Der Flash Player wird bald nicht mehr im Play Store angeboten.
Der Flash Player wird bald nicht mehr im Play Store angeboten. (Bild: Adobe)

Android Adobe entfernt Flash Player aus dem Play Store

Adobe wird ab dem 15. August 2012 den Flash Player nicht mehr allgemein über den Play Store anbieten. Anwender, die Flash installiert haben, sollen aber noch Updates erhalten.

Anzeige

Der Flash Player wird nicht mehr für jedes Gerät zum Download in Googles Play Store für Android angeboten. Adobe hatte bereits mehrfach angekündigt, seine Unterstützung für den Player auf mobilen Geräten nach und nach einzustellen. Für Android 4.1 war Flash bereits nicht mehr erhältlich oder wurde nach einem Update stillschweigend entfernt. Ab dem heutigen 15. August 2012 soll der Player nur noch für zertifizierte Geräte erhältlich sein.

Eine Liste zertifizierter Geräte hat Adobe bereits veröffentlicht. Allerdings müssen sich die Hersteller darum kümmern, dass Flash auf ihren Geräten vorinstalliert ist. Auf Adobes Webseite wird auch gewarnt, dass eine Installation auf anderen Geräten zu Abstürzen führen kann. Denn die Stabilität werde ohne die Weiterentwicklung Adobes immer mehr abnehmen.

Gar nicht für Jelly Bean

Für Android 4.1 und den darin enthaltenen Browser hat Adobe den Player nicht angepasst. In unserem ersten Test wurde Flash automatisch nach einem Update auf Jelly Bean entfernt. Adobe warnt auch hier vor unerwarteten Abstürzen.

Anwender, die den Flash Player auf nicht zertifizierten Geräten mit früheren Android-Versionen benötigen, sollten ihn schnellstmöglich installieren, um auch noch Updates zu erhalten.

Als Plugin für Chrome?

Unklar ist, ob Google den Player als Plugin in seinem Chrome-Browser auch unter Android implementieren wird. Google liefert mit der Linux-Version des Browsers den Player aus und kümmert sich auch um Updates, seitdem Adobe auch offiziell die Unterstützung für die Linux-Version von Flash eingestellt hat.

Als Grund nennt Adobe sein verstärktes Engagement für Flash auf dem PC und mobile Applikationen, die mit AIR entwickelt werden. Ein weiterer Grund dürfte aber die anhaltende Kritik an den immer wieder auftauchenden Sicherheitslücken sein.

Für iOS gab es Flash nie und mit dem Rückzug aus Android zieht sich Adobe aus dem Großteil des mobilen Markts zurück. Nach dem Willen von Microsoft wird Flash auch unter Windows 8 keine große Rolle spielen.


redbullface 16. Aug 2012

Woher nimmst du die Schätzung? Wenn es Webseiten gibt, wo du es dringend brauchst, dann...

redbullface 16. Aug 2012

Da verwechselst du etwas. Flash ist nicht erfolgreich geworden, weil es HTML eine...

Kaiser Ming 16. Aug 2012

wenn du die Antwort kennst warum diese rethorischen Fragen das Ding ist nie fertig da...

keks.de 16. Aug 2012

Flash geht auf meinem Nexus S mit Android 4.1 noch anders als bei golem.de. Bin...

hotzenklotz 16. Aug 2012

Hmmm im system folder findet sich nur eine install flash player.apk, die aber nur wenige...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Webadministration (m/w)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Junior Performancetester (m/w)
    Interhyp AG, München
  3. Projekt-Ingenieur (m/w) Security Sicherheitssysteme
    Flughafen München GmbH, München
  4. Junior IT-Consultant (m/w)
    BREKOM GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Hunted: Die Schmiede der Finsternis [Online Code]
    5,97€ USK 18
  2. VORBESTELLBAR: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 19.11.
  3. Batman: Arkham Knight
    ab 49,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ikea

    Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung

  2. Bing

    Yahoo kann Suchpartnerschaft mit Microsoft beenden

  3. General Electric

    Flugzeugtriebwerk erhält Bauteil aus 3D-Drucker

  4. Videostreaming

    HBO wirft VPN-Schwarzseher von Game of Thrones raus

  5. Andrea Voßhoff

    Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig

  6. Release-Datum

    Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli

  7. Update

    Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht

  8. Big Data in Unternehmen

    Wenn die Firma vor Ihnen weiß, wann Sie kündigen

  9. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source

  10. Elektroautos

    Google wollte Tesla für 6 Milliarden US-Dollar kaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Re: Nutzungsbedingungen hin oder her - wer hat...

    Bautz | 08:32

  2. Re: #JohnSnowDies

    Sysiphos | 08:32

  3. Re: "warnende" assistenzsysteme

    simpletech | 08:31

  4. Re: Man könnte es kaufen ...

    Chantalle47 | 08:31

  5. Re: Boah Wahnsinn was BIGDATA so alles raus bekommt!!

    der_wahre_hannes | 08:30


  1. 07:52

  2. 07:36

  3. 07:33

  4. 07:12

  5. 18:12

  6. 17:41

  7. 17:31

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel