Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Vize Andy Jassy auf der AWS re:invent
Amazon-Vize Andy Jassy auf der AWS re:invent (Bild: Richard Brian/Reuters)

Amazon-Technik-Vorstand: "Cloud-Sparte wird so wichtig wie unser Onlinehandel"

Amazon-Vize Andy Jassy auf der AWS re:invent
Amazon-Vize Andy Jassy auf der AWS re:invent (Bild: Richard Brian/Reuters)

Amazon sieht seine Cloud-Sparte AWS als bald genauso wichtig wie seinen gesamten Onlinehandel. "Aktuell fügen wir jeden Tag mehr Kapazität hinzu, als wir im Jahr 2003 insgesamt hatten", sagte ein Sprecher.

Amazon erwartet, dass seine Cloud-Sparte Amazon Web Services das gleiche Umsatzvolumen wie sein Handelsgeschäft erreichen wird. "Ich glaube, dass diese Sparte wahrscheinlich so groß werden wird wie unser Handelsgeschäft", sagte Amazon-Technik-Vorstand Werner Vogels der Zeitung Die Welt. Amazon Web Services wachse aktuell schneller als erwartet.

Anzeige

Amazon sei dabei, den Dienst weiter auszubauen: "Aktuell fügen wir jeden Tag mehr Kapazität hinzu, als wir im Jahr 2003 insgesamt hatten." Vogels sagte, dass der Cloud-Markt aktuell reifer werde und sich diversifiziert. "Wir glauben nicht, dass dieser Markt von einer Firma allein dominiert werden kann."

Amazon wolle die Preise im Markt weiter drücken: "Cloud Computing ist für uns ein Geschäft mit großem Umsatzvolumen, aber sehr niedrigen Margen - und wir sind glücklich damit, denn das kennen wir aus dem klassischen Handelsgeschäft. Ich verkaufe lieber einen Rechenzyklus für einen Cent, als ihn gar nicht zu verkaufen." Amazon berichtete Ende Januar 2013 über sein viertes Quartal 2012. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 21,27 Milliarden US-Dollar. Amazons Gewinn sank um 45 Prozent auf 97 Millionen US-Dollar. Die Ausgaben Amazons wuchsen wegen hoher Investitionen um 22 Prozent. Der operative Gewinn stieg um 56 Prozent auf 405 Millionen US-Dollar. Die Kosten für den Bereich Technologie und Content stiegen von 862 Millionen US-Dollar auf 1,35 Milliarden US-Dollar.

Die Berliner Startupszene sei sehr wichtig für Amazon: "Berlin ist in Europa gerade jetzt der Hotspot für IT-Dienstleistungen für Verbraucher, die Innovations-Keimzelle für neue Unternehmen."

Zum 1. Dezember 2012 wurde das Speichern von Daten in Amazons S3 billiger. Berechnet Amazon für die Speicherung des ersten TBytes derzeit 12,5 Cent pro GByte und Monat, sank der Preis auf 9,5 US-Cent. Deutlicher fiel die Preissenkung bei größerem Speichervolumen aus: Wer mehr als 1 TByte an Daten ablegt, zahlt für die nächsten 49 TByte nur noch 8 statt bisher 11 US-Cent pro GByte und Monat. Für die nächsten 450 TByte fallen 7 US-Cent statt 9,5 US-Cent pro GByte und Monat an. Darüber hinaus sank der Preis für die nächsten 500 TByte von 9 auf 6,5 US-Cent pro GByte und Monat.


eye home zur Startseite
Senf 09. Apr 2013

So solls sein. Die Frage ist nur, ob es auch beim TO in seinem Hochsicherheits-Heim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (-90%) 1,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Es wird immer was vergessen

    triplekiller | 20:51

  2. Re: Hyperloop BUSTED!

    Eheran | 20:48

  3. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    hle.ogr | 20:45

  4. Re: Vakuum

    Eheran | 20:45

  5. Re: Da find ich das A4-SFX von DAN besser

    hle.ogr | 20:40


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel