Android Cyanogenmod veröffentlicht neue Monthly Builds

Das Cyanogenmod-Team hat für eine Reihe von Android-Geräten neue Monatsversionen von Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) veröffentlicht. Die Programmierer haben zudem neue Android-Smartphones in den Kreis der unterstützten Geräte aufgenommen.

Anzeige

Mit der neuen Monatsversion M3 hat das Programmierteam von Cyanogenmod einen weiteren Monthly Build seines alternativen Android-Betriebssystems Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) zum Download bereitgestellt. Die Version ist bereits die dritte Monatsausgabe vom CM10.1. Verglichen mit den beinahe täglich erscheinenden Nightly Builds gelten diese als weniger fehleranfällig und stabiler.

Monatsversion mit aktuellen Funktionen von CM10.1

Anwender, die sich die Nightly Builds aus Sicherheits- oder Stabilitätsbedenken bisher nicht installieren möchten, können mit den Monthly Builds auch die aktuellen Funktionen von CM10.1 nutzen. Eine endgültige Version von CM10.1 wurde bisher nicht veröffentlicht, diese sogenannten Stable Builds gibt es nur für die Vorgängerversionen.

Nutzer der Monthly Builds können mit der neuen Version jetzt unter anderem wohl auch die Pie-Steuerung verwenden. Diese Funktion wurde Ende März 2013 in die aktuellen Nightly Builds eingebaut und stammt ursprünglich aus dem alternativen Android-ROM "Paranoid Android". Mit ihr werden die Steuerungstasten des Android-Gerätes eingeblendet, indem der Anwender mit dem Finger vom Rand auf das Display streicht. Dadurch kann der Vollbildmodus bei Geräten mit Software-Navigationstasten sinnvoll genutzt werden. Die Steuerungstasten sind dabei permanent ausgeblendet, wodurch mehr Platz auf dem Display verfügbar ist.

Xperia ZL und Optimus G werden jetzt auch unterstützt

Die neuen Monthly Builds sind bisher unter anderem für Googles Nexus 7 und Nexus 4, Samsungs Galaxy Nexus, für mehrere Tablets von Samsung, für das HTC One X und für die US-Versionen des Galaxy S3 von Samsung verfügbar. Außerdem stellten die Programmierer von Cyanogenmod einige Smartphones vor, die neu in den Kreis der unterstützten Geräte hinzugekommen sind. Dazu zählen Sonys Xperia ZL und das Optimus G von LG, für die jetzt Nightly Builds verfügbar sind.

Die aktuelle M3-Version sowie die neuen Nightly Builds des Xperia ZL und des Optimus G sind auf der Downloadseite von Cyanogenmod verfügbar. Das Cyanogenmod-ROM CM10.1 ist bereits die fünfte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7, CM9 und CM10, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread), 4.0.x (Ice Cream Sandwich) und 4.1.x (Jelly Bean) nutzen.


kiss 16. Apr 2013

IOS kommt ja nicht mal mit Jailbreak an stock Android heran wie kann man sowas nur mit...

buntspexxt 16. Apr 2013

Was sagt das Logfile?

Nebucatnetzer 15. Apr 2013

Das S1 ist fast bau gleich zum Nexus S. Die Probleme könnten evtl. auch davon kommen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  3. Solution Architect SAP NetWeaver Platforms (m/w)
    evosoft GmbH, München
  4. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel