AOKP hat eine neue Version seiner Custom-ROM veröffentlicht.
AOKP hat eine neue Version seiner Custom-ROM veröffentlicht. (Bild: AOKP)

Android 4.2 AOKP veröffentlicht neues Custom-ROM

Das Android Open Kang Project (AOKP) hat mit Cyanogenmod gleichgezogen und eine komplett neu programmierte, auf Android 4.2 basierende Version seines Custom-ROM veröffentlicht. Die Android-Distribution ist momentan für drei Nexus-Geräte verfügbar, die Installation löscht jedoch alle Daten.

Anzeige

Nutzer eines Galaxy Nexus, eines Nexus 4 und der WLAN-Version des Nexus 7 können jetzt eine neue Ausgabe der alternativen Android-Distribution AOKP (Android Open Kang Project) auf ihren Geräten installieren. Die Programmierer haben auf ihrer Website die auf Android 4.2 basierende Fassung JB-MR1 zum Download bereitgestellt.

Laut einer Mitteilung des AOKP-Teams war aufgrund der Implementierung von Android 4.2 alias Jelly Bean eine komplette Neuprogrammierung des Custom-ROM notwendig. Die neue Version ist zunächst nur für die oben genannten Nexus-Geräte verfügbar, die Programmierer haben allerdings bereits eine Portierung auf andere Geräte angekündigt.

Unterstützung weiterer Geräte angekündigt

So sollen mit der nächsten Build auch Varianten des Galaxy S2, des Galaxy S3 und des Galaxy Note unterstützt werden. Ein wöchentlicher beziehungsweise halbwöchentlicher Veröffentlichungsrhythmus der Builds soll auch bald wieder aufgenommen werden.

Neben einigen Fehlerkorrekturen der ursprünglichen Android-Version hat das AOKP-Team die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten seiner Distribution in die neue Version eingearbeitet. So kann beispielsweise weiterhin die Navigationsleiste auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sowie die Statusleiste angepasst werden. Zu den neuen Funktionen zählt unter anderem eine konfigurierbare Schnelleinstellungsleiste, die auf Googles Quicksettingsmenü basiert.

Löschung der Daten notwendig

Bei der Installation der neuen AOKP-Version müssen alle Daten auf dem Android-Gerät gelöscht werden. Dies gilt nach Angabe der Entwickler auch für Nutzer, die bereits eine ältere AOKP-Distribution auf ihrem Gerät installiert haben.

Vor der Installation muss die Custom Recovery auf den aktuellen Stand gebracht werden. Das Recovery-System gehört zu jedem Android-Gerät. Es dient dazu, das Betriebssystem neu aufzuspielen, falls das Gerät aufgrund eines Softwarefehlers nicht mehr funktioniert. Um eine inoffizielle Android-ROM wie AOKP zu installieren, muss ein alternatives Recovery-Programm vorhanden sein. Das AOKP-Team empfiehlt TWRP.

Das Android Open Kang Project existiert seit November 2011 und stellt für eine Vielzahl von Geräten alternative Android-Versionen zur Verfügung. Diese basieren auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich, Android 4.1 und Android 4.2.1 alias Jelly Bean. Im Unterschied zu den ROMs von Cyanogenmod erscheinen bei AOKP keine täglichen Nightly Builds.


Wary 07. Jan 2013

Naja da steht auch überall nur "more features", aber welche steht nirgendwo. Trotzdem...

ultrawipf 06. Jan 2013

Ich hab es jetzt auch geschafft. Das Problem war eine fehlerhafte CWM Version. CWM neu...

xviper 04. Jan 2013

"ROM" als Bezeichnung für das Gesamtsystem ist an sich schon völlig bescheuert. Bei...

wakefred 04. Jan 2013

nicht alles kann man per apps machen. z.b. den tablet-mode auf dem Galaxy Nexus und...

GodsBoss 04. Jan 2013

Danke, kannte ich noch nicht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwaretester - Engineering Software (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  2. Leiter (m/w) Elektronik- / Embedded Software-Entwicklung
    invenio Group AG, Rüsselsheim, Mannheim, Karlsruhe oder Stuttgart
  3. Softwareentwickler für Embedded Systeme (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling bei Regensburg
  4. Projektleiter (m/w) für IT-Transformationsprogramm in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate Supersale bei Alternate
  2. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3
  3. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    323,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Catalyst 15.5 Beta

    Neuer Radeon-Grafiktreiber beschleunigt Project Cars stark

  2. Akku-Uhrenarmband

    Apple Watch soll über verdeckten Port schneller laden

  3. Sprachassistent

    Google Now wird schlauer

  4. Google

    Fotos-App mit unbegrenztem Cloud-Speicher

  5. Project Brillo

    Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich

  6. Umfrage

    IT-Nachwuchs erwartet Einstiegsgehalt von über 46.000 Euro

  7. Android M

    Google mit neuem System für App-Berechtigungen

  8. Windows 7

    Drahtzieher von PC Fritz erhält über sechs Jahre Haft

  9. NC Soft

    Wildstar wird Free-to-Play

  10. SMS

    O2 warnt Handy-Kunden vor automatischem Internetzugriff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  2. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

  1. Witcher 3 Verbesserungen

    Algo | 06:00

  2. Re: Saläre Schweiz: Median = 85k / Jahr direkt...

    DerVorhangZuUnd... | 05:49

  3. Re: Bitte nicht wie bei iOS...(SuperSU for...

    zettifour | 05:36

  4. Re: Ist auch eine Korruptions-Simulation enthalten?

    Atzeonacid | 05:19

  5. Re: Wer will das denn sehen?

    Atzeonacid | 05:13


  1. 03:08

  2. 23:20

  3. 21:09

  4. 20:58

  5. 20:12

  6. 20:06

  7. 19:57

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel