Abo
  • Services:
Anzeige
Der Kindle Paperwhite verfügt über eine Displaybeleuchtung.
Der Kindle Paperwhite verfügt über eine Displaybeleuchtung. (Bild: Amazon)

Amazon: Preis des Kindle Paperwhite um rund 23 Prozent gesenkt

Amazons E-Book-Reader Kindle Paperwhite scheint ein Auslaufmodell zu sein, das nun deutlich vergünstigt verkauft wird. Wer Kunde einer Tankstellenkette sein will, bekommt das Gerät sogar noch günstiger.

Anzeige

Amazon verkauft den E-Book-Reader Kindle Paperwhite bis zum 14. April 2014 für 30 Euro weniger zum Kaufpreis von 99 Euro. Das Gerät kostete bislang 129 Euro. Das 6 Zoll große E-Ink-Display mit integrierter Beleuchtung erreicht eine Auflösung von 212 ppi. Der Speicherplatz ist mit 2 GByte für E-Books ausreichend groß dimensioniert, so dass einige Hundert Bücher auf dem Gerät Platz finden.

Die Tankstellenkette Shell bietet Besitzern der Bonuskarte Shell Clubsmart den Kindle Paperwhite regional kostenlos an, wenn sie 999 Punkte erreicht haben. Das teilte Golem.de ein Leser mit, der auch den entsprechenden Prospekt abfotografierte. Das Angebot gilt nur im Mai 2014.

Bei der Anmeldung erhält der Shell-Kunde 200 Punkte gutgeschrieben. Die weiteren Punkte werden anschließend für getankte Treibstoffe oder in der Tankstelle erworben Waren vergeben. Vom 9. bis zum 22. April gibt es beispielsweise beim Kauf von Schokoriegeln im Wert von 1,50 Euro 100 Punkte, wobei allerdings nur solche Produkte bonusberechtigt sind, die mit dem Clubsmart-Logo ausgezeichnet wurden.

Vermutlich räumt Amazon mit dieser Aktion die Lager, weil bald ein neues Kindle-E-Ink-Gerät auf den Markt kommt. Das passierte auch schon mit dem Kindle Touch, als der Paperwhite auf den Markt kam.


eye home zur Startseite
eizi 08. Apr 2014

Naja, mit nem normalen Buch hat man auch kein Licht ist für mich jetzt nicht so das "Must...

chimar 08. Apr 2014

Chip.de sagt dann auch Allerdings geht dem Reader nach fast 18 Stunden maximaler...

derdiedas 08. Apr 2014

90¤ für ein von Amazon bezahltes 3G! Ich kenne keinen anderen Hersteller der so etwas...

Ovaron 07. Apr 2014

Bitte spoilere doch solche Weisheiten künftig um Schaden beim Leser zu vermeiden! Ich...

nonameHBN 07. Apr 2014

damit sind die an meiner Stamm-Tanke immer sehr sparsam :( kann ich heute mal auf dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  3. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  4. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

  1. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    divStar | 05:27

  2. Re: Die einzige App die HoloLens braucht um sich...

    divStar | 05:26

  3. Re: Schon 2x deshalb nicht bei Völkner und 1x...

    ClausWARE | 04:47

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    ClausWARE | 04:41

  5. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ClausWARE | 04:19


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel