Android-Distribution: Cyanogenmod 10.1.2 beseitigt Masterkey-Sicherheitslücken
Cyanogenmod 10.1.2 veröffentlicht (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android-Distribution Cyanogenmod 10.1.2 beseitigt Masterkey-Sicherheitslücken

Die alternative Android-Distribution Cyanogenmod steht in der Version 10.1.2 zum Download bereit. Mit dem Update werden zwei sogenannte Masterkey-Sicherheitslöcher geschlossen. Auch in den Vorversionen von Cyanogenmod 10.1 wurden die Fehler bereits beseitigt.

Anzeige

Mit Cyanogenmod 10.1.2 wird ein neues Masterkey-Sicherheitsloch geschlossen, das erstmals durch ein chinesisches Forum bekanntwurde. Dieser neue Masterkey-Fehler in Android soll Angreifern ähnliche Möglichkeiten bieten wie das von Bluebox bekanntgemachte Sicherheitsloch, das bereits mit dem in der vergangenen Woche erschienenen Cyanogenmod 10.1.1 beseitigt wurde.

Masterkey-Sicherheitslöcher erlauben App-Änderungen

Das Sicherheitsloch ermöglicht es Angreifern, den Code einer App zu verändern, ohne dass dabei die kryptographische Signatur modifiziert wird. Unbefugte könnten so Schadcode in eine vorhandene App einschleusen und müssten den Nutzer dann nur noch zur Installation der betreffenden Datei verleiten. Eigentlich sollte das System in einem solchen Fall darauf hinweisen, dass der Code der Installationsdatei verändert wurde.

Während das von Bluebox gefundene Sicherheitsloch in allen derzeit verwendeten Android-Versionen enthalten ist, gibt es zum zweiten Masterkey-Sicherheitsloch derzeit keine näheren Details. Google hat den neuen Fehler am 3. Juli 2013 beseitigt, wann sie auf das Sicherheitsleck aufmerksam gemacht wurden, ist nicht bekannt. Unbekannt ist auch, wann Gerätehersteller Updates für ihre Kunden bereitstellen, damit das nun bekanntgewordene Sicherheitsloch geschlossen wird.

Google soll im Februar 2013 auf den ersten Masterkey-Fehler von Bluebox hingewiesen worden sein und hat seinerseits im März 2013 die Gerätehersteller von Android-Geräten mit Patches versorgt. Allerdings haben wohl die meisten Gerätehersteller bisher kein Update für ihre Geräte veröffentlicht. Google hat bisher nicht einmal die Nexus-Geräte aktualisiert, um die beiden Sicherheitslücken zu beseitigen.

Sicherheitslücken auch in älteren Versionen von Cyanogenmod geschlossen

Die Macher von Cyanogenmod bieten bereits finale Versionen von Cyanogenmod 10.1.2 an. Für Cyanogenmod 9 und 10.0 sind immerhin Nightly Builds vorhanden, mit denen die beiden Sicherheitslücken beseitigt wurden. Auch im Sourcecode von Cyanogenmod 7 sind die Fehler bereits beseitigt. Cyanogenmod 7 basiert auf Android 2.3.x alias Gingerbread, die Basis von Cyanogenmod 9 ist Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich, während Cyanogenmod 10 auf Android 4.1 alias Jelly Bean setzt. Cyanogenmod 10.1 nutzt das aktuelle Android 4.2 alias Jelly Bean.


ramboni 16. Jul 2013

ty

underlines 15. Jul 2013

MIUI hat komplette Rechte-verwaltung, die sogar automatisch darauf hinweist, wenn ein App...

SeveQ 15. Jul 2013

Danke. Eine Erfahrung, auf die ich gut verzichten kann.

jucs 14. Jul 2013

Bei Aldi gewesen vor ein paar Wochen? :-P

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Systemsteuerung (m/w)
    Sparkasse Herford, Herford
  2. Technischer Kundenbetreuer (m/w) am Service-Desk für Videokommunikation
    MVC Mobile VideoCommunication GmbH, Kronberg (bei Frankfurt am Main)
  3. Junior Testmanager eCommerce (m/w)
    exali GmbH, Augsburg
  4. Projektmanager IT (m/w)
    Motel One Group, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

    •  / 
    Zum Artikel