Android 4.1: Jelly Bean erhält Fraunhofer-Audio-Codec
Jelly Bean: Android unterstützt Surround-Sound. (Bild: Google)

Android 4.1 Jelly Bean erhält Fraunhofer-Audio-Codec

In die aktuelle Android-Version Jelly Bean ist der Audio-Codec AAC ELD vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen integriert.

Anzeige

In der aktuellen Android-Version 4.1 alias Jelly Bean ist ein Audio-Codec des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS): Jelly Bean enthält den Codec AAC Enhanced Low Delay (ELD).

Obwohl Jelly Bean schon seit einiger Zeit verfügbar ist, hat das Fraunhofer IIS erst jetzt bekanntgemacht, dass AAC ELD Teil von Android ist. In Apples mobilem Betriebssystem iOS ist der Codec seit Version 4 integriert.

Auch das vom Fraunhofer IIS mit entwickelte Telekonferenzsystem Vconect nutzt diesen Codec - es ist also möglich, mit einem Android-Smartphone oder -Tablet das System zu nutzen.

Da der Codec auch auf iPhone und iPad zur Verfügung stehe, könnten Entwickler jetzt Apps schreiben, die Voice-over-IP-Kommunikation zwischen Android- und iOS-Geräten ermöglichten, sagte Matthias Rose vom Fraunhofer IIS Golem.de.


Lachser 31. Aug 2012

genau, MHL ist das stichwort. es braucht ein entsprechendes kabel und schon kann man die...

Lala Satalin... 31. Aug 2012

Mag sein. Bleibt nur zu hoffen, dass es mit Opus auch ein neues Containerformat gibt...

katzenpisse 31. Aug 2012

"Da der Codec auch auf iPhone und iPad zur Verfügung stehe, könnten Entwickler jetzt...

crazy_crank 31. Aug 2012

Ich frag mich manchmal obs da überhaupt grosse Unterschiede gibt. Mein Fernseher kann...

eror333 31. Aug 2012

Ich dachte man soll opus für VoIP benutzen!

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  2. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen
  3. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel