motorola Razr sowie das One X von HTC. Auf LG-Seite werden das Optimus G, das Optimus 4X HD und das Optimus L9 unterstützt. Zudem gibt es die Vorabversion für das Acer Iconia Tab A700, das Transformer Pad Infinity von Asus, das Kindle Fire von Amazon und die Google-Modelle Nexus S, Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 sowie Nexus 10.

Lange Zeit gab es keinen Release Candidate mehr von Cyanogenmod

Die Macher von Cyanogenmod haben erstmals seit Juni 2012 wieder einen Release Candidate der alternativen Android-Distribution veröffentlicht. Den letzten Release Candidate gab es von Cyanogenmod 9.0, das auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich basierte. Die jetzige Version setzt auf das aktuelle Android 4.2.2 alias Jelly Bean.

Auch der zweite Release Candidate von Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) sollte stabiler laufen als die bisherigen Monatsversionen. Die Macher gehen davon aus, dass schon bald eine finale Version erscheinen wird, möglicherweise entsteht sie aus dem aktuellen Release Candidate. Ein Termin für die Veröffentlichung wurde noch nicht genannt.

Das Cyanogenmod-ROM CM10.1 ist bereits die fünfte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7, CM9 und CM10, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread), 4.0.x (Ice Cream Sandwich) und 4.1.x (Jelly Bean) nutzen.


eye home zur Startseite
kiss 13. Mai 2013

Wie soll das denn gehen? Im laufenden betrieb das Betriebssystem austauschen? Dann...

hackCrack 13. Mai 2013

Für mich war es der Hauptgrund warum ich es nicht gekauft habe...

strauch 13. Mai 2013

Bei CM 10 gab es die M Versionen, scheinbar wirklich kein RC. Aber selbst wenn finde ich...

codeworkx 13. Mai 2013

Sony ist in Sachen Community-Unterstützung aktuell erste Wahl. Denen kann kein anderer...

codeworkx 13. Mai 2013

Die FreeXperia Entwickler sind Teil des CyanogenMod Teams. Der Teil der sich um die Sony...

Kommentieren



Anzeige

  1. System- und Netzwerkadministrator (m/w)
    Brezelbäckerei Ditsch GmbH, Mainz
  2. Leiter Conceptual Engineering (m/w)
    ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  3. (Senior) Infrastructure Consultant (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart
  4. (E)MSR- / PLT-Ingenieur (m/w) mit Schwerpunkt MSR-Planung
    Deutsche Shell Holding GmbH, Godorf/Wesseling

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Ratsch

    Google beantragt Patent auf zerreißbare Displays

  2. DNS:NET

    "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"

  3. Wileyfox Swift

    Cyanogen-OS-Smartphone für 140 Euro

  4. Liquid Jade Primo

    Acers Windows-10-Smartphone mit Continuum ist erschienen

  5. Bundeskriminalamt

    Geldfälscher sind zunehmend über das Netz aktiv

  6. Peter Sunde

    Flattr kooperiert für Bezahlmodell mit Adblock Plus

  7. Qantas

    Explosives WLAN verzögert Flug für mehrere Stunden

  8. KDE

    Plasma Mobile bekommt Cyanogenmod-Basis

  9. Neural Processing Engine

    Qualcomm bringt Deep-Learning-SDK für Snapdragon 820

  10. Kindle Oasis im Test

    Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. Und Leute, die davor Angst haben, dürfen wählen

    Mingfu | 16:22

  2. Re: Warum

    theonlyone | 16:21

  3. Re: Terroristen und Namen

    kendon | 16:21

  4. Re: Jaja, die Dummheit der Menschheit

    Michael H. | 16:20

  5. Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht...

    Lala Satalin... | 16:20


  1. 16:12

  2. 15:06

  3. 14:46

  4. 14:42

  5. 14:31

  6. 14:28

  7. 13:46

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel