Abo
  • Services:
Anzeige
Epic Citadel läuft nun auch in Chrome und Opera
Epic Citadel läuft nun auch in Chrome und Opera (Bild: Epic Games)

asm.js: Epic Citadel läuft auch in Chrome und Opera

Die von Mozilla und Epic veröffentlichte HTML5-Demo Epik Citadel läuft nun offiziell auch in Chrome und Opera, die für asm.js geschriebenen Code dank diverser Optimierungen schneller ausführen.

Anzeige

Mozilla hat zusammen mit dem Spielehersteller die Unreal Engine in HTML5 umgesetzt und im Mai 2013 die Demo Epic Citadel veröffentlicht, um zu zeigen, wozu die von Mozilla entwickelte Javascript-Erweiterung asm.js imstande ist. Ab sofort unterstützt Epic Citadel neben Firefox zwei weitere Browser: Chrome ab der Version 31 und Opera ab der Version 18. Zwar unterstützen die beiden Browser asm.js offiziell nicht, sind aber dank einiger Optimierungen in der Lage, entsprechenden Code schneller auszuführen als noch vor wenigen Monaten.

Laut Mozilla läuft Epic Citadel in Firefox, der asm.js direkt unterstützt, noch etwas schneller als in den beiden auf Blink und V8 basierenden Browsern. Die beiden anderen Browser hätten aber aufgeschlossen, heißt es in einem Blogeintrag.

Bei asm.js handelt es sich um eine Javascript-Erweiterung, mit der bestimmte Javascript-Programme zwei- bis fünfmal so schnell ausgeführt werden können wie bisher.

Konkret handelt es sich bei asm.js um ein Javascript-Subset, so dass sich für asm.js geschriebener Code in jeder Javascript-Engine ausführen lässt. Javascript-Engines, die auf asm.js aber vorbereitet sind, wie die von Firefox, Chrome und Opera, können den Code deutlich schneller ausführen. Unterm Strich sollen asm.js-Programme etwa halb so schnell sein wie nativer Code, der in C/C++ geschrieben wurde. Damit erreicht Javascript mit asm.js in etwa die Geschwindigkeit von Java und C#.

Um diesen Geschwindigkeitssprung zu erreichen, führt asm.js strikte Typen für Integer und Floats sowie einen virtuellen Heap ein, der durch ein Typed Array repräsentiert wird. Integer-Variablen werden nach dem aktuellen Entwurf mit dem Anhang "|0" versehen, Floats wird ein "+" vorangestellt. Die Einhaltung der strikten Typen kann beim Parsen des Javascript-Codes überprüft werden, vorausgesetzt, die Javascript-Engine wird mit "use asm"; dazu angewiesen.

Da sich die Typen während der Laufzeit nicht verändern, kann für den entsprechenden Code ein Ahead-of-Time-Compiler verwendet werden. Auch eine Garbage-Collection ist nicht mehr notwendig, was letztendlich dafür sorgt, dass der Javascript-Code deutlich schneller ausgeführt werden kann. Gedacht ist asm.js vor allem für automatisch aus anderen Sprachen erzeugten Javascript-Code, beispielsweise C-Code, der per Emscripten in Javascript übersetzt wird. Nachtrag vom 17. November 2013, 10:10 Uhr:

In der Meldung hieß es ursprünglich, Chrome 31 und Opera 18 unterstützten asm.js. Das ist nicht korrekt. Die beiden Browser sind aber dank diverser Optimierungen in der Lage, entsprechenden Code deutlich schneller auszuführen. Offizielle Unterstützung für asm.js bieten Chrome und Opera nicht. Das wurde im Artikel entsprechend korrigiert.


eye home zur Startseite
Haxx 27. Nov 2013

Multithreading gibt es bei asm.js schlicht nicht (vorteil nacl). Das müsste dann schon...

poke53281 27. Nov 2013

Das Frage ich mich auch. Ist mir jedenfalls nicht bekannt, dass Chrome asm.js...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  2. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  3. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  4. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones

  5. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  6. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus

  7. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  8. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  9. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  10. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Rollenspiele sind out

    ArUmNIaX | 11:21

  2. Endlich :-)

    user0345 | 11:19

  3. Re: Eher Sorge statt Angst

    der_wahre_hannes | 11:15

  4. Wenn man schon auf eine "unoffizielle Version...

    Bohnensack | 11:13

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    neocron | 11:10


  1. 11:40

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:30

  5. 10:00

  6. 08:36

  7. 07:26

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel