Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom VDSL
Telekom VDSL (Bild: Deutsche Telekom)

Anbieterwechsel: Wenn die Telekom-Subfirma nicht einmal klingelt

Telekom VDSL
Telekom VDSL (Bild: Deutsche Telekom)

Laut VATM setzt die Telekom beim Anbieterwechsel billige Hilfskräfte aus Subunternehmen ein, die unter extremem Zeitdruck arbeiten. Oft würden nur Benachrichtigungskarten zur Abwesenheit eingeworfen, ohne an der Tür zu klingeln. Doch die Telekom soll nicht alleine Schuld sein.

Anzeige

Weil die Deutsche Telekom völlig überforderte Subfirmen beauftrage, häuften sich die Probleme beim Anbieterwechsel. Wie VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner am 26. Februar 2015 in Berlin erklärte, würden oft Benachrichtigungszettel in den Briefkasten eingeworfen, nach denen der Kunde nicht angetroffen worden sei, ohne dass die Techniker überhaupt an der Tür geklingelt hätten. Dazu lägen eidesstattliche Versicherungen von Betroffenen vor.

"Die Branche braucht dringend eine eigene Service-Gesellschaft, die sich mit gut ausgebildetem Personal - gerne auch von der Telekom - diskriminierungsfrei um schnelle und reibungslose Umschaltprozesse kümmert", sagte Grützner. "Unsere große Sorge ist, dass für diese wichtigen Leistungen zunehmend billige Hilfskräfte aus Subunternehmen eingesetzt werden, die unter extremem Zeitdruck arbeiten."

In den Jahren 2011 bis 2014 sei die Vergabequote bei der Tochtergesellschaft Deutsche Telekom Technischer Service von 9,7 auf 12,6 Prozent gestiegen. Im gleichen Zeitraum sei die Zahl der Vollzeitarbeitskräfte um knapp 10 Prozent, nämlich von 21.000 auf 19.000 gesunken, erklärte der VATM unter Berufung auf Angaben der Gewerkschaft Verdi.

Physikalische Umschaltung von Leitungen

Der VATM arbeite mit der Telekom intensiv an der Entwicklung und Nutzung von elektronischen Schnittstellen, die die Servicequalität deutlich verbessern sollen. Doch die physikalische Umschaltung von Leitungen stelle anders als beim Mobilfunk oder bei den Energieversorgern sehr hohe Anforderungen an die beteiligten Unternehmen.

Beim Telefonanbieterwechsel muss die Umschaltung auf den neuen Anbieter innerhalb eines Kalendertages erfolgen. Die Bundesnetzagentur hatte im August 2014 erklärt, dass die Telekom nicht allein schuld daran sei, wenn der Wechsel von Festnetz- und Internetanschlüssen mitunter wochenlang dauere.

Weil die Telekom wiederholt ihre Pflichten beim Anbieterwechsel verletzte, hatte die Bundesnetzagentur gestern ein Bußgeld in Höhe von 75.000 Euro verhängt. "Die ersten drei Bußgelder richteten sich nicht gegen die Telekom. Dieses Mal sind wir betroffen", sagte Telekom-Sprecher Andreas Middel.


eye home zur Startseite
Würmchen86 18. Mär 2015

Also da kommst du um einiges günstiger mit anderen Anbietern weg! SIehe hier, diese...

subangestellt 01. Mär 2015

... und genau so ist es.

subangestellt 01. Mär 2015

Allerdings haben Sie das getan, genau wie die anderen 90%: Die Techniker kommen nicht...

subangestellt 01. Mär 2015

Weil es IMMER jemanden gibt der denkt noch billiger sein zu können, und die Telekom dies...

Avarion 28. Feb 2015

Jepp, sehe ich genauso. Schläge haben mir auch schon andere Idioten angedroht. Deren Pech...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 19:04

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    körner | 19:03

  3. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Bujin | 19:02

  4. Re: Bulls....

    Trott | 18:49

  5. Es sind immer die Ausländer

    Strongground | 18:39


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel