Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht
Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android-Distribution: Cyanogenmod 10.1 ist fertig

Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht
Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Cyanogenmod 10.1 steht als fertige Version für mehrere Android-Geräte zur Verfügung und basiert auf Android 4.2.2. Außerdem gibt es erste Nightly Builds mit dem Inkognito-Modus für Apps und ferner könnten sich Fotos bald aus den Schnellwahleinstellungen aufnehmen lassen.

Nach fünf Release Candidates hat das Cyanogenmod-Team nun die fertigen Versionen von Cyanogenmod 10.1 (CM 10.1) veröffentlicht. Vor mehr als sechs Wochen erschien ein erster Release Candidate von Cyanogenmod 10.1, der fünfte folgte dann Mitte Juni 2013. Cyanogenmod 10.1 basiert auf Android 4.2.2 alias Jelly Bean, also der derzeit aktuellen Android-Version.

Anzeige

Cyanogenmod 10.1 steht für eine Reihe unterschiedlicher Android-Geräte zum Herunterladen bereit. Die Sony-Geräte Xperia T, Xperia V, Xperia ZL und Xperia Z sowie das Xperia Tablet Z können mit der neuen Version bespielt werden. Außerdem gibt es die alternative Android-Distribution für das Motorola Razr, die Samsung-Modelle Galaxy S sowie Galaxy Tab 2 10.1 und Galaxy Tab 2 7.0 und das One X von HTC. Auf LG-Seite werden das Optimus G und das Optimus 4X HD unterstützt. Auch für das Transformer Pad Infinity von Asus, das Kindle Fire von Amazon und die Google-Modelle Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 sowie Nexus 10 ist CM10.1 da.

Für Geräte mit Tegra-2- und Exynos-Prozessoren gibt es noch keine finalen Versionen. Nähere Details dazu wollen die Macher von Cyanogenmod Ende der Woche bekanntgeben.

Nightly Builds mit Inkognito-Modus

Parallel zur fertigen Version von CM10.1 wurden neue Nightly Builds veröffentlicht, in denen der Inkognito-Modus für Apps integriert wurde. Nutzer können damit für jede App separat einstellen, ob diese persönliche Daten und den Standort weitergeben darf.

Kamerafunktion in den Schnellwahleinstellungen integriert

Als mögliche neue Funktion für spätere Versionen wurde Quick Settings Mini-Camera Tile gezeigt. Damit erhalten die Schnellwahleinstellungen einen neuen Eintrag für die eingebaute Kamera. Ein Bereich in den Schnellwahleinstellungen zeigt das aktuelle Kamerabild und ein Druck darauf nimmt das Foto auf. Damit sollen sich Schnappschüsse schneller als bisher machen lassen. Wann die Funktion implementiert wird, ist noch nicht entschieden.

Das Cyanogenmod-ROM CM10.1 ist bereits die fünfte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7, CM9 und CM10, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread), 4.0.x (Ice Cream Sandwich) und 4.1.x (Jelly Bean) nutzen.


eye home zur Startseite
van_Dom 05. Aug 2013

Bin hier grad drauf gestoßen. Hast Du evtl einen Link zu dem von Dir verwendeten...

Seppo 05. Jul 2013

Hallo, ich habe eine S2 GT - I9100 und das typische Screen of Dark Problem. Wollte mir...

anonfag 28. Jun 2013

Solche Sachen werden im CM Wiki auch erwähnt.

zipper5004 28. Jun 2013

Hab mit meinem Galaxy S+ auch ein mal Probleme mit dem Akku gehabt. Hab den Fehler dann...

kiss 27. Jun 2013

Cm 9 war kurz davor echtes Multiwindow wie bei Samsung zu bekommen (Projekt Cornerstone...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. über Robert Half Technology, München
  3. EVI Audio GmbH, Straubing
  4. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,97€
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand u. The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  3. 99,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 125€)

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Re: Untypisch

    MrUNIMOG | 00:35

  2. Re: Auch Win 7 ist ein Problem

    cpt.dirk | 00:11

  3. Re: Nicht mehr wachsen?

    logged_in | 00:00

  4. Re: Erstmal bitte ISDN für jeden...

    sneaker | 25.09. 23:47

  5. Re: Klingt nach

    Danijoo | 25.09. 23:37


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel