Abo
  • Services:
Anzeige
App-Verifzierung in Android 4.2
App-Verifzierung in Android 4.2 (Bild: Screenshot: Golem.de)

Android 4.2: Google erläutert die neue App-Prüfung

App-Verifzierung in Android 4.2
App-Verifzierung in Android 4.2 (Bild: Screenshot: Golem.de)

In Android 4.2 hat Google die Funktion integriert, Applikationen vor der Installation auf Schadfunktionen zu überprüfen. Damit sollen Smartphones und Tablets besser vor Schadsoftware geschützt werden. Dazu hat Google nun nähere Details bekanntgegeben.

Google hat in Android 4.2 eine neue Sicherheitsfunktion integriert. Vor der Installation von Anwendungen jenseits des Play Store werden diese nun auf Schadfunktionen überprüft. Damit soll verhindert werden, dass sich Anwender unbemerkt Schadsoftware installieren. Direkt in Googles Android-App-Shop wurde der Schadsoftware-Erkenner Bouncer Anfang des Jahres integriert. Die Android-Apps werden damit innerhalb des Play Store auf Schadfunktionen hin untersucht und dann aus dem Shop verbannt.

Anzeige
  • Apps aus Quellen jenseits von Googles Play Store werden erst nach Abfrage installiert. (Screenshot: Golem.de)
Apps aus Quellen jenseits von Googles Play Store werden erst nach Abfrage installiert. (Screenshot: Golem.de)

Weil es auf Android-Geräten ohne Probleme möglich ist, Apps aus anderen Shops oder auch nur von einer Webseite herunterzuladen, war es bisher dennoch möglich, sich Schadsoftware jenseits des Play Store einzufangen. Dies will Google mit der neuen Sicherheitsfunktion in Android 4.2 ändern. Zur Arbeitsweise der Neuerung hat Google weitere Details bekanntgegeben.

Funktion sendet Daten an Google

Die Funktion "Apps verifizieren" ist in Android 4.2 standardmäßig aktiviert und überprüft Anwendungen vor der Installation. Wenn der Nutzer das erste Mal eine Anwendung installiert, die davon überprüft wird, gibt es eine Abfrage, ob die betreffenden Daten an Google gesendet werden dürfen. Für die App-Prüfung werden etliche Daten an Google gesendet. Dazu zählen zur App gehörende URLs, die Geräte-ID, die Versionsnummer der verwendeten Android-Version, die IP-Adresse sowie Cookies.

Wenn die App-Überprüfung eine Anwendung bemerkt, die möglicherweise Schadcode enthält, wird der Anwender vor der Installation der App gewarnt. Wenn es sich bei einer Anwendung eindeutig um Schadsoftware handelt, wird die Installation der App verhindert. Erst durch Abschalten der Sicherheitsfunktion lässt sich in diesem Fall die betreffende App starten.

Generell steht die App-Überprüfung nur dann zur Verfügung, wenn der Play Store installiert ist, was bei den meisten Android-Geräten ohnehin der Fall ist.

Allerdings wird es noch viele Monate dauern, bis diese Sicherheitsverbesserung auf den am Markt befindlichen Geräten vorhanden sein wird, bis also die Gerätehersteller ein Update auf Android 4.2 anbieten. Bisher laufen weniger als 30 Prozent der Android-Geräte mit Android 4.0.x oder Android 4.1.x. Der Großteil davon entfällt auf Android 4.0.x, das vor über einem Jahr erschienen ist. Die überwiegende Mehrheit der Android-Geräte läuft mit einer älteren Version.


eye home zur Startseite
consulting 17. Nov 2012

Ließe sich machen; kein Problem. Doch ginge das auf Kosten des Profits der Hersteller...

consulting 17. Nov 2012

Das zu "wird noch Monate dauern". Bei Google-Geräten wohl eher zu verneinen.

Nephtys 15. Nov 2012

Eine Zeitmaschine reicht ja schon aus bei entsprechenden Treibern :D Wer weiß was so bei...

neocron 15. Nov 2012

Richtig. Ist natuerlich aufwendig. Aber fuer die sicherheit lohnenswert. Auch werbungfuer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  2. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Bye Bye Samsung

    crazypsycho | 01:53

  2. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    mambokurt | 01:45

  3. Re: Da hat ihm die Strahlung wohl gar nichts...

    Moe479 | 01:43

  4. Lieber Geld spenden

    ecv | 01:42

  5. mit Linux...

    mambokurt | 01:39


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel