Android 4.0 Cyanogenmod 9.0-RC1 veröffentlicht

Die alternative Android-Distribution Cyanogenmod 9.0 ist als Release Candidate erschienen. Sie basiert auf Android 4.0 und unterstützt zahlreiche Smartphones und Tablets.

Anzeige

Rund 255 Tage nach der Veröffentlichung von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich (ICS) hat das Cyanogenmod-Team nun einen Release Candidate von Cyanogenmod 9.0 auf Basis von ICS veröffentlicht. Cyanogenmod springt damit von Android 2.3.7 auf 4.0.4.

Diesem Release Candidate 1 sollen weitere ebenfalls als RC1 markierte Release Candidates folgen, denn nachdem nun das Kernsystem stabilisiert wurde, geht die Arbeit an den gerätespezifischen Anpassungen weiter. So sollen in weiteren RC1-Versionen mehr Geräte unterstützt werden.

Die derzeit von Cyanogenmod 9.0 RC1 unterstützten Geräte sind unter get.cm aufgelistet, samt Downloadlinks für die jeweilige Version. Insgesamt finden sich 36 Einträge für Cyanogenmod 9.0-RC1 in der Liste, sie beziehen sich aber zum Teil nur auf unterschiedliche Ausgaben eines Geräts. Unter anderem aufgelistet werden Geräte wie das Sony Ericsson Xperia Play und Xperia Mini, Motorola Xoom und Cliq, das Asus Eee Pad Transformer, HTC Sensation und Incredible 2, LG Nitro HD/Optimus LTE, Samsung Galaxy Tab und Galaxy Note, das Samsung Galaxy S 2 sowie das ZTE V9.


ag.babynator 02. Jul 2012

Soweit läufts seit letzter Woche einwandfrei! Bis auf eins (ist mir bisher...

ramboni 29. Jun 2012

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1450962

chrulri 29. Jun 2012

Oh mein Gott... Echt jetzt? Wow! Mit diesem Link werden alle verfügbaren offiziellen CM...

PaytimeAT 28. Jun 2012

Hab gerade mein SGS2 geflasht und kann nur sagen SUPER, kein TouchWiz :D Ich finde das...

ag.babynator 28. Jun 2012

Es gab da Schwierigkeiten beim Flashen... Erst wollte der CWM nicht und als die Inst...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Servicemanager (m/w)
    BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, Giengen bei Ulm
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Product Owner (m/w)
    CONJECT AG, Munich
  4. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  2. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  3. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  4. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  5. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz

  6. Golem.de programmiert

    BluetoothLE im Eigenbau

  7. Netzneutralität

    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

  8. Skylanders Trap Team

    Gefangen im Echtweltportal

  9. Drohnenmusik

    Let's Robo 'n' Roll

  10. Lumina

    Neuer Qt-Desktop für PC-BSD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel