Abo
  • Services:
Anzeige
Chih-Wei Huang wird Technikchef für Jides Remix OS.
Chih-Wei Huang wird Technikchef für Jides Remix OS. (Bild: Jide)

Android auf dem Desktop: Android-x86-Gründer wird Technikchef von Remix OS

Chih-Wei Huang wird Technikchef für Jides Remix OS.
Chih-Wei Huang wird Technikchef für Jides Remix OS. (Bild: Jide)

Der Gründer von Android-x86 ist der neue Technikchef von Remix OS. Damit wird die Zusammenarbeit zwischen dem Android-x86-Projekt und Jide weiter intensiviert. Auch soll Android auf dem Desktop vorangetrieben werden.

Jide und das Android-x86-Projekt intensivieren ihre Zusammenarbeit erheblich. Chih-Wei Huang, der Gründer des Android-x86-Projekts, werde künftig den x86-Bereich rund um Remix OS als technischer Leiter beaufsichtigen, teilte Jide mit. Damit wird er eine Schlüsselrolle bei der weiteren Entwicklung von Remix OS innehaben. Das chinesische Unternehmen Jide hatte Remix OS vor 1,5 Jahren vorgestellt.

Anzeige

Huang kam über Asus' Eee-PC-Reihe auf Android-x86

Remix OS beruht auf dem Android-x86-Projekt, das vor sieben Jahren gegründet wurde. Eine erste Zusammenarbeit zwischen Jide und dem Projekt begann bereits vor einem Jahr, Anfang dieses Jahres wurde eine Partnerschaft bekannt gegeben. Huang habe die Möglichkeiten von Jide zunächst falsch eingeschätzt, räumt er selbst ein. Gemeinsam sollen beide die Verbreitung von Android auf dem Desktop vorantreiben.

Huang kam über die Arbeit am Eee-PC von Asus dazu, eine Android-Variante für den Desktop-Einsatz zu konzipieren. Bevor er Android-x86 gründete, war er bei Asus mit für den Eee-PC verantwortlich. Asus arbeitetete seinerzeit an einer Desktop-Variante von Android, die auch auf x86-Prozessoren laufen sollte. Diesen Ansatz griff Huang auf und gründete das Android-x86-Projekt.

Remix OS 2.0 steht seit März 2016 als Betaversion zum Ausprobieren zur Verfügung. Apps erscheinen im Fenster, und es gibt eine Taskleiste samt Startmenü. Wir hatten uns die Vorabversion von Remix OS 2.0 genauer angesehen, und sie erscheint uns sehr viel versprechend. Allerdings ist dem System der Betastatus weiterhin deutlich anzumerken. Die Entwickler haben noch viel Arbeit vor sich, um ihr angekündigtes Ziel zu erreichen, Remix OS als universales, portables Betriebssystem zu etablieren. Dabei könnte Huang eine Schlüsselrolle zukommen.

Kein Termin für fertiges Remix OS 2.0

Wann die fertige Version von Remix OS 2.0 erscheinen wird, ist nicht bekannt. Zwischen der Alpha- und Betaversion vergingen zwei Monate und in den vergangenen 3,5 Monaten wurde zwar eine weitere Betaversion aber noch keine finale Version veröffentlicht. Das letzte Update der Betaversion erschien Ende April 2016.


eye home zur Startseite
jacki 20. Jun 2016

War auch mein Gedanke, da man sich durch die VM's/Player das Windows erhält bzw...

Pjörn 20. Jun 2016

Kannst dir mal einen "Transparency Report" von Apple ansehen. Das ist in Deutschland...

Bouncy 20. Jun 2016

Inwiefern? Das war bei 64bit schon immer so, und schon immer konnte man in dem Fall das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: 100 Euro mehr investierten und gleich zur...

    Der Spatz | 20:36

  2. Re: Abfrage der Umsätze der vergangen 30 Tage...

    robinx999 | 20:36

  3. Re: Port umlenken

    hle.ogr | 20:32

  4. Re: Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen...

    burzum | 20:31

  5. Re: Äußerst fragewürdiger Einfluss

    gigman | 20:24


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel