Abo
  • Services:
Anzeige
Neues Fire HD 6 von Amazon
Neues Fire HD 6 von Amazon (Bild: Amazon)

Amazon-Tablet: Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

Amazon hat mit dem Fire HD 6 ein FireOS-Tablet mit 6-Zoll-Display vorgestellt. Neu sind außerdem überarbeitete Versionen des 7-Zoll-Modells und des Fire HDX 8.9. Die aktualisierte FireOS-Version basiert nun auf Android 4.4 alias Kitkat.

Anzeige

Amazon hat drei neue Fire-Tablets vorgestellt: Ganz neu ist das Fire HD 6, das erste Amazon-Tablet mit 6-Zoll-Display. Die beiden Modelle Fire HD 7 und Fire HDX 8.9 wurden technisch überarbeitet. Der Namenszusatz Kindle ist bei den neuen Modellen verschwunden.

  • Fire HD 6 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 6 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 7 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 7 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
Fire HD 6 (Bild: Amazon)

Außerdem gibt es eine neue Version von FireOS, das erstmals auf Android 4.4 alias Kitkat basiert. Die Tablets können bereits in Deutschland bestellt werden, die Auslieferung erfolgt aber erst im Oktober 2014, und im Fall des Fire HDX 8.9 sogar erst im November 2014.

Amazons preisgünstiger Einstieg in die Fire-HD-Reihe

Mit dem Fire HD 6 bietet Amazon ein Tablet zum Kampfpreis von 100 Euro an, das allerdings mit einer Displaydiagonalen von 6 Zoll einen deutlich kleineren Bildschirm hat. Außerdem ist der Speicher von 8 GByte im Basismodell äußerst dürftig, denn einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es nicht. Und von diesen 8 GByte stehen dem Nutzer gerade einmal 5 GByte zur Verfügung. Sinnvoller ausgestattet ist das 16-GByte-Modell, das 20 Euro mehr kostet.

Das Fire HD6 hat ein IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, einen Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz und 1 GByte Arbeitsspeicher. Vorn ist eine VGA-Kamera und hinten eine 2-Megapixel-Kamera verbaut. Hochwertige Aufnahmen dürften damit nicht möglich sein. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth in nicht genannter Version. Ein NFC-Chip ist nicht vorhanden, alle neuen Fire-Tablets haben keinen HDMI-Anschluss. Das Tablet ist 169 x 103 x 10,7 mm groß und wiegt 290 Gramm.

Fire HD 7 mit größerem Display

Das Fire HD 7 unterscheidet sich vom 6-Zoll-Modell nur durch das größere Display. Wie beim Fire HD 6 hat das IPS-Display eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was eine niedrigere Pixeldichte ergibt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat es einen schnelleren Prozessor und die beiden Kameras, das Kindle Fire HD hat keine. Dafür wurde bei der WLAN-Bestückung gespart: Das alte Modell hatte noch Dual-Band-WLAN und wird von Amazon derzeit für 100 Euro verkauft.

Die technische Ausstattung ist ansonsten identisch mit der 6-Zoll-Variante. Amazon macht keine Angaben dazu, ob der Akku des 7-Zoll-Modells stärker ist. Beide Tablets sollen bei durchschnittlicher Nutzung maximal 8 Stunden mit einer Akkuladung laufen - beim alten Modell wird eine maximale Laufzeit von 10 Stunden angegeben. Das 7-Zoll-Tablet ist 191 x 128 x 10,6 mm groß und wiegt 337 Gramm.

Überarbeitetes Fire HDX 8.9 

eye home zur Startseite
Cohaagen 18. Sep 2014

"Fire OS 4 will be available on all 4th generation Fire tablets and will be available for...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  3. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  4. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. Um den 15-Prozent-Gutschein in Anspruch nehmen zu können, kaufen die Nutzer einfach ihren...
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  2. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  3. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  4. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  5. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  6. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre

  7. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  8. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  9. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  10. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Re: Was sind die MS und Google-Alternativen?

    Praefectus | 14:01

  2. Re: Wie lange werden wir noch über jeden Unfall...

    Dino13 | 14:00

  3. Re: Änderungen in der Lizensierung

    registrierungen... | 14:00

  4. Re: Wenn sich der Nutzungsstandort des Homespots...

    ScaniaMF | 14:00

  5. Re: Der unnötige Aufpasser

    AllDayPiano | 13:59


  1. 13:54

  2. 13:24

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:15

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel