Abo
  • Services:
Anzeige
Ampera-e basiert auf dem Chevrolet Bolt.
Ampera-e basiert auf dem Chevrolet Bolt. (Bild: Opel)

Ampera-e: Opels neues Elektroauto kommt 300 km weit

Ampera-e basiert auf dem Chevrolet Bolt.
Ampera-e basiert auf dem Chevrolet Bolt. (Bild: Opel)

Opel hat mit dem Ampera-e sein erstes reines Elektroauto vorgestellt. Einen Verbrennungsmotor zur Reichweitenverlängerung gibt es bei dem fünfsitzigen Fahrzeug, das auf dem GM Chevrolet Bolt basiert, nicht.

Der Opel Ampera-e soll 2017 als Nachfolger des Opel Ampera produziert werden, wie GM-Chefin Mary Barra mitteilte. Der Nachfolger wird statt vier nun fünf Sitzplätze bieten.

Anzeige
  • Ampera-e (Bild: Opel)
  • Ampera-e (Bild: Opel)
Ampera-e (Bild: Opel)

Das fünftürige Fahrzeug basiert auf dem Chevrolet Bolt, wobei dem Auto das typische Opel-Markengesicht verpasst wurde. Auch am Heck wurde das Fahrzeug überarbeitet. Der Chevrolet Bolt ist 4,16 Meter lang und mit einem Elektromotor mit 150 kW ausgerüstet. Der Akku mit 60 kWh soll innerhalb einer Stunde zu 80 Prozent geladen werden können. Er soll das Auto etwa 300 bis 320 Kilometer weit bringen. Das Fahrzeugleergewicht liegt bei 1.624 kg.

Der Bolt wird der Kompaktklasse zugerechnet und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h. Ob das beim Opel Ampera-e auch so ist, bleibt abzuwarten. Opel nannte bisher weder technische Details noch einen Preis des Fahrzeugs.

Der Chevy Bolt soll ab dem vierten Quartal 2016 in den USA ohne staatliche Vergünstigungen 37.500 US-Dollar kosten.

Der Nissan Leaf 2016, der am ehesten mit dem Opel Ampera-e verglichen werden kann, ist mit einem 24 kWh Akku für 135 km Reichweite oder einem 30 kWh Modell für 172 km Reichweite erhältlich. Er ist etwas kleiner als der Opel.


eye home zur Startseite
tezmanian 15. Feb 2016

Dies stimmt, daher war ja auch die Idee mit der Möglichkeit des kurzzeitigen Boost. Also...

Trollversteher 15. Feb 2016

weiten nicht automatisch die selbe Laufzeit, oder? Doch, das kann ich, indem ich Wagen...

Atalanttore 15. Feb 2016

Ausnahme. Außerhalb der EU gab es damals noch keine Regulierungen bezüglich Ladestecker...

Sebbi 14. Feb 2016

Deine Arbeitsstelle ist 150 km entfernt? Dann bist du der Kandidat für sündhaft teure...

Neuro-Chef 13. Feb 2016

Ääh.. wechseln?!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz
  2. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Pete Sabacker | 00:00

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    grslbr | 27.08. 23:55

  3. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    DrWatson | 27.08. 23:51

  4. Re: Teure Geräte

    t3st3rst3st | 27.08. 23:50

  5. Re: Was für ein Unfug...

    Trockenobst | 27.08. 23:49


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel