Anzeige
Alpha 2 von Cyanogenmod 9 für HPs Touchpad
Alpha 2 von Cyanogenmod 9 für HPs Touchpad (Bild: Golem.de)

Android 4.0 Alpha 2 von Cyanogenmod 9 für HPs Touchpad ist fertig

Die Alpha 2 von Cyanogenmod 9 gibt es nun für HPs Touchpad. Cyanogenmod 9 bringt Android 4.0 auf das WebOS-Tablet. Mit der neuen Alphaversion kommt Hardwarebeschleunigung für Videos dazu.

Anzeige

Nach der Alpha 0.6 von Cyanogenmod 9 für das HP Touchpad ist kürzlich die Alpha 1 erschienen, nun folgt die Alpha 2. Mit der Alpha 2 wurden einige Probleme bei der Hardwarebeschleunigung für die Videowiedergabe beseitigt. Sie kann Netflix-Videos abspielen, was es mit der Alpha 1 noch nicht gibt. Zudem wurde die Wiedergabe von Youtube-Videos und lokalen Videos mit Hardwarebeschleunigung optimiert.

Weitere Verbesserungen betreffen die Touchscreen-Unterstützung sowie die Änderung der dpi-Zahl. Das Tablet läuft wahlweise mit 120 oder 160 dpi. Standardmäßig läuft es mit 160 dpi, damit es keine Probleme bei der Nutzung des Android Market gibt. Mit 160 dpi sollen sich alle Android-Anwendungen aus dem Android Market installieren lassen, auch wenn die Darstellung dann nicht immer optimal ist. Wenn das Touchpad mit 120 dpi betrieben wird, lassen sich manche Anwendungen aus dem Android Market aufgrund einer Filtereinstellung nicht mehr installieren, obwohl sie prinzipiell auf dem Touchpad laufen. Im Gegenzug gibt es eine höhere Auflösung.

Hardwarebeschleunigung für Videos wird weiter verbessert

Die Umstellung der Auflösung soll mit der Alpha 2 einfacher sein. Für die Hardwarebeschleunigung von Videos sind weitere Verbesserungen in naher Zukunft geplant.

Die Alpha 2 von Cyanogenmod 9 für das HP Touchpad richtet sich vor allem an versierte Anwender. Denn bei der Nutzung von Cyanogenmod können noch immer irreparable Schäden an dem WebOS-Tablet auftreten.

Cyanogenmod 9 basiert auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. In den Alphaversionen funktioniert noch nicht alles. So gibt es noch keine Kamera- und Mikrofonunterstützung und die Tonwiedergabe arbeitet noch nicht zufriedenstellend. Die Macher von Cyanogenmod erwägen, die gegenwärtige Bibliothek Libaudio nicht mehr zu verwenden und stattdessen zu der Bibliothek für das CAF zu wechseln. Außerdem werden für den Dateiaustausch per USB seit Android 3.x alias Honeycomb MTP (Media Transfer Protocol) oder PTP (Picture Transfer Protocol) verwendet. Die Touchpad-Version von Cyanogenmod unterstützt den normalen Massenspeichermodus nicht.

Wer bereits Cyanogenmod 7 auf seinem Touchpad verwendet, kann direkt auf Cyanogenmod 9 wechseln. Cyanogenmod 7 basiert auf Android 2.3.7 alias Gingerbread. Dazu muss aber der ACMEInstaller2 für die Installation verwendet werden. Ein Update von Cyanogenmod 9 ist mit Clockwordmod möglich.

Langfristig eine Tri-Boot-Lösung geplant

Cyanogenmod 9 läuft als Dual-Boot-Lösung auf dem Touchpad, so dass Anwender beim Hochfahren des Tablets entscheiden können, ob sie WebOS oder Android nutzen wollen. Langfristig soll es möglich sein, Cyanogenmod 7 und Cyanogenmod 9 neben WebOS als Tri-Boot-Lösung zu betreiben.

Bei der Installation von Cyanogenmod wird die Medienpartition des Touchpads verkleinert, um Platz für die Android-Installation zu schaffen. Die Medienpartition gibt sich Android gegenüber als Speicherkartensteckplatz aus, so dass Daten zwischen WebOS und Android darüber ausgetauscht werden können.

Neben Cyanogenmod gibt es mit Miui eine weitere Android-Portierung für das Touchpad. Miui basiert auf Android 2.3.7 und befindet sich ebenfalls noch im Entwicklungsstadium. Eine Cyanogenmod-Version auf Basis von Android 3.x alias Honeycomb ist für das Touchpad nicht geplant.

HP hat Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben. Wenig später wurde unter anderem das Touchpad zu Preisen von 100 und 130 Euro verramscht. Seit Anfang Dezember 2011 ist bekannt, dass HP WebOS als Open Source weiterführen will.


Schnarchnase 23. Feb 2012

Das Multitasking, Synergy und Just Type sind die wichtigsten Dinge, die ich nicht missen...

wirry 23. Feb 2012

Steht in der Beschreibung ja sogar drin: für Humble Bundle nicht erforderlich. Auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Security-Berater im Kundenbereich (m/w)
    TÜV Informationstechnik GmbH, Essen
  2. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München
  3. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. SAP Anwendungsentwickler (m/w) HCM
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Microsoft Surface Book bestellen und bis zu 550 Euro Cashback erhalten
  2. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  3. TIPP: Western Digital 4TB Elements Desktop externe Festplatte USB3.0
    129,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deepmind

    Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten

  2. Virtual Reality

    Google soll neues Cardboard planen - ohne Pappe

  3. Maru

    Der Desktop-Modus für Android-Smartphones

  4. Respawn Entertainment

    Titanfall 2 kommt mit Kampagne und TV-Serie

  5. Autonomes Fahren

    Induktionsladung für Google-Autos geplant

  6. Verkauf

    iRobot will keine Militärroboter mehr bauen

  7. Reparaturprogramm

    Einige Mac Pro weisen Grafikfehler auf

  8. Captive Portals

    Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird

  9. Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

  10. Tuxedo Infinitybook

    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Re: Für was Wlan ?

    M.P. | 11:20

  2. Quake nicht Doom

    Porterex | 11:20

  3. Re: Wo ist das Problem mit HTTPS?

    hannob (golem.de) | 11:19

  4. Re: Ein Unproblem

    Bogggler | 11:18

  5. Re: Wie bin ich froh, dass meine Audigy 2 ZS...

    Delacor | 11:17


  1. 11:12

  2. 11:09

  3. 10:50

  4. 10:19

  5. 07:44

  6. 07:26

  7. 07:16

  8. 07:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel