Amazon Weniger Gewinn wegen Ausgaben für Kindle und Streaming

Amazons Umsatz ist auf über 21 Milliarden US-Dollar gestiegen. Doch durch weiter wachsende Investitionen für den Kindle, den Streaming-Service Prime und neue Lagerhäuser bleibt davon wenig übrig.

Anzeige

Amazons Gewinn ist um 45 Prozent auf 97 Millionen US-Dollar (21 Cent pro Aktie) gesunken. Das gab das Unternehmen am 29. Januar 2013 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Gewinn noch 177 Millionen US-Dollar (38 Cent pro Aktie). Die Analysten hatten einen Gewinn von 28 Cent pro Aktie erwartet.

Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 21,27 Milliarden US-Dollar.

Die Ausgaben Amazons wuchsen um 22 Prozent. Der operative Gewinn stieg um 56 Prozent auf 405 Millionen US-Dollar. Die Kosten für den Betrieb der Fulfillment-Center erhöhten sich von 1,66 Milliarden US-Dollar auf 2,26 Milliarden US-Dollar.

Die Kosten für den Bereich Technologie und Content, zu dem die Ausgaben für die Kindle-Geräte und die Lizenzen für den Streaming-Service Prime gehören, stiegen von 862 Millionen US-Dollar auf 1,35 Milliarden US-Dollar.

"Wir sehen jetzt den Wechsel, den wir erwartet haben", sagte Firmenchef Jeff Bezos. "Nach fünf Jahren sind E-Books nun ein Multi-Milliarden-Dollar-Bereich für uns, der im vergangenen Jahr um ungefähr 70 Prozent gewachsen ist. Im Vergleich dazu hatten gedruckte Bücher im Dezember 2012 mit 5 Prozent den niedrigsten Zuwachs seit 17 Jahren."

Amazons Finanzchef Thomas Szkutak sagte in der Telefonkonferenz mit Analysten, dass der Umsatz im Ausland um 21 Prozent auf 9,09 Milliarden US-Dollar gestiegen sei. Größere Investitionen seien in China und in neuen europäischen Märkten geplant. Auf die Frage des Nomura-Analysten Brian Nowak nach dem Content-Verkauf über Kindle-Geräte machte Szkutak keine genauen Angaben. Die Entwicklung sei "sehr gut", sagte er.


Puppenspieler 30. Jan 2013

"You can also watch Amazon Instant Video on any internet-connected computer. Simply go to...

ubuntu_user 30. Jan 2013

finden investitionen natürlich schlecht XD

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel